Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Endlich wieder Hoffnung

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Speranza
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1211
Registriert: 27.09.2011, 15:18
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von Speranza » 27.11.2018, 19:42

Ich bedanke mich recht herzlich über die schöne Resonanz und die guten Wünsche von euch, das tut mir unheimlich gut :D

LG Marie

Sunny1976
neuer Teilnehmer
Beiträge: 78
Registriert: 03.10.2017, 10:58

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von Sunny1976 » 27.11.2018, 20:04

Liebe Marie,

auch ich möchte mich ganz herzlich von Dir verabschieden. Auch wenn wir uns nur kurze Zeit hier begegnet sind, so fand ich Deine Antworten und wie klar Du schreibst sehr sehr gut.

Du hast Karsten folgendes geschrieben im Thread bezüglich des Bezahlforums (sorry, ich schnalle es leider immer noch nicht, wie ich aus einem anderen Thread zitieren kann :oops: :

"Warum ich mich gegen eine Bezahlung entscheide, ich war über ein Jahr im bezahlten Teil des Forums und habe mir etwas anderes vorgestellt. Ich habe mich dort einsam gefühlt und kaum jemanden gefunden mit dem ich mich austauschen konnte ich fühlte mich eher ignoriert. Entweder schreiben die User seitenlange Monologe oder immer die gleichen User tauschen sich aus, aber das ist jetzt mein eigenes Empfinden.

Ich denke wenn es in ein Bezahlforum umgewandelt werden soll müsste sich noch einiges verbessern."

Da sprichst Du mir aus dem Herzen, das habe ich auch so gesehen. Auch ich werde mich hier dann jetzt Ende Dezember verabschieden. Schade... !

Ich wünsche Dir alles Gute, das alle zukünftigen Wünsche in Erfüllung gehen!
Liebe Grüße
Sunny

Speranza
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1211
Registriert: 27.09.2011, 15:18
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von Speranza » 27.11.2018, 21:10

Hallo Sunny!

Dankeschön, ich wünsche auch dir alles erdenklich Gute für dein weiteres Leben lasse dich nicht unterkriegen und alle deine Wünsche sollen sich erfüllen.

LG Marie

Speranza
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1211
Registriert: 27.09.2011, 15:18
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von Speranza » 02.12.2018, 12:25

Es geht also doch weiter hier im Forum, einerseits freue ich mich andererseits denke ich "Na wer weiss schon wie lange??" Meinerseits werde ich mich bemühen mich mehr einzubringen vielleicht bringt es ja was. Es ist nur frustrierend sich immer wieder zu bemühen und dann keine Resonanz vom Betreffenden zu bekommen.

LG Speranza

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15129
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von Hartmut » 02.12.2018, 22:40

Hallo Marie,

in einem anderen Thread hast du geschrieben.
Der einzige Angehörige der getrunken hat war mein Ex-Mann. Er hatte mein Vertrauen so missbraucht dass ich ihm nie wieder vertraut hätte
In wieweit wäre dein Vertauen zu einem trockenen Alkoholiker oder ist das nicht mehr möglich? Das würde mich mal interessieren.

Gruß Hartmut

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 152
Registriert: 03.03.2018, 06:08
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von la vie » 03.12.2018, 08:06

Liebe Speranza,
ich freue mich sehr, dass du weiter hier bleibst. Vieleicht bleibt ja Sunny auch.
LG la vie.

Speranza
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1211
Registriert: 27.09.2011, 15:18
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von Speranza » 03.12.2018, 09:26

Hallo Hartmut!
In wieweit wäre dein Vertauen zu einem trockenen Alkoholiker oder ist das nicht mehr möglich? Das würde mich mal interessieren.
Der Vergleich Vertrauen und trockener Alkoholiker hinkt jetzt etwas ich denke bestimmt nicht er wäre nicht vertrauenswürdig weil er früher getrunken hat. Ich bin halt ein gebranntes Kind gerade was das Vertrauen betrifft es ist für mich etwas sehr Wichtiges.

Ich denke aber dass viele Alkoholiker die trocken geworden sind am Anfang einen schweren Stand haben und erstmal vor den Angehörigen beweisen müssen dass man ihnen wieder vertrauen kann.

LG Marie

Speranza
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1211
Registriert: 27.09.2011, 15:18
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Endlich wieder Hoffnung

Beitrag von Speranza » 03.12.2018, 09:30

Hallo la vie!

Tatsächlich hatte ich überlegt ob ich bleiben soll da ich dieses Hin und Her schlecht ertragen kann. Aber ich hoffe es kehrt jetzt wieder Ruhe ein.

LG Marie

Antworten