Ab wann Alkoholiker

Alkohol

Alkoholentgiftung

Alkoholfreies Bier

Alkoholmissbrauch

Alkoholabhängigkeit

Alkoholprobleme bei Jugendlichen

Alkoholentgiftung

Alkoholentwöhnung

Alkoholentzug

Alkoholentzug und Medikamente

Alkoholentzug zu Hause

Alkoholforum

Alkoholfreies Umfeld

Alkoholhaltige Lebensmittel

Alkoholiker

Das Ansehen von Alkoholikern
Alkoholentgiftung

Da es sich bei der Alkoholsucht um eine Krankheit handelt, ist es auch sehr wichtig, dass die Alkoholentgiftung von einem Arzt begleitet wird. Ein reiner Arztbesuch tut nicht weh, kann von jedem in unserem Land wahrgenommen werden und dennoch scheuen sich viele alkoholkranke Menschen vor diesem Schritt.

Jeder Arzt hat eine Schweigepflicht und weiss aus Erfahrung, welche Form der Alkoholentgiftung für den Einzelnen gut und richtig ist. Ob er dann zusammen mit dem Alkoholkranken sich für eine ambulante oder stationäre Alkoholentgiftung entscheidet, kann auch nur ein Arzt beurteilen. Selbstdiagnosen, die dann auch noch ohne Arzt vollzogen werden, führen zu einem sogenannten kalten Entzug ( nicht vom Arzt begleitet ) und können unkontrollierbare Entzugserscheinungen hervorrufen. Diese können zum Beispiel ein Krampfanfall sein, der ohne sofortiges ärztliches Eingreifen auch tödlich enden kann.

Bei der Alkoholentgiftung geht es in erster Linie darum, den Körper vom Alkohol zu entziehen und die körperlichen Gesamtfunktionen darauf einzustellen, dass er ohne Alkohol funktioniert. Regelmässiger Alkoholkonsum hat den Körper so an den Alkohol gewöhnt, dass es nun eine Entwöhnung geben muß.

Um möglichen Entzugserscheinungen beim Suchtkranken vorzubeugen, können vom Arzt auch Medikamente verabreicht werden. Diese helfen die Entzugserscheinungen zu lindern und werden auch nur bei Bedarf verabreicht.

Keiner sollte sich scheuen, seine Scham also überwinden und für eine Alkoholentgiftung zur eigenen Sicherheit immer einen Arzt aufsuchen.