Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Co-abhängig ....und mittlerweilen ziemlich frustriert

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Diandra
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2142
Registriert: 26.03.2006, 23:35

Beitrag von Diandra » 11.08.2006, 11:36

Hallo liebe Sunas,

ja da hast Du recht, genauso fühlt man sich dann. Man ist draussen :?

Habe gestern abend tatsächlich noch Besuch bekommen und er hat so einiges erzählt. Es war sehr interessant, wie er die Thera diesmal beurteilt. Beim letzten Mal war ja alles larifari. Diesmal setzt er sich wohl damit auseinander und arbeitet tatsächlich mit.

Was mich sehr verblüfft hat - bei einer Sitzung wurden alle gefragt, wen sie als Vorbildung wählen würden. Sagte er: Meine Partnerin :shock: Habe ich gefragt, wie kommst Du denn darauf ? Sagt er: na weil Du ohne mich so toll zurechtkommst und weiterhin alles im Griff hast.
Hätte nu nie gedacht, dass er das überhaupt sieht oder drüber nachdenkt.

Trotz der Ernsthaftigkeit gab es auch einiges zu lachen :D Ob er will oder nicht - ich kenne ihn ziemlich gut - seine Regungen, Gedanken und manche Handlungsweise.

Nun will er Samstag wieder den ganzen Tag mit uns verbringen - schaun wir mal wie es wird.

Wünsche allen hier ein wunderschönes WE - sooo langsam naht ja der Feierabend und das Wochenende steht vor der Tür.

Dir liebe Sunas wünsche ich auch einen feinen Freitag *lächel* ach ja, eine PN kannst Du wohl noch nicht schreiben oder beantworten, weil Du noch nicht ganz so lang da bist - vielleicht hat es auch was mit der Anzahl der geschriebenen Beiträge zu tun - irgendwie so jedenfalls :)


Grüßle
Diandra

Diandra
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2142
Registriert: 26.03.2006, 23:35

...jetzt könnt ich fast "gute Nacht" sagen *auf.Uh

Beitrag von Diandra » 13.08.2006, 00:51

Hallöchen,

der Tag heute war ganz okay.

Irgendwie kristallisiert sich jetzt so langsam raus, dass wir uns Samstags wohl sehen und an den anderen sechs Tagen bleibt er bei seinen Leutchen, damit man ihm nicht nachsagen kann, dass er sich von jeglichen gemeinsamen Freizeitaktivitäten so langsam ausschließt und den Kontakt zur Gruppe verliert.

Gefällt mir nicht so richtig - aber ich kann gut damit leben. Wird er wohl auch irgendwie recht mit haben.

Und jetzt wünsch ich hier allen einen schönen stressfreien Sonntag.

LG
Diandra

Diandra
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2142
Registriert: 26.03.2006, 23:35

Beitrag von Diandra » 14.08.2006, 12:00

Hallo Elki,

im Zeitalter des Handys warte ich ganz bestimmt nicht auf einen *Piep*. Ich gestalte mir meine Tage schon so, wie ich das will und klebe nicht zu Hause am Tel. und warte auf ein Lebenszeichen :)

Es ist einfach ätzend, wenn ich mit Dingen konfrontiert werde, die ich nicht regeln kann. Wo man auch nicht mal eben jemanden bitten kann, ob die/der das nicht mal eben erledigt. Und wo Handwerker derart teuer sind, dass man das nicht mal so eben nebenbei machen lassen kann. Und wenn man dann nachfragt und bittet kommt dieser Blick: Du weisst, sowas kann mich schnell überfordern, also laß mich in Ruhe damit.
Ein Wort mehr dazu gesagt und er zieht sich mal wieder bis anodazumal zurück. Er kann sich ja nun recht leicht ausklinken und bekommt jedes Recht dazu. Na mal heftigst drüber grübeln, wie ich aus das noch auf die Reihe bekomme.

Irgendwas nagt seit gestern wieder an mir. Diese Situation nervt mich. Kann denn nicht auch mal irgendetwas von ihm selber kommen - ist ja nicht so, als wäre das jetzt was ganz neues für ihn.

Herjee jetzt nehm ich so langsam auch merkwürdige Züge an - das bin ich doch gar nicht - dieses rumgejammere.

Grüßle
Diandra

Sunas

Beitrag von Sunas » 14.08.2006, 15:23

Hallo Diandra,

wünsche Dir von hier aus eine schöne Woche. :-)

Die Regelung, dass Ihr Euch nur Samstag seht, finde ich gar nicht so schlecht. Das gibt dem ganzen evtl. eine Beständigkeit und Ihr könnt Euch vielleicht gut aufeinander einlassen. Kann aber auch ganz schön hart sein, weil ein Tag pro Woche nicht wirklich viel ist. Und da darfst Du ruhig merkwürdige Züge annehmen und auch mal rumjammern. ;-) Aber nicht zu lange *lach*

Liebe Grüße - sunas

Diandra
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2142
Registriert: 26.03.2006, 23:35

Beitrag von Diandra » 14.08.2006, 16:33

Hallo liebe Sunas,

auch ich wünsche Dir eine tolle Woche :D

Eine Beständigkeit ? Oh ja - ungefähr so wie wenn morgens der Wecker immer um 5.45 Uhr klingelt *Augenverdreh* - wo bleiben da die schönen Überraschungen.
Ich bin doch kein PC, der Samstags auf "Schönwetterperiode" programmiert ist *Schnute.zieh* und wehe Wolken ziehen auf, dann is der Tach hinüber - außerdem mag ich Samstage nicht so - die haben ein Flair von "einkaufen gehen" und "liegengebliebener Hausarbeit". Ich denke, ich werde das mal auf Sonntags verlegen *nick*

Nee nee Sunas - gott sei Dank halten die Zustände nie lang an bei mir - wie gesagt irgendwie gehen die immer unterwegs verloren :wink:

Grüßle
Diandra

Diandra
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2142
Registriert: 26.03.2006, 23:35

Beitrag von Diandra » 14.08.2006, 23:58

weia *räusper* erwähnte ich heute nachmittag die Überraschungen ?

Um 19.00 Uhr saß ich mit meinen Mädels beim Abendessen und da klopft es an die Tür. Na suuuper bestimmt wieder die Nachbarn von oben *Augenverdreh* - na und wer steht dann im Türrahmen. Mein Partner.

Habe mich sehr darüber gefreut und habe es ihm auch gesagt. Und dann konnte ich sogar meine Sorgen loswerden und er will schauen, wie wir das gemeinsam und mit Hilfe anderer doch noch in den Griff bekommen.

Nach diesem Gespräch sehen manche Dinge nun auch wieder anderes aus. Ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll, aber er legt ein Tempo vor, biegt links ab, dann wieder rechts und wenn das so weitergeht bin ich bald völligst verwirrt.

Wir haben schon oft erlebt, dass er sehr empfänglich ist, wenn ich mir über irgendwas Gedanken mache, die manchmal gar nicht im Bezug stehen mit dem was wir dann gerade machen. Er steht dann auf und führt genau diesen Gedankengang aus. Bisschen unheimlich fand ich das schon immer.

Mein verrücktestes Erlebnis war voriges Jahr, als er in seiner WG gelebt hat. Ich hab im Internet ein Bild gesehen, welches mir echt gut gefiel. Waren Engel drauf. Fand es wunderschön aber mir war klar, keine Chance es aufzuhängen, findet er bestimmt ganz schön kitschig. Also abgehakt.
Ca. 9 Wochen später kam er mit einer Rolle unterm Arm angedackelt, hielt mir die Rolle hin: das ist für Dich. Ich pack das Poster aus und wär fast umgefallen - genau dieses Bild aus dem Internet hat er mir geschenkt. Ich hab ihn nur ungläubig angesehen - als ich im Internet rumgesurft bin war ich definitiv allein zu Hause.

Also im Moment fühle ich mich regelrecht überrannt - heute so - morgen so

Wird das jetzt die ganzen vielen Monate noch so weitergehen - ich sollte langsam an eine Bachblütentherapie denken - irgendwas was mir Gelassenheit und Zufriedenheit gibt :)

Grüßle
Diandra

henri
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1401
Registriert: 08.03.2005, 20:39

Beitrag von henri » 15.08.2006, 00:28

Hallo Diandra

Das ist ja eine tolle Überraschung, und ich freue mich auch für dich. Aber gleichzeitig fange ich doch an ein bisschen zu bremsen. Stell dir nicht vor, dass das jetzt für immer so ist, er ist erst am Anfang der Therapie und du wirst auch noch manchmal von ihm enttäuscht werden. Trotzdem sieht die Welt doch schon wieder viel freundlicher für dich aus.

Lieben Gruß
Henri

Diandra
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2142
Registriert: 26.03.2006, 23:35

Beitrag von Diandra » 15.08.2006, 11:51

Hallo Henri,

mach das ruhig - ich weiß ja, dass Du recht hast :)
Deswegen ja auch die Bachblüten :P

Ich kann mich ja gar nicht auf irgendwas einstellen - das Wechselbad erfolgt ja fast wöchentlich zur Zeit.
Hoffentlich gleitet das irgendwann mal in ruhigeres Gewässer :)

Grüßle
Diandra

Gesperrt