Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Fange neu an

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1509
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Fange neu an

Beitrag von Carl Friedrich » 07.07.2018, 21:51

Hallo Karsten!

Das habe ich doch gar nicht vor.

Das Forum hat den riesigen Vorteil, dass es im Gegensatz zu einer R-SHG 24/365 geöffnet ist.

Gruß
Carl Friedrich

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32842
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Fange neu an

Beitrag von Karsten » 07.07.2018, 21:56

Hallo Carl Friedrich,

lassen wir mal Dhyana dieses Thema hier :)

Es gehört schon eine Menge Mut dazu, sich seine Krankheit einzugestehen und wenn man sich im Internet Hilfe sucht, ist das schon mal ein sehr guter Schritt.
Jeder braucht seine Zeit und jeder weiss, dass es reale SHG gibt.
Wenn er oder sie der Meinung ist, mehr Hilfe zu brauchen, wird er oder sie sie sich auch suchen.

Gruß
Karsten

Dhyana
neuer Teilnehmer
Beiträge: 96
Registriert: 25.01.2015, 23:06

Re: Fange neu an

Beitrag von Dhyana » 07.07.2018, 22:06

Ich habe nicht vor weg zu gehen :) Meine Erfahrung mit einer AA SHG war nicht so meines und die Zeit spielt auch eine Rolle. Hier kann ich immer lesen, schreiben, lernen wann ich Zeit habe, zu jeder Stunde oder wenn ich ein Problem habe, es aufschreiben und mich austauschen. Das hat viele Vorteile. :D

liebe Grüsse
dhyana

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32842
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Fange neu an

Beitrag von Karsten » 07.07.2018, 22:10

Hallo dhyana,

das ist auch so.
Hier ist ja auch fast zu jeder Tageszeit jemand da. :)

Gruß
Karsten

Dhyana
neuer Teilnehmer
Beiträge: 96
Registriert: 25.01.2015, 23:06

Re: Fange neu an

Beitrag von Dhyana » 08.07.2018, 22:59

Hallo

Mein sonst trinkender Elternteil, hat bei einem Besuch nicht getrunken, auf meiner Bitte hin. Nun hatte ich ein unangenehmes Gefühl (Schuld) dass er verzichtet, leidet...und ich nicht das Recht habe, es zu verlangen. Obwohl er nichts gesagt hat, es war nur ruhiger und ungewöhnlich ihn ohne Alkoholglas zu sehen. Natürlich auch viel angenehmer, aber doch irgendwie unheimlich, da nicht "normal". Beide Gefühle da....

Denke dass ist die Co Abhängigkeit die sich da meldet? Oder der verzichtende Teil von mir? Kennt das jemand?

Grüsse
Dana

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15125
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Re: Fange neu an

Beitrag von Hartmut » 09.07.2018, 08:14

Hallo
Mein sonst trinkender Elternteil, hat bei einem Besuch nicht getrunken, auf meiner Bitte hin.
Warst du auf Besuch oder waren sie bei dir?
Denke dass ist die Co Abhängigkeit die sich da meldet? Oder der verzichtende Teil von mir?
Wenn du eine Katzenhaarallergie hättest, würdest du es zu lassen, das sich eine Katze auf deinen Schoss setzt oder hättest du ein schlechtes Gewissen wenn du jemand bittest die Katze ,solange du da bist, weg zu lassen ? Wenn du bestimmte Lebensmittel nicht essen kannst würdest du sie trotzdem essen wenn sie diese dir auf den Teller legen? Bei dem Besuch hast du ja nichts anderes gemacht. Du hattest dich geschützt.

Solange mich Schuldgefühle wegen einer Krankheit quälen solange habe ich ein schlechtes Wissen.

Gruß Hartmut

Frontifex
neuer Teilnehmer
Beiträge: 20
Registriert: 01.07.2018, 08:42
Geschlecht: Männlich

Re: Fange neu an

Beitrag von Frontifex » 09.07.2018, 09:26

Nun hatte ich ein unangenehmes Gefühl (Schuld) dass er verzichtet
das habe ich auch immer wenn Bekannte und neue Freunde mir sagen dass sie meinetwegen auf ihr Bierchen verzichten, was kaum noch vorkommt weil ich inzwischen mit Alkohol in meiner Umgebung umgehen kann. Womit ich nicht umgehen kann ist die charakterliche Veränderung durch Überkonsum oder Konsum von anderen Drogen, dieses "Anschluss verlieren" weil ich mich nicht in der selben Sphäre aufhalten kann.

In meiner Wohnung herrscht allerdings striktes Rauschmittelverbot, da finde ich es respektlos wenn jemand irgendwas mitbringt und setze das auch absolut jedem gegenüber durch, ohne ein schlechtes Gewissen zu kriegen.

MfG Frontifex

Dhyana
neuer Teilnehmer
Beiträge: 96
Registriert: 25.01.2015, 23:06

Re: Fange neu an

Beitrag von Dhyana » 09.07.2018, 09:47

Guten Morgen

Ich war auf Besuch, bei mir zu Hause gibt es kein Alkohol !
Solange mich Schuldgefühle wegen einer Krankheit quälen solange habe ich ein schlechtes Wissen.
darüber muss ich noch nachdenken....ich weiss, ich muss mich schützen und habe es auch getan, brauche dann auch kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn der trinkende (T) (erst ist süchtig, hat es mir zuliebe gelassen zu trinken) verzichtet. Er hat auch nichts gesagt sondern der nicht trinkende Partner, hat mich gefragt, wieso der sonst trinkende Partner nicht trinken darf, wenn ich da bin. Ups, etwas verwirrend....

vielen Dank für die Antworten und einen schönen Tag erstmals...

Antworten