Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Mehrfachabhängigkeit

Es gibt viele Drogen und viele suchtkranke Menschen konsumieren auch mehrere Suchtmittel zusammen.

Ob es sich dabei um:

  • Alkohol und Medikamente
  • Alkohol und leichte Drogen
  • Medikamente und illegale Drogen

oder andere Zusammensetzungen handelt, ist nebensächlich.

Schwierig wird es dann, wenn diese suchtkranken Menschen Hilfe brauchen und einen entsprechenden Entzug von mehreren Suchtmitteln auf einmal machen müssen.

Gerade auch, wenn eins der Suchtmittel Medikamente sind, die ja auch für die Linderung von Entzugserscheinungen von dem behandelnden Arzt verabreicht werden.

Hier und auch bei allen anderen Entzügen von Suchtmitteln, sollte unbedingt ein Arzt hinzu gezogen werden. Ein sogenannter kalter Entzug, also ohne ärztliche Begleitung, kann lebensgefährlich sein.

Eine Mehrfachabhängigkeit kommt zum Beispiel oft bei Frauen vor, die auch Alkoholabhängig sind und die morgendlichen Entzugserscheinungen dann mit Tabletten kompensieren wollen.

Lassen sie sich in einer Suchtberatungsstelle oder bei ein einem Arzt ihres Vertrauens beraten, damit sie den Weg in ein suchtmittelfreies Leben sicher beginnen können.