Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Bianca - Co-Abhängigkeit

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Antworten
lütte69
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1962
Registriert: 28.05.2012, 09:44

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von lütte69 » 28.12.2018, 09:14

Hallo Bianca,

ich kann mich Aurora nur anschließen. Für Dich weißt Du doch, was Du möchtest und was nicht. Auch ich kenne die Angst davor, das eigene Leben umzukrempeln. Aber Du musst nicht alles auf einmal angehen. Mach es schrittweise - immer ein kleines Stückchen. Ändere Kleinigkeiten - das macht Mut für größere Schritte. Du musst Dich nicht ändern, damit er in Ruhe weiter saufen kann. Du darfst Dich ändern, damit Du mit Deinen Kindern zufrieden leben kannst.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Geduld
sonnige Grüße
Lütte

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 28.12.2018, 10:04

Dankeschön ja ich weiß es ja auch ist immer sehr schwer was andres zu machen und dann kommt das ich liebe dich aber nur er was saufen tut und was will ich versuche es Mal stark zu sein

Speranza
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1210
Registriert: 27.09.2011, 15:18
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Speranza » 28.12.2018, 10:28

Hallo Bianca!

Neben einem Alkoholiker kann man nicht zufrieden leben und auch für die Kinder ist es nicht gut. Wenn er nicht aufhören will dann soll er eben weitersaufen, aber dann ohne dich und die Kinder. Du und die Kinder habt euch ein schönes Leben verdient versuche kleine Schritte zu gehen ohne auf ihn Rücksicht zu nehmen.

LG Marie

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 28.12.2018, 10:48

Ja Dank ich versuche es LG Bianca

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 28.12.2018, 20:20

Mir geht es heute wieder Mal schlecht bin müde und traurig bin auch bisschen gereizt das nervt mich heute bin immer am überlegen was ich mach und ob ich es schaffe das dorch halten mit der streng LG Bianca

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19110
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Linde66 » 28.12.2018, 20:44

Was würdest du denn gern machen?

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 28.12.2018, 21:34

Weiß ich auch nicht bin am überlegen kommt nichts raus das nervt mich total weiß nicht ob das normal ist denke aber schon 14 Jahre sind lange und Man hat noch Kinder ich weiß das viele denken das ich so doff bin und ihn nicht einfach raus schmeißen tuhe die Angst ist in mir ist mein erster mann und bin einfach unsicher es nervt habe keine richtigen Freunde wo Mann einfach Mal reden kann

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12530
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Aurora » 30.12.2018, 12:03

Hallo Bianca,

du bist nicht zu doof für alles. Das, was du fühlst ist ganz "normal" für Leute, die in Coabhängigkeit sind. Also in einer Ehe oder Partnerschaft mit einem Alkoholiker.

Dass du keine Freunde hast ist schon blöd, obwohl ich weiß, dass Freunde auch oft nicht verstehen, was in Coabhängigen passiert. Oft sagen sie: "nun hau doch ab von ihm" aber das ist eben nicht so leicht. Wovor hast du denn Angst? Was kann passieren, wenn du dich trennst oder ihn rausschmeißt?

Du kannst alle deine Gedanken hier aufschreiben. Hier hält dich keiner für zu doof weil wir alle so ähnliche Gefühle hatten oder haben. Dass, was du gerade durchmachst, habe ich auch durchgemacht. Ich kann dich also gut verstehen. Ich habe es aber hinter mir und weiß, dass das auch geht und das Leben danach richtig, richtig gut ist!

Liebe Grüße
Aurora

Antworten