Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Wieso macht er das?

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Aneli
neuer Teilnehmer
Beiträge: 102
Registriert: 12.03.2020, 09:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Aneli » 03.05.2020, 16:45

Mensch, da liegt keine einfache Zeit vor mir. Und ich habe wirklich große Angst vor dem, was da noch alles auf mich zukommen wird. Aber ich merke, dass meine Entscheidung zum Auszug immer bereitwilliger annehmen kann. Das habe ich auch diesem Forum hier zu verdanken. Gerade die Ausschnitte aus Deinem Leben, liebe Cadda, waren gerade noch einmal sehr hilfreich für mich. Es tut gut zu lesen, das andere ähnliche Erfahrungen gesammelt haben und alles trotzdem ein glückliches Ende genommen hat. Ich versuche auch immer wieder, meinen Blickwinkel zu ändern. Klar, ist das gerade eine schwierige Umbruchphase in meinem Leben, aber hey: immerhin bin ich gesund und hab es somit immer noch selbst in der Hand, das Beste daraus zu machen. Wieviele Menschen sind dazu nicht mehr in der Lage. Also will ich mal nicht länger jammern, sondern endlich die Ärmel hochkrempeln und anfangen. Wie sag ich immer so schön: Wer weiß, wofür es gut war. Danke Dir sehr für Deine Offenheit und Ehrlichkeit, liebe Cadda. Das hat mir sehr weitergeholfen. Ich werde mich morgen wieder melden, um zu berichten wie der Besichtigungstermin so gelaufen ist. Bis dann und das Daumendrücken bitte nicht vergessen. ;-)

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1552
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Cadda » 03.05.2020, 17:12

Es freut mich wirklich, wenn ich Dir helfen kann. Ich habe auch viel Unterstützung hier im Forum gefunden. Ich wurde auch öfter mal zurecht gerückt. Mir fiel es auch schwer, deshalb verstehe ich das.
Aber manchmal bleibt einem einfach nichts Anderes übrig, als zu handeln, um sich selbst zu schützen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es mit der Wohnung klappt. Würde es denn finanziell funktionieren? Ansonsten würde ich erst den Weg zu einer Behörde machen, um mich über die Möglichkeiten zu informieren. Und wenn Du noch die Umstände der letzten Wochen schilderst (Gewalt, Demütigungen, Angst), dann wird man Dir sogar helfen, schneller etwas zu bekommen.

Wenn Du erstmal in Deinen vier Wänden bist, wird alles besser.

Einen schönen Abend, trotz allem :-)

Aneli
neuer Teilnehmer
Beiträge: 102
Registriert: 12.03.2020, 09:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Aneli » 04.05.2020, 19:54

So, die Wohnungsbesichtigung verlief ganz gut. Es müssen noch ein paar Unterlagen eingereicht werden, aber ansonsten hatte ich das Gefühl, dass man mir wohlgesonnen war. Es ist auch eine echt schöne Wohnung, allerdings recht klein. Die Stellmöglichkeiten lassen daher leider nicht viel Spielraum für meine Möbel. Der Ort ist allerdings super und meinen Hund könnte ich auch problemlos mitnehmen. Auch wenn die Wohnung nur einen Balkon hat, so gibt es ganz tolle Spaziergehwege in der Umgebung. Ist nämlich ein bekannter Urlaubsort.

Ich durchlebe gerade ein totales Gefühlschaos. Eigentlich freue ich mich, dass ich vermutlich die Wohnung bekommen kann, aber andererseits habe ich auch Angst vor der finanziellen Belastung und der Situation, die hier einkehren wird, wenn ich von meinen Auszugsplänen berichten werde. Und dann muss ich jetzt auch noch schnell in Handlung kommen, um mich von allem zu trennen. Loslassen für ein neues Leben könnte nun mein neues Motto werden. Boah ey, ich muss echt ne Nacht darüber schlafen. Bekomme gerade Angst vor meiner eigenen Courage.

Aneli
neuer Teilnehmer
Beiträge: 102
Registriert: 12.03.2020, 09:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Aneli » 04.05.2020, 20:00

Ach so, Cadda Du hattest ja nach dem Finanziellen gefragt. Also, ein paar Monate könnte ich mir die Wohnung leisten. Ich muss jetzt dringend prüfen, wie das mit einer finanziellen Unterstützung vom Staat aussieht, sofern ich nicht zeitnah einen adäquaten Job finde.

Dante
Moderator
Moderator
Beiträge: 3481
Registriert: 05.08.2006, 19:56
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Dante » 04.05.2020, 20:08

Liest sich doch gut, Aneli. :)

Lia
neuer Teilnehmer
Beiträge: 151
Registriert: 02.04.2020, 19:42
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Lia » 06.05.2020, 09:25

Hallo Aneli,

super gemacht mit dem Schritt der Wohnungsbesichtigung.
Weiss dein XY eigentlich von deinem Vorhaben?
Weisst du schon was von der Wohnung?
Wie gehts dir denn sonst so?

LG Lia

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3608
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Sunshine_33 » 06.05.2020, 11:09

Moin Aneli,

finde es auch toll, das Du in Sachen Wohnungssuche aktiv geworden bist.
Es wäre gut, wenn Du da so schnell wie möglich raus kommst.
Dem Trinker würde ich allerdings vorerst nichts davon sagen, denn er wurde ja bereits handgreiflich,
also ist da auch eine gewisse Neigung zur Aggressivität, wenns nicht so läuft wie er es gern hätte.

Ich hoffe auch für Dich, das Du nicht noch irgendwie darauf hoffst, das "er" um Dich kämpft, wenn er das mit dem
geplanten Auszug spitz kriegt.
Denn ein Trinker kämpft nicht um einen anderen MENSCHEN, sondern nur um einen weiter gut funktionierenden CO !
Mit sowas verschwendet man also nur wertvolle Lebenszeit, denn es geht dabei ja nicht um Dich.
Und derweil geht es auch weiter mit Dir selbst bergab, bis Du irgendwann richtig doll krank geworden bist.
Sei Dir bitte so wertvoll, dem Schrecken ein Ende zu setzen und lebe wieder DEIN LEBEN, so wie Du Dir das vorstellst.

Und im Übrigen... da draussen gibt es noch jede Menge nette Männer, die nicht saufen müssen und sich dann im Suff nackt im
Garten präsentieren... dat is ja voll peinlich :oops: wenngleich ich auch etwas bei der Vorstellung lachen musste :lol:
Aber vorher würde ich genau hinschauen, vor allem was bei Dir selbst innendrin los ist, das Du an solche Typen gerätst.
Denn daran sind immer beide beteiligt, nach dem Schlüssel-Schloß-Prinzip.

LG Sunshine

Aneli
neuer Teilnehmer
Beiträge: 102
Registriert: 12.03.2020, 09:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Wieso macht er das?

Beitrag von Aneli » 06.05.2020, 17:33

Hallo Lia,
mein XY weiß noch nichts von meinen Auszugsplänen. Die Wohnung ist mir so gut wie sicher. Es müssen noch ein paar Unterlagen vorgelegt werden, u. a. auch den Nachweis für die Maklerin, dass das Jobcenter einspringt, sofern ich nicht zeitnah eine Arbeit finde. Denn irgendwann sind meine Reserven ja aufgebraucht. Das wird momentan halt noch geprüft. Ansonsten geht es mir so lala. Fühle ich etwas überfordert mit dem, was da noch vor mir liegt. Bekomme Angst vor meiner eigenen Courage. Die Hölle wird hier noch einmal richtig brennen, wenn klar ist, dass ich ausziehe. Mit einem Entgegenkommen in sämtlichen Dingen wird nicht zu rechnen sein.

Antworten