Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Distanz aber wie?

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

JuliaTara
neuer Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 23.02.2018, 11:45

Beitrag von JuliaTara » 03.05.2018, 12:47

Hallo cielo72,

danke für deine aufbauenden Worte. Mir hilft es sehr, mich hier im Forum austauschen und meine Situation schildern zu können. Es ist viel schlimmer geworden, seit ich wieder bei ihm eingezogen bin. Ich habe ihn über das verlängerte Wochenende kaum gesehen, weil er auf "Sauftour" war. Was ich gar nicht begreife ist, dass er weiß, wie es mir damit geht und erwartet, dass ich trotzdem bei ihm bleibe. Er kommuniziert mit mir als ob nichts wäre und ich denke mir nur, werde ich hier für dumm verkauft oder habe ich irgend etwas nicht mitbekommen???

Und was du zum Thema "auf deinem Weg weitergehen" gesagt hast, stimmt. Ich merke, wie ich mich immer mehr von ihm abgestoßen fühle und mich immer mehr emotional von ihm entferne. Natürlich habe ich noch viele Ängste, habe Angst mich ihm gegenüber so zu äußern, wie ich es gerne würde. Wobei ich nicht weiß, ob das überhaupt noch Sinn macht.

Ich schaffe den Absprung, das weiß ich. Bloß erfordert es so viel Kraft und Mut und zeitweise fühle ich mich so klein und hilflos und denke, vielleicht bilde ich mir alles nur ein. Als ob ich nicht ganz dicht wäre.

Liebe Grüße
Julia

cielo72
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 549
Registriert: 10.02.2016, 11:00

Beitrag von cielo72 » 03.05.2018, 13:24

Hallo Julia,

Du bildest Dir dies nicht ein und bist völlig normal, aber ich kenne genau diese Gedanken von mir und es ist sehr schwer sich davon zu lösen.

Diese völlige Ignoranz der Situation von XY ist mir auch geläufig, als wenn überhaupt nichts passiert wäre und es wird von Mal zu Mal schlimmer, da du doch (oder auch ich) wieder zurückgekommen bist.

Versuche nochmals deine ganze Kraft zu sammeln, in deinem Tempo, überstürze nichts, denn lieber die Trennung endgültig zu schaffen, als nochmals "einzuknicken".

Ich weiss, es ist sehr leicht geschrieben, aber schaue nach Vorne, noch bist Du nicht zu sehr an ihn gebunden.

Liebe Grüße
cielo72

Gotti
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3519
Registriert: 04.02.2008, 19:01

Beitrag von Gotti » 04.05.2018, 06:41

Klar ist es jetzt noch viel schlimmer geworden. Jetzt geniesst er SEINE MACHT über dich!
Er hat dich so weit manipuliert, wieder zu ihm zurückzukommen, zu zeigen, welchen Fehler du gemacht hast..... Er geniesst deine Schwäche und nutzt dich aus.... Erniedrigt dich noch mehr.
Das bist du nicht wert!!!!!!!!
Keine Frau - kein Mann ist so eine Behandlung wert!!!!
Nein, Julia, geh !!! Du schaffst es nochmal und du kannst es durchhalten!!!!
Das ist keine Liebe. :cry: Ist es vielleicht nie gewesen, weil er nur jemanden für "das Aussenherum" gebraucht hat.
Wer liebt, möchte dass es dem anderen gut geht. Dann lässt er ihm das spüren. Dann redet er freundlich und wertschätzend mit ihm. Bleibt auch in Streitgesprächen oberhalb der Gürtellinie - sieht in ihm seinen Nächsten, den er genauso behandelt, wie er selbst behandelt werden möchte.
Alles andere ist NIX wert auszuhalten.
Meine Freiheit wird mir täglich bewusster und wertvoller! Ich bin inzwischen so "stark" geworden. Und das geht weiter. :oops: Jeden Tag spüre ich, wieviel Kraft ich dadurch gewinne, alleine über mein Wohl regieren zu können. Naja, fast, denn bisschen Arbeit usw. regiert auch nicht immer so wohlig. :lol:
Alleinsein - ist nicht so schlimm, wenn du dann immer wieder vor Augen holst, wie er dich behandelt hat. Seine Worte, das unwürdige Verhalten, seine Abwesenheiten....
Und wenn du da durch bist - habe bisschen Geduld mit dir!!! - dann kannst du offen für die Welt weiterleben. Und glaub mir!: Die Welt ist schön!!!!! Es gibt so viel, dass ich noch erLeben möchte , kann, werde...

JuliaTara
neuer Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 23.02.2018, 11:45

Beitrag von JuliaTara » 04.05.2018, 16:33

Liebe Gotti,

du hast so recht. Ich fühle mich jetzt so richtig wie sein Fußabtreter, sein Abfalleimer, nicht mehr und nicht weniger. Und seine totale Ignoranz der Situation ist als würde er mich verhöhnen. Er hat heute tatsächlich gefragt warum es mir denn so schlecht geht. Ich dachte, ich falle aus allen Wolken.

Er ist jetzt auf Dienstreise und ich habe mir eine kleine Wohnung gefunden, in die ich nächste Woche einziehen kann. Doie Tage dazwischen kann ich bei Freunden unterkommen. Mir graut allein bei dem Gedanken ihn sehen zu müssen, ich will einfach nur weg.

@cielo72: Hast du dich auch gefühlt als würde man dich einfach nur für dumm verkaufen? Ich werde dieses Gefühl nicht los und das tut so weh und macht mich so wütend. Am meisten tut weh, dass ich mich so lange so habe behandeln lassen. Ich habe keine Angst ohne ihn zu sein, sondern bin einfach nur traurig, dass ich fast einundhalb Jahre auf ihn verschwendet habe.

Ich wünsche euch viel Kraft und liebe Grüße
Julia

Gotti
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3519
Registriert: 04.02.2008, 19:01

Beitrag von Gotti » 05.05.2018, 06:45

Nein, mach dir keine Gedanken, was und wieviel Zeit du verschwendet hast! Hak es ab unter dem Titel: Wieder was gelernt fürs Leben! Vor allem hast du gelernt, für DICH Entscheidungen zu treffen. Und wenn du erst einmal ein paar Wochen alleine gelebt hast ( wer weiß welche neuen Menschen derweil in dein Leben purzeln ???) , wirst du ein neues Selbstbewusstsein aufbauen. Mach die Augen auf, und schau auf die schönen Dinge im Leben! Genieße jeden schönen Moment in der Sonne, in der Natur, mit Freunden,....
Manchmal hilft es auch, auf die weniger schönen Dinge des Lebens zu schauen. Die Kranken, Alten, wirklich Einsamen zu sehen. Dann wird die eigene Sorge klein und kleiner. Und wenn man dann vielleicht noch so einem Anderen helfen kann, wird das eigene Leid manchmal schnell vergessen.
Es ist gut, dass du Freunde hast, zum Unterschlüpfen, zum Reden und Vergessen lernen! Und es ist auch schön, dass du schon eine neue Wohnung für dich hast!!! Zukunft für dich!!!Es geht weiter!!!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und ganz viel gute Ablenkung!!!
LG Gotti

Antworten