Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

traurige heulsuse oder selbstmitleid

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
romaja1958
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 12.04.2006, 08:55

Beitrag von romaja1958 » 03.01.2007, 06:42

aristoteles hat geschrieben:Hallo,

auch mich würde interessieren wie es dir weiter ergangen ist. Meld dich doch mal wieder, oder hattest Du einen Rückfall?

Liebe Grüße Ari
guten morgen ihr lieben

euch allen erstmal ein frohes neues jahr

nach langer zeit möchte ich mich mal wieder melden , habe lange nicht mehr hier gelesen , ja ich hatte einen rückfall, wenn man überhaupt von rückfall reden kann

habe wohl nie wirklich aufgehört mit dem trinken

mache gerade einen neuen versuch , leider ist heute erst der 2. tel tag ohne sprit

habe die letzten wochen echt viel und oft getrunken , komisch ist das ich keinen entzug habe , auser sodbrennen

nun ja , wie dem auch sei , ein neues jahr , eine neue chance trocken zu werden und es auch zu bleiben

mir bleibt im moment nur die hoffnung und der wille es zu schaffen

liebe grüße zu euch romy

Lilly12

Beitrag von Lilly12 » 03.01.2007, 09:10

Hallo romy,

da biste ja wieder, ich hab oft an Dich gedacht, das Du weitersäufst, war mir allerdings klar, sorry.

Welchen Weg willst Du diesmal gehen ? Was ist mit einer Entgiftung, als Grundstein sozusagen ? Von kalten Entzügen können wir hier nur dringend abraten, das weißt Du, es ist einfach zu gefährlich.

Geh doch bitte zu einem Arzt und berate Dich mit ihm, wie wäre das?
Das mit dem Sodbrennen hatte ich leider auch immer, ich hatte mir ein ausgewachsenes Magengeschwür angesoffen, wovon ich nichts wußte, dachte nur, ach, ist doch nur Sodbrennen und hab Tabletten eingeworfen, keine gute Idee. Mein Magengeschwür begann zu bluten, was ich auch nicht so recht bemerkte, ich kotzte allerdings zum Ende auch Blut. So verlor ich immer mehr Blut, mein Körper konnte am Ende ein bestimmtes Enzym zur Blutgerinnung nicht mehr herstellen und so wäre ich langsam innerlich verblutet, wäre ich damals nicht sofort ins KH gekommen. Dann kam ja noch meine Sucht dazu, ich hätte nur noch 2-3 Wochen gehabt, dann wäre für mich Schicht gewesen.
Also, Sodbrennen darf man nicht einfach so auf die leichte Schulter nehmen.

Lass doch bitte mal hören, wie Du trocken werden willst.

Lieben Gruß an Dich
Lilly

romaja1958
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 12.04.2006, 08:55

Beitrag von romaja1958 » 03.01.2007, 09:53

Lilly12 hat geschrieben:Hallo romy,

da biste ja wieder, ich hab oft an Dich gedacht, das Du weitersäufst, war mir allerdings klar, sorry.

Welchen Weg willst Du diesmal gehen ? Was ist mit einer Entgiftung, als Grundstein sozusagen ? Von kalten Entzügen können wir hier nur dringend abraten, das weißt Du, es ist einfach zu gefährlich.

Geh doch bitte zu einem Arzt und berate Dich mit ihm, wie wäre das?
Das mit dem Sodbrennen hatte ich leider auch immer, ich hatte mir ein ausgewachsenes Magengeschwür angesoffen, wovon ich nichts wußte, dachte nur, ach, ist doch nur Sodbrennen und hab Tabletten eingeworfen, keine gute Idee. Mein Magengeschwür begann zu bluten, was ich auch nicht so recht bemerkte, ich kotzte allerdings zum Ende auch Blut. So verlor ich immer mehr Blut, mein Körper konnte am Ende ein bestimmtes Enzym zur Blutgerinnung nicht mehr herstellen und so wäre ich langsam innerlich verblutet, wäre ich damals nicht sofort ins KH gekommen. Dann kam ja noch meine Sucht dazu, ich hätte nur noch 2-3 Wochen gehabt, dann wäre für mich Schicht gewesen.
Also, Sodbrennen darf man nicht einfach so auf die leichte Schulter nehmen.

Lass doch bitte mal hören, wie Du trocken werden willst.

Lieben Gruß an Dich
Lilly
morgen lilly

nun du fragst welchen weg ich diesmal gehen möchte , das ist eine gute frage , worüber ich doch noch nicht nachgedacht habe

liege mit grippe flach , schlafe viel und trink viel wasser und milch

beim arzt war ich noch nicht , mal sehen ob ich hingehe , weiß es noch nicht

ab montag ich arbeiten ,ist zwar nur ein 1 euro job aber egal , ist im gymnasium die cafeteria machen

von 8 bis 12 jeden tag , das wird mich ablenken hoffe ich

hab so das gefühl , das ich zur zeit in einer grübelsucht stecke , denke soviel nach , das ich kaum schlafen kann , und wenn ich dann schlafe , träume ich wie wild

am freitag möchte ich zur aa gruppe hier gehen , vorausgesetzt mein fieber ist bis dahin weg

ansonsten lese ich hier viel und bin mir sehr bewust darüber , das ich nicht mehr trinken möchte , hoffnung und geduld müssen deshalb jetzt an erster stelle stehen

liebe grüße zu dir romy

esgehtanders
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 653
Registriert: 24.09.2006, 20:37

Beitrag von esgehtanders » 03.01.2007, 13:43

hallo romy,
du bist dir bewußt, daß du nichts mehr trinken möchtest, hör auf lilly und geh zum Arzt, mach´s diesmal richtig :wink:
alles Liebe

Antworten