Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Bianca - Co-Abhängigkeit

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 30.12.2018, 19:12

Hallo Aurora,
Ich habe angst das ich versagen tuhe alles Mutter und meine Tochter die sowieso schon mehr ihren Papa braucht und immer ausrasten tut wen ich mich mit im in der Wolle habe und sagt dass ich leise seinen soll ,und nicht wieder sprechen soll ich kann mein Mund nicht Halten wen er immer nur am maulen alles mache ich falsch und wen ich zuviel mich einmischen tuhe bekommen ich r eine ohr feige oder mein harre werden gezogen oder mir wird in den Arm gekniffen na meine Angst ist das ich nichts kann schlimm das weiß ich :cry: :?:

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12530
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Aurora » 01.01.2019, 11:42

Hallo Bianca,

diese Angst zu versagen kann ich gut verstehen. Aber "versagen" ist schon ein hartes Wort. "Fehler machen" finde ich besser. Natürlich machen Menschen Fehler, das ist ganz normal so.

Deine Tochter verhält sich irgendwie auch coabhängig. Sie hält vermeintlich zu ihrem Vater - aber vielleicht kann sie auch einfach den Streit nicht ertragen und hat auch ihre Angst, was da passieren könnte. Immerhin sieht sie doch, dass dein Mann dich auch schlägt und kneift und an deinen Haaren zieht. Das ist doch schlimm! Das ist Misshandlung! Und das brauchst du dir nicht gefallen zu lassen!

Meinst du, dass ist deiner Tochter egal? Dass ihre Mama Prügel bekommt? Vielleicht hält sie vermeintlich deshalb zum Vater, um ihn nicht noch mehr zu reizen.

Ich hoffe, du hast den Jahreswechsel gut überstanden.

Liebe Grüße
Aurora

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 01.01.2019, 18:23

Hallo kann sein kann sie schon verstehen das sie so ist meine Schuld ich fühle mich echt schuldig das ich mir so viel gefallen lassen tuhe ja alles gut ein gesundes neues Jahr euch LG bianca

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 02.01.2019, 20:06

:oops: Heut war nicht so ein toller Tag er hat mich gefragt warum ich so kalt bin sonst hat es mir doch auch nicht ausgemacht das er trinkt das versteht er nicht und ich mach in schlecht bei seiner Familie das er sich nicht hin traut wegen mir er hat heute meine Bücher zerrissen und Kaffe weggespült ich finde es Kind dich nur weil ich gesagt habe daß er krank ist und weil ich will das er ausziehen tut habe gesagt er muß sich ändern und sagt es sind doch ausreden mit dem Alkohol von mir er macht mir wieder so ein schlechtes Gewissen und das er es mit den schlagen und den arm bruch schon ewig Herr ist und er wollte es nicht habe mich ja eingemischt LG Bianca

Speranza
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1210
Registriert: 27.09.2011, 15:18
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Speranza » 03.01.2019, 18:55

Hallo Bianca!

Kein Mensch (auch dein Mann nicht) auf dieser Welt hat das Recht dich so zu behandeln oder dich so dumm anzumachen wenn du seinen Alkoholkonsum nicht okay findest. Hast du denn niemanden mit dem du darüber reden kannst notfalls könntest du dich bei einer Beratungsstelle erkundigen. Er misshandelt dich und macht dir noch ein schlechtes Gewissen - geht's noch??

Gibt es in deiner Nähe kein Frauenhaus in das du gehen könntest?

LG Marie

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 03.01.2019, 19:25

Hallo liebe Marie
Ich bin echt am überlegen was ich mach bin noch standhaft nein habe nimanden ich weiß das
Es nicht okay ist was er macht
Ich bin aber selber schuld wen ich bei ihm bleibe das weiß ich müsste härter sein mit ihm LG Bianca

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19110
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Linde66 » 03.01.2019, 20:19

Hallo Bianca,
mach dir mal keinen Kopp wer an was Schuld oder nicht Schuld ist.
Das sind alles Fragen, die man irgendwann mal drüber nachdenken kann.
Wichtig wäre ein Plan konkret für deinen Alltag. Was du möchtest und wie du das hinkriegen kannst und wer dir vor Ort bei helfen kann.
Ich weiß nicht, ob du härter mit ihm sein müsstest. Im Endeffekt bringt das ja auch nichts. Was ich hier schon so gelesen habe, ist es den meisten Alkoholikern ab einem Punkt völlig egal, wie sich ihre Frauen verhalten, denn sie finden immer irgendwelche Gründe, warum die Frauen angeblich Schuld sind und sie deswegen trinken müssen...
Schau in Ruhe was dir dein Bauch sagt, in welche Richtung du willst.
Liebe Grüße, Linde

Bianca
neuer Teilnehmer
Beiträge: 56
Registriert: 26.12.2018, 21:02
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Bianca - Co-Abhängigkeit

Beitrag von Bianca » 03.01.2019, 21:15

Mir geht echt viel im kopf rum und mein bauch auch ich weiß nicht so richtig was ich will das macht mich noch mehr fertig lg bianca

Antworten