Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Alkoholabhängige Freundin

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3802
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Alkoholabhängige Freundin

Beitrag von Sunshine_33 » 05.10.2020, 12:42

Hallo Bermuda,

Deine Freundin gehört dringend zu einem Arzt und danach in eine professionelle Entgiftung, bei dem was, sie so wegsäuft (weggesoffen hat), ist das unumgänglich.
Alles andere ist brandgefährlich.

Desweiteren denke ich, das es so nicht läuft, wie Du Dir das vorstellst.
Alkoholtest machen weil der Partner das so will? :shock:
Das ist Kontrolle und alles, was unter Zwang passiert, funzt eh nicht.
Nicht nur bei der Sauferei nicht, sondern grundsätzlich nicht.
Heute ist sie Probearbeiten für eine vollzeitstelle. Ich habe sie bei mir wohnen lassen und hoffe das alles gut wird. Aber ich weiß wie stark Alkohol ist. Dadurch das so vieles in Ihrem Leben aufeinmal funktioniert, habe ich angst das sie beim kleinsten Rückschlag wieder zur Schattenseite wechselt, in ihre eigene dunkle Parallelwelt ohne Freude, Glück und Gesundheit. Im Moment ist alles so schön..... aber wie lange.
Das hört sich für mich wie eine rasarot gefärbte Traumwelt an, in der Du gern leben möchtest.
Sie hört auf zu saufen und alles ist wieder von jetzt auf gleich gut?? :shock:
Also bei mir war nichts dergleichen der Fall, ich hatte da einen wesentlich längeren Weg...über Jahre.
Eine Alkoholabhängigkeit streift man nicht einfach ab wie ein Kleid, was einem nicht mehr gefällt.

LG Sunshine (Alkoholikerin, seit 18 Jahren trocken)

Antworten