Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Tausendmal probiert...

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1556
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Cadda » 01.05.2020, 12:38

Hallo Correns,

50 km in 5 Tagen ist viel. Toll...!! Soweit bin ich noch nicht. Aber ich schaffe es inzwischen fast jeden Tag zu laufen. Nicht ewig, mal mehr, mal weniger, aber es ist inzwischen im Tagesablauf mit drin. Selbst wenn es nur ne halbe Std ist.

Die beiden unterschiedlichen Lager beobachte ich in meinem Umfeld auch. Ich fühle mich irgendwie keinem Lager zugehörig, bin hin- und hergerissen. Da ich die Situation eh nicht ändern kann, ist das aber auch nicht so schlimm :-)

Einen schönen ersten Mai wünsch ich Dir.

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1627
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Carl Friedrich » 01.05.2020, 13:56

Hallo Correns!

Ja, ich versuche es, selbst zu denken und ja nicht alles zu glauben, was irgendwelche Politiker, Virologen, Epidemiologen und sonstige von A bis Z so von sich geben. Ich habe das Gefühl, dank Internet eher ein Zuviel an Informationen, Interviews und Meldungen zu haben. Da wäre weniger sicherlich mehr und für mich und die Buildung einer Meinung fiele mir leichter.

Was für dich das Laufen, ist für mich das Radeln. Aufgrund mehrerer Verletzungen ist mir ein Joggen nicht mehr möglich. Strammes Spazieren bis zu 1 Stunde klappt auch noch und das ist schon mal tröstlich. Gleich geht's raus.

Gruß
Carl Friedrich

Pellebär
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2041
Registriert: 21.11.2012, 17:00

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Pellebär » 01.05.2020, 16:05

Moin Correns,

verschiedene Meinungen sind legitim, verschiedene Lager auch. Hauptsache, es gibt keinen Lagerkoller. :wink:

LG PB

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2699
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Correns » 12.05.2020, 16:47

Hallo Cadda, Carl Friedrich und Pellebär,

ich danke Euch für den Besuch meines Fadens. Lager scheint es seit einiger Zeit mehrere zu geben. Der Ton wird sehr rau. Dennoch versuche ich weiterhin, die Argumente aller Fraktionen zu verstehen. Viele haben recht. Zu 100% recht, hat jedoch keiner. Die Wahrheit ist eine schwer zu beschreibende Mischung aus allen Teilwahrheiten. Ich versuche, mir die besten Argumente zueigen zu machen. Dass ich dabei sicherlich auch grandiose Fehler mache, erinnert mich an die Anfänge meiner Trockenheit.

Vieles im Forum Erlernte habe ich dabei zu meinem Erfahrungsschatz gemacht, denn vieles hat nachweislich (bei mir) geholfen. Einige Dinge passen nicht zu mir und meinem Weg. Aber das ist normal. Da ich nicht nur Hirnbesitzer sondern auch Hirnbenutzer bin, erfreue ich mich an dieser Vielfalt. Und meine kommende Jahre werden alkoholfrei bleiben. Der Alkohol hat seine Strahlkraft für mich komplett verloren.

Viele Grüße
Correns

PS: falls etwas unklar oder vage formuliert ist, bitte nachfragen. Unklarheit ist nicht meine Absicht.

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1556
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Cadda » 12.05.2020, 17:10

Nicht nur Hirnbesitzer, sondern auch Hirnbenutzer :mrgreen: :lol:

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2699
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Correns » 20.05.2020, 14:05

Hallo Forum,

Homeoffice ist schön und gut. Es bringt auch einige Vorteile. Aber meine Kollegen (nicht alle!) fehlen mir dennoch.
Mittlerweile ist hier in der Gegend das wahr geworden, was ich befürchtet habe. Die ersten Leute greifen zur Gewalt.
Ein Busfahrer wurde von einem Fahrgast geschlagen, weil er wollte, dass der Fahrgast eine Maske benutzen soll.
Drei Leute wurden angegriffen und krankenhausreif geprügelt. Eines der Opfer schwebt in Lebensgefahr. Es gärt!
Ich horche mir immer noch die Argumente aller Seiten an. Keines der Lager hat komplett unrecht. Keines komplett recht.
Argumentieren ist gut. Seinen Standpunkt zu vertreten ist auch gut. Zuhören ist gut.
Gewalt jedoch verachte ich zutiefst. Einen Königsweg kenne ich leider nicht.

Viele Grüße und bleibt bitte friedlich
Correns

Eule89
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 503
Registriert: 20.04.2017, 12:57

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Eule89 » 20.05.2020, 14:20

Hallo Correns,

ich muss dir da beipflichten. Egal, wie blöd man eine Maßnahme oder Handlung findet, Gewalt ist keine Lösung.
Und in dem konkreten Fall kann ja der Busfahrer auch nichts dazu. Denn es ist ja so vorgeschrieben.
Ich finde das momentan alles sehr verwirrend und mich verunsichern die ständigen Regeländerungen und neue Maßnahmen, Informationen usw.

Liebe Grüße
Eule89

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14325
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: Tausendmal probiert...

Beitrag von Morgenrot » 20.05.2020, 22:43

Hallo Correns,

ich habe gestern auch miterleben "dürfen" wie das Denunziantentum um sich greift.
Da schwärzte ein Fahrgast in einem Bus, drei Mütter an, deren Kinder keinen Mundschutz trügen. Die Kinder lagen oder saßen in ihren Kinderwagen.
Der Busfahrer ist ihm ganz gewaltig in die Parade gefahren, einfach unmöglich wie sich manche benehmen.
Jetzt will er sich über den Busfahrer beschweren.


lg Morgenrot

Antworten