Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

will trocken bleiben !

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Antworten
iwona-w
neuer Teilnehmer
Beiträge: 367
Registriert: 24.05.2009, 15:18

will trocken bleiben !

Beitrag von iwona-w » 24.05.2009, 22:17

nach Einundeinhalb Jahre habe jetzt Donnerstag wieder angefangen zu Trinken.Eine Nacht habe ich in der geschlossenen Abteilung Krankenhaus verbracht,morgens nach Gespräch mit dem Arzt bin ich entlassen.Gesundheitlich geht es mir gut aber ich schäme mich vor den Nachbarn.Montag fahre ich um 3 Uhr morgens (hoffe sehe ich keinen) aber dann !!!!! Alkohol raub mir verstand !!!!! Habe angst !!!!!!
Bitte um Hilfe,und Vorschläge !!!!!! Bin ich am Boden Zerschtüren !!!!!!
Grüß
Iwona

espoir
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1119
Registriert: 29.11.2008, 21:58

Beitrag von espoir » 24.05.2009, 22:37

Hallo iwona,
du klingst ja mächtig aufgeregt.
Ich habe das nicht ganz verstanden - wo fährst du morgen Früh um drei Uhr hin?

LG
espoir

Mandy2

Beitrag von Mandy2 » 24.05.2009, 22:47

Hallo Iwona,

die Nachbarn, sollten Dir erst mal egal sein, wichtig ist das Du Hilfe holst und suchst. Gut das Du hier schreibst, was ist denn passiert und wie geht es Dir momentan.

Bist Du noch in ärtztlicher Obhut, meine Hausarzt und was hast Du nun vor.

MLG Mandy

kommal
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 4599
Registriert: 24.06.2007, 11:46

Beitrag von kommal » 25.05.2009, 05:47

Hallo Iwona,

warst Du schon in einer Beratungsstelle? Das kann ich Dir sehr empfehlen

LG kommal

iwona-w
neuer Teilnehmer
Beiträge: 367
Registriert: 24.05.2009, 15:18

Beitrag von iwona-w » 25.05.2009, 14:12

Da bin ich wieder.Heute habe ich gearbeitet.Fähre um 3 Uhr morgens über die Grenze nach Dänemark 80km bis meine Firma.Arbeit war ok ich kann mir kein feler leisten,aber meine Gedanken sind sehr Durcheinander,sehr traurig.Melde mich bei Beratungstelle heute,ehrlich brauche Hilfe.Ich komme aus Polen und deutsch schreiben ist nicht meine stärke,aber das tut gut das so viele nette Leute schreiben mir.Brauche unterstüzung !!!! Alkohol verfolg mich schön sehr lange.Brauche positive Erfahrungen,um mich weider stark zu machen und nicht Verzweiflungen. !!!!!
Grüße Iwona

Martin

Beitrag von Martin » 25.05.2009, 14:52

Hallo Iwona,

lese dir doch mal unsere Grundbausteine Hier durch.

Dort steht sehr viel drin was dir auf deinem Weg von Nutzen sein kann.

Über deine Schreibweise brauchst du dir keine Sorgen machen, wir verstehen dich schon.

LG Martin

iwona-w
neuer Teilnehmer
Beiträge: 367
Registriert: 24.05.2009, 15:18

Beitrag von iwona-w » 27.05.2009, 18:23

Moin Moin hier Iwona !!!!
Ich habe mich bei sucht beratung eigemeldet. 8 Juni ist mein erste Termin. Wegen meine Nachbarn bin ich immer sehr traurig das mir so grausame Geschichte diese Tag passiert und Sie haben das gesehen.Bin ich unendlich traurig.Und schäme mich.Habe eure Grudbausteine gelesen,nehme mir das alles zu Herzen.erste glas stehen lassen !!!!!! Das kling (und ist )sehr einfach,diese letzte mall habe ich das nicht gemacht und meine pesonliche Katastrophe wahr schön Vorprogrammieren,Wahnsinn !!!!!!!
Grüße Iwona

Mandy2

Beitrag von Mandy2 » 27.05.2009, 20:23

Hallo Iwona,

Die Katastrophe wie Du schreibst ist doch schon passiert, nicht mehr zu ändern. Komme erst mal zur Ruhe. Der Termin ist doch schon mal gut.

Hier kannst Du erst mal schreiben und viel lesen, wie andere Ihren Weg gesucht und auch gefunden haben. Das schaffst Du auch, aller Anfang ist schwer, da heisst es erst mal Schritt für Schritt.

Du tust nun was gegen Deine Krankheit und die Scharm wird auch irgendwann verblassen sein. Du lebst für Dich und nicht für Deine Nachbarn, also Kopf hoch und erst mal da durch. Es ist wirklich zu schaffen und mit jedem suchtfreien neuen Tag, wird es Dir besser gehen.

MLG Mandy

Antworten