Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Brauch eure Meinung

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1954
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von Cadda » 10.07.2020, 13:37

Manche erreichen den persönlichen Tiefpunkt ganz schnell, manche kurz vor Torschluss und manche niemals....

ideja
neuer Teilnehmer
Beiträge: 414
Registriert: 26.10.2018, 00:32
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von ideja » 10.07.2020, 18:28

instfw hat geschrieben:
10.07.2020, 09:57

Aber ich habe jetzt übernächste Woche einen Termin mit ihrer Schulleitung. Danke
Das ist ein wichtiges Schritt für dich, denn deinen Ankündigungen werden Taten folgen.

Und innerlich, wirst du zufrieden sein mit dir, obwohl es, vielleicht, gar nicht so im ersten Moment, anfühlen wird.

Schritt für Schritt, wie viele von uns das machen.

lG

Mo1009
neuer Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 08.07.2020, 12:05
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von Mo1009 » 11.07.2020, 05:46

Guten morgen instfw,

Ich würde es melden!
Hatte gerade einen Kollegen "angeschwärzt" da er jeden Morgen alkoholisiert zur Arbeit kommt und dann munter auto fährt.
ICH möchte es nicht erleben, dass jemand bei ihm unter die Räder kommt und im Nachhinein hätte ich was tun können.
Sicherlich muss nicht zwingend was passieren. Aber die Gefahr steigt mit jedem Tag.

Gerade wenn es um Kinder geht haben wir alle eine große Verantwortung zu tragen und sollten nicht wegschauen. (Siehe Missbrauchsopfer)
Stelle dir einfach mal vor, es wäre dein Kind in der Klasse und der alkohlkranke Lehrer fährt mit ihm zur Klassenfahrt oder macht Ausflüge.

Wenn ich hier eines gelernt habe, dann ist es, dass der Alkoholiker die Zügel in der Hand hat und sein Leben ändern kann. Die Konsequenzen die durch die trinkerei folgen, muss derjenige selber ausbaden.
Wenn nicht du die Meldung machst, wird es irgendwann mit einem großen Knall auffliegen. So könnte man den Knall etwas gedämpfter und kontrolliert ausführen.

Es ist leicht von mir gesagt, weiß aber wie schwer dieser Schritt sein wird. :?

instfw
neuer Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 08.07.2020, 08:40
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehöriger

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von instfw » 11.07.2020, 12:39

Ich werde diesen Termin definitiv wahrnehmen. Ob er etwas bringt weiß ich nicht, erwarte auch nichts. Besonders was die Beziehung angeht, die kann nur sie retten, denn so werde ich sie nicht mehr weiterführen können und wollen. Soviel Abstand und Klarheit habe ich jetzt aber die Hoffnung stirbt natürlich wie immer zuletzt. Danke für eure Hilfe

instfw
neuer Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 08.07.2020, 08:40
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehöriger

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von instfw » 12.07.2020, 10:28

Geht es euch manchmal auch so, ihr redet euch ein es ist gar nicht so und ihr habt Angst einen Fehler zu machen...

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3802
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von Sunshine_33 » 12.07.2020, 13:23

Also ich kenne das auch :wink:
Vielleicht ist das auch ein ganz normaler Schutzmechanismus?
Hilft aber nur kurz, denn irgendwann wird man ja doch wieder die Augen vor der Realität öffnen müssen.

Was macht Dir denn Angst?
Das Du die Sauferei Deiner Bekannten falsch einschätzt?
Glaube ich nicht...das wird schon in fast allen Fällen richtig ein geschätzt.

Oder hast Du Angst, das sie große Probleme mit dem Vorgesetzten bekommt?
Ich sag Dir mal was...Vorgesetzte haben mit Alkoholismus der Mitarbeiter öfters was zu als man denkt.
Manchmal kennen sie das Problem auch aus der eigenen Familie.
Alkoholismus ist schließlich eine sehr verbreitete Krankeit.

Ich denke Du machst keinen Fehler wenn Du den Alk-Missbrauch Deiner Bekannten meldest, denn hier werden Kinder in Mitleidenschaft gezogen und die können sich noch nicht selbst vor sowas schützen.
Es kann sogar unter Umständen gefährlich für sie werden.

Hast Du Hintergedanken, die Beziehung komplett zu Schritten wenn Du es meldest?

Lg Sunshine

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3802
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von Sunshine_33 » 12.07.2020, 13:24

Komplett zu schrotten...war gemeint :wink:

instfw
neuer Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 08.07.2020, 08:40
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehöriger

Re: Brauch eure Meinung

Beitrag von instfw » 12.07.2020, 19:44

Ja...ich hänge da voll drin...sie ist "der Mensch meines Lebens" ich habe mir sogar zeitweilig echt überlegt selber anzufangen zu trinken um es zu ertragen zu können.

Antworten