Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Liebe und Hass

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12818
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Beitrag von Aurora » 07.12.2015, 10:16

Hallo,

liebe Julchen, zu allererst mein aufrichtiges Beileid zum Tod deiner Schwester :cry: . Das tut mir sehr leid.

Ich freue mich gerade ganz dolle, dass du dich gemeldet hast! Ja, diese alten Co-Muster sind echt hartnäckig, leider. Zu lange haben wir auch darin gelebt, ich glaube, das wird immer auch in uns sein. Deshalb ist eben auch wichtig, mit sich achtsam zu sein! Ich würde mich freuen, mehr von dir zu hören. Was macht deine berufliche Laufbahn? Geht es den Kindern gut? Ach Julchen, lass dich mal knuddeln :D . Und kannst du trauern? In diesen Zeiten ist es besonders schmerzlich...
---------------------------------------------

Ja, die alten blöden Co-Muster :? . Nun hatte ich 2 Mal hintereinander telefonischen Kontakt mit dem Exmann. Und der Schwiegersohn hat den Kontakt zum Exmann erst mal auf Eis gelegt und mein Sohn hat es auch sehr reduziert. Ich meine, wenn jemand dauerbesoffen ist, ist es auch sinnlos, Kontakt zu pflegen.

So und nun? Nun wurde ich nach dem letzten Telefonat mit dem Ex letzte Woche von einem bösen Albtraum heimgesucht. Ich habe eh viele Albträume, schon lange, aber der war so richtig passend, gewissermaßen. :( . Ich habe geträumt, dass Dante, also mein Mann, wieder trinkt. Und er hat sich genau so verhalten wie damals der Exmann. Da kam alles in mir wieder zum Vorschein.

Die Scham für sein Verhalten. Die Wut. Die Angst. Die Verzweiflung. Und ich wurde wach nachdem ich ihm gesagt hatte, ich würde niemals wieder so leben wollen, niemals! Ich bin heulend wach geworden. Weil ich wusste, noch einmal schaffe ich keine Trennung... glaube ich.

So sieht das mal aus! Dante ist trocken und er meinte, momentan hätte er auch gar keinen Sinn nach Alkohol. Unser Leben ist so schön, er würde sich doch alles kaputt machen, würde er wieder trinken.

Ich kann da sehr viel Vertrauen haben! Ich sehe ja, wie achtsam mein Mann mit sich und seiner Trockenheit umgeht. Wie wertvoll ihm das Leben ist. Unsere Kinder, die Enkelin. Die ihm letztens versicherte, sie würde zu Dante rennen, wäre sie in Gefahr, weil, der ist so groß und könne sie auch ganz lange tragen 8) :wink: . Und beschützen...

Ja, aber anscheinend hat dieser Telefonkontakt diesmal sehr viel in mir ausgelöst. Ich meine, ich hatte schon öfter Kontakt zum Exmann, schon alleine auf Geburtstagen der Kinder. Diesmal, vielleicht durch meine seelische Lage und so, konnte das so viel in mir auslösen. Darum - ich habe meinen Abstand wieder noch ein Stück vergrößert, wenn das überhaupt noch möglich ist. Weil, im Prinzip bin ich ja weg.

Verworren. Ich bin erschrocken, wie sehr diese Gefühle aber noch in mir präsent sind. Diese Co-Gefühle.

Das heißt also, weiterhin gut mit mir umzugehen ist die oberste Priorität.

Aurora

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12818
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Beitrag von Aurora » 27.12.2015, 17:30

Hallo,

Weihnachten ist um...
Wir hatten ein schönes Fest!

Wir hatten am Heiligabend die Kinder bei uns und meine Eltern. Das war eine schöne, gemütliche Runde, 7 Leute, das ist gerade ausreichend. Es war schön, obwohl die Lücke immer da ist, die meine Tochter und der Kleine hinterlassen haben.

Es war ruhig und friedvoll, so, wie ich das mag. Mir fehlen die alten Dinge da gar nicht. Manchmal denke ich dann noch daran, wie furchtbar es damals war, wie oft der Ex schon besoffen war, ehe die Bescherung richtig vorbei war... Aber diese Gedanken sind nur noch selten da, nicht wie in den ersten Jahren danach. Da habe ich dann intensiv daran denken müssen und diese riesige Erleichterung gespürt, dass das nun vorbei war.

Jetzt ist die Zeit, in der ich einfach dann da bin, dabei bin und mich meines Lebens freue. Und den Moment genieße.

Ich brauche noch immer sehr viel Ruhe, die Depression ist noch da und mein Körper und meine Seele haben viel Bedarf an Erholung. Es haut mich schnell aus den Latschen, noch immer. Ich konnte aber meine Vorbereitungen in Ruhe auch machen. Alles vorbereiten. Ich habe meinen Perfektionismus einfach mal an den Nagel gehängt. Ich brauch den nicht immer wirklich. Das war echt gut so. Es war eben nicht alles perfekt hier an Weihnachten, aber dafür war es echt und voller Gefühl und Freude und Liebe.

Nun fängt die letzte Woche an in diesem Jahr. Pünktlich an Silvester wird uns unsere liebe Freundin Morgenrot besuchen :D , darüber freuen wir uns sehr! Es wird einfach schön sein, unaufgeregt. Klar und nüchtern. Dicke Feten mit Massen an Suff brauche ich nicht mehr. Und die Menschen, mit denen ich lebe brauchen das auch nicht. Mein Umfeld hat sich schon geändert. Aber das ist gut so.

Allen, die hier vorbei kommen wünsche ich ein gutes neues Jahr.

Aurora

Clärchen
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2587
Registriert: 17.05.2011, 09:30

Beitrag von Clärchen » 29.12.2015, 17:51

Liebe Aurora!

Schön das du ein friedvolles fest hattest. Hier war es auch ruhig und entspannt. Vieles habe ich dieses Jahr nicht geschafft, denn mit der Ausbildung plus Beruf und Familie schaffe ich manches eben nicht mehr. Und doch war es schön. Geht doch!! :)

Ich wünsche euch von Herzen ein gesundes und zufriedenes 2016!!
Grüße an euren Silvestergast!

LG Clärchen

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12818
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Beitrag von Aurora » 01.01.2016, 11:14

Hallo,

liebe Clärchen, liebe Alle, die hier vorbeischauen, ich wünsche euch ein gutes, erfolgreiches neues Jahr.

Silvester war ruhig hier, wir haben es uns einfach gut gehen lassen.

Aurora

Freya63
neuer Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 06.11.2014, 11:20

Beitrag von Freya63 » 01.01.2016, 11:32

Liebe Aurora,

ich wünsche Dir und Deiner Familie ebenfalls ein gutes, erfolgreiches neues Jahr.
Mögen viele Deiner Wünsche in Erfüllung gehen, aber immer noch einige Träume übrig bleiben.
Vielen Dank für Deine aufbauenden Beiträge, die ich immer wieder gerne lese.
Liebe Grüße
Freya

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12818
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Beitrag von Aurora » 01.01.2016, 11:34

Liebe Freya,

jetzt freu ich mich gerade sehr über deinen Beitrag :D . Danke!
Auch für dich ein gutes neues Jahr.

Liebe Grüße
Aurora

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12818
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Beitrag von Aurora » 12.01.2016, 09:18

Hallo,

das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt. Am Anfang hatte ich wieder mit einer sehr starken Erschöpfung zu tun, die Feiertage waren ja doch auch anstrengend. Auch wenn es guter Stress war.

Aber ich habe auf mich gehört und einfach ausgeruht. Nun geht es mir gut.

Aurora

Freya63
neuer Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 06.11.2014, 11:20

Beitrag von Freya63 » 12.01.2016, 13:17

Liebe Aurora,

schön, dass es Dir nach den Feiertagen gut geht und Du auf Deine Bedürfnisse gehört hast. Das Jahresende ist halt bei den meisten Leuten mit Stress verbunden,
bei Frauen noch mehr, da sie ja meist der Mittelpunkt der Familie sind und es allen schön machen wollen.
Jetzt geht das Leben wieder seinen normalen Gang ( was mir persönlich sehr recht ist).
Irgendwann werde ich auch in meinen Thread weiter schreiben, wenn die Zeit und die Nerven da sind.
Zumindest befinde ich mich, nach langem Hin und Her , im "Geburtskanal" , d.h. es gibt kein Zurück und freue mich auf das Leben, das dann kommt.
Alles Liebe
Freya

Antworten