Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Liebe und Hass

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit
Antworten
la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 235
Registriert: 03.03.2018, 06:08
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Liebe und Hass

Beitrag von la vie » 20.09.2018, 10:55

Liebe Aurora,
vieleicht kam dieser cut seinerseits nur, weil der Kontakt mit euch ihn zu sehr an deine Tochter erinnert, er emotional zur „Ruhe“ kommen möchte und vieleicht auch muss.

Ist wirklich nur eine Vermutung, ich kenne euch nicht.
Liebe Grüße
la vie.

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12346
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Liebe und Hass

Beitrag von Aurora » 20.09.2018, 20:17

Hallo,

liebe la vie, ja, wer weiß was in seinem Kopf so vorgeht.
Ich akzeptiere das, was er aus seinem Leben macht, total. Es ist der einzig richtige Weg! Aber ich bin enttäuscht, dass ich da so ausgeklammert werde auf einmal. Das löst in mir Gefühle von Minderwertigkeit aus. So nach dem Motto: ich hab jetzt was besseres und brauche dich nicht mehr.

Ich weiß, dass das Quatsch ist. Aber es triggert alte Dinge, Muster in mir an. Ich habe solche Situationen ja schon tatsächlich erlebt. Ich kann das einfach gerade nicht einordnen, dass es diesmal wohl anders gemeint ist. Es fällt mir so schwer alles. Ich akzeptiere das alles aber es hört nicht auf weh zu tun. Es tut aber gut, darüber zu "reden", also es aufzuschreiben und Rückmeldungen zu bekommen. Ich mache das ja auch viel ausführlicher im geschlossenen Bereich und habe dadurch schon sehr viele gute Denkanstöße aber auch mal Tutsitutsi bekommen. Manchmal hilft ja auch einfach ein: ich nehm dich einfach mal in den Arm...

Und auch im realen Leben rede ich da sehr viel darüber. Das ist meine Art Dinge zu verarbeiten. Bestimmt auch nervig oft für mein Umfeld...

Gestern Abend habe ich mich gefreut denn der Exschwieso hat schöne Hochzeitsfotos geschickt. Damit habe ich gar nicht gerechnet.

Am Wochenende haben wir dann nun nach der kirchlichen Trauung die drei Kinderlein, das wird was. Wir werden viel Spaß haben glaube ich :D .

Aurora

Gotti
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3519
Registriert: 04.02.2008, 19:01

Re: Liebe und Hass

Beitrag von Gotti » 21.09.2018, 06:57

Genau! Freu dich auf die "Enkel", mach dir Gedanken um die Beschäftigungsmöglichkeiten mit ihnen, und dann lebe einfach mit ihnen!Das hilft ihnen in der Verarbeitung der neuen Lebensumstände und dir doch auch !
Die Fotos von der Hochzeit zeigen dir, dass er ein ehrlicher Mensch ist, dir nichts vormacht, und ! dass er dich an seinem Leben weiter teilnehmen lässt!
Und mal ehrlich : So eine liebe Oma schiebt doch keiner ins Abseits!!!! :wink: :wink:
Schönes Wochenende miteinander!!! :wink:

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12346
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Liebe und Hass

Beitrag von Aurora » 21.09.2018, 09:00

Hallo,

danke liebe Gotti, du hast Recht! :D .
Ich wünsche dir auch ein wunderbares Wochenende.

Aurora

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 235
Registriert: 03.03.2018, 06:08
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Liebe und Hass

Beitrag von la vie » 21.09.2018, 19:40

So ist es doch wunderbar, es ist ja gar kein cut es ist eure ureigene, wundervolle Art des Familienlebens.
Genießt es, und füllt weiter mit ureigenen, Momenten.

la vie

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12346
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Liebe und Hass

Beitrag von Aurora » 25.09.2018, 10:06

Hallo,

liebe la vie, ja, das stimmt! Danke für diese Gedanken, ich finde sie sehr schön und kann viel damit anfangen.
---------------------------------------------------

Das Wochenende ist überstanden! Es war eine wunderschöne Trauungszeremonie und eine tolle Stimmung! Am Anfang war ich unglaublich traurig, eine Welle der Trauer hat mich überrollt. Aber dann konnte ich mich gut einlassen. Wir durften ganz vorne in der Kirche sitzen, bei den Kindern. Die Kinder hatten auch den Auftrag sich an uns zu wenden, wenn sie etwas gebraucht hätten.

Danach haben wir uns ein tolles Restwochenende gemacht und hatten viel Spaß zusammen :D . Am Sonntag Abend war ich aber dann froh, als sie wieder weg waren und Ruhe eingekehrt ist... :lol:

Aurora

Gotti
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3519
Registriert: 04.02.2008, 19:01

Re: Liebe und Hass

Beitrag von Gotti » 26.09.2018, 06:47

:lol: Jaja, das sollten wir auch nicht vergessen! Wir sind nicht mehr die Jüngsten und haben nicht mehr so viele Nerven für die Enkel! Vielleicht ist es so gedacht, dass wir sie nicht so oft sehen! :wink:

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12346
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Liebe und Hass

Beitrag von Aurora » 26.09.2018, 07:41

Hallo,

liebe Gotti, das ist wohl wahr. Omas sind die Mamas mit Sahnehäubchen, gewissermaßen. Wir dürfen die Enkel betüddeln und viiiiel erlauben, was sie sonst nicht unbedingt dürfen. Also länger wach bleiben oder in den Berg aus Federkissen springen oder so :lol: , noch einen Schokokuss naschen oder heimlich einen Schluck Brause trinken.

Und wenn es ernst wird, wenn der Alltag kommt, dann dürfen wir uns zurück lehnen. Das haben wir hinter uns und das ist von der Natur auch gut gedacht, dass es irgendwann eben nicht mehr möglich ist, schwanger zu werden. Das ganze Gedöns mit Befruchtungen 65 jähriger Damen oder so, das finde ich echt gesagt pervers... Und alte Väter sind auch nicht das gelbe vom Ei...

Ich wünsch dir einen angenehmen Tag!

Aurora

Antworten