Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Mein Partner trinkt

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Sunny1976
neuer Teilnehmer
Beiträge: 72
Registriert: 03.10.2017, 10:58

Re: Mein Partner trinkt

Beitrag von Sunny1976 » 29.01.2019, 20:12

Hallo Wiesenmeer,

ähnliche Geschichten, wie Du sie aufgeschrieben hast von Deinem xy, kennen wir als Co-Abhängige zu genüge. Im Grunde ähneln sich die Geschichten hier sehr, auch die Gründe warum gesoffen wird, wer Schuld ist und alles drum und dran. Das sind typische Wesenszüge von nassen Alkoholikern.
Ich habe auch nicht erwähnt, dass ich mir selber schon Rat bei einer Suchtberatung geholt habe, um mein Leben wieder zu leben. Alles lässt sich auch nicht hier aufschreiben.
Doch, lässt es sich doch :D super, das Du Dir schon Rat geholt hast. Besser wäre es aber, wenn Du Dir Hilfe nur für DICH holen würdest und nicht bei der Suchtberatung für ihn.
Das ich einem Traum hinterher laufe und ich mir Dinge gefallen lasse ( Beleidigungen ) und einfach darüber weg schaue.......ich habe darauf auch keine Antwort ...muss ich auch nicht haben....die Antworten kommen schon von ganz alleine.
Ja, wenn Du Dich mit Dir beschäftigst und nicht mit ihm. Dann kommen irgendwann die Antworten. Das heißt, in seinem eigenen Leben zu kramen und nicht in dem von xy. Ich wollte irgendwann einfach wissen, wie es so weit kommen konnte, das ich mir soviel habe gefallen lassen. Ich habe mir selbst eine Therapeutin gesucht, mit der ich genau solchen Sachen aufarbeiten konnte. Damit das nämlich zukünftig besser nicht mehr passiert. Meistens hat das ja etwas mit dem eigenen Selbstwert zu tun. Bin ich mir selbst viel wert und behandele ich mit gut, dann lasse ich es auch nicht zu, von einem anderen Menschen so schlecht behandelt zu werden. Bin ich mir aber selbst nichts wert, dann denke ich, das ich das vielleicht verdient habe...

Er selbst hatte mir gesagt, dass er vor Jahren angefangen hatte zu trinken wegen einer Frau die ihn betrogen hatte.( bestimmt schon 20 Jahre her...) Deshalb vertaut er auch mir nicht und deshalb schreibt er mich auch so böse an...sagt er. Was natürlich nicht zu entschuldigen ist....
Ach, ich könnte Dir auch den Grund sagen, warum mein xy angeblich angefangen hat zu trinken... ist aber egal, am Ende läuft es immer darauf hinaus, das irgendjemand oder irgendwas gerade Schuld war und er eigentlich nichts dafür kann! Mein Gott, wieviele Menschen wurden denn schon in ihrem Leben betrogen, nicht alle werden zum Trinker und können nie wieder im Leben dem Partner vertrauen. Alles nur Ausreden, um Dich im Schach zu halten. Der bemitleidenswerte Mann, den man doch unterstützen muss und ihm seine ganzen Ausfälle und Unarten verzeihen muss... Auch was Du danach alles schreibst sind schöne Manipulationen um Dich weiter in der Zange zu haben. Er weiß ja auch scheinbar, das er alles mit Dir machen kann. Ich könnte Dir jetzt zu jeden einzelnen Absatz meine Meinung schreiben, aber im Grunde weißt Du schon selbst, was dahinter steckt.
Ich habe vieles verstanden und werde eure Antworten immer wieder lesen...manches kommt halt später...wie meine Vorrednerin schon sagte....

Auf jeden Fall sehe ich nun vieles anders...es braucht seine Zeit.
ich werde mich weiterhin zurück ziehen..das mache ich seit Monaten....und werde mir Gespräche suchen.
Ja, das alles braucht seine Zeit. Das hat es bei mir auch. Am Anfang konnte ich auch viele Antworten nicht verstehen. Das es um mich gehen muss und nicht um ihn. Das ich erstmal mir selbst helfen muss...

Ich hatte zwar ziemlich schnell verstanden, das er für sein Leben selbst verantwortlich ist und ich nichts tun kann. Aber das ICH was in meinem Leben ändern musste, meine Denkweise und vor allem mich ändern musste, das hat viel länger gedauert.

Du bist noch ganz am Anfang. Gib Dir die Zeit, lese hier viel, hier gibt es einen unendlich großen Schatz an Erfahrungen. Alles dauert seine Zeit!

Alle Liebe
Sunny

Antworten