Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Diesmal wird es klappen

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1627
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von Carl Friedrich » 24.04.2020, 17:28

Liebe Leute,

Ich habe nichts gegen die App. Wir leben in Deutschland in einem, in manchen Teilen sogar überregulierten, Rechtsstaat. Eine Überwachung à la China oder DDR lassen hier weder unsere unabhängigen Gerichte, die Datenschutzbeauftragten und gewisse Parteien, die sich dem Datenschutz besonders verpflichtet fühlen und daher klagen werden, zu.

Ich kann mit eurer Schwarzmalerei nichts anfangen und das ist noch sehr höflich formuliert :wink:

Gruß
Carl Friedrich

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1556
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von Cadda » 24.04.2020, 20:04

Hallo zusammen,

aber wie Carl-Friedrich schon schrieb... eine Diskussion, über die man in einem Forum wohl nur sehr schwer auf einen Nenner kommen wird. Es wurde hier ja schon bereits darum gebeten, das hier in diesem Thread nicht mehr zu vertiefen und ich finde, dieser Bitte sollten nun auch alle nachkommen...

Einen schönen Abend für Dich Carl-Friedrich.

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1627
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von Carl Friedrich » 24.04.2020, 22:08

Danke Cadda, so ist es.

Und jetzt schau ich mal nach vorne. Mich hat momentan der Spargelhunger gepackt. Da werde ich mal morgen zuschlagen.

Früher bestand beim Spargel für mich im Vordergrund, welchen Wein ich dazu nehme, heute ist mir das so was von wurscht. Ich denke da eher an ein gutes Stück Fleisch und einen leckeren Nachtisch.

Ach so, zu trinken gibt es auch was: Wasser mit etwas Zitrone, Ingwer und ein paar Blättern marokk. Minze.

Gruß
Carl Friedrich

marianee
neuer Teilnehmer
Beiträge: 65
Registriert: 20.08.2008, 12:09
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von marianee » 24.04.2020, 23:55

Spargel ist ein gutes Stichwort.
Ich habe zwar nie Wein dazu getrunken, aber ein sehr kühles Bier. Das Glas musste von außen perlen.
Wir hatten vorige Woche das erste Mal frischen Spargel. Aber kein Schnitzel. Nein, ich habe 2 Entrecotes dazu gemacht.
War auch ein wunderbarer Genuss. Für jeden gab es dazu ein Glas frisch gepressen Juice. Und hinterher nen doppelten
Espresso. Und wir haben nicht etwa über frühere Zeiten geplaudert, als bei mir das Bierglas, bei meiner Frau der Wein vorm
Teller stand. Kein Wort, kein schmachtender Gedanke an die so guten alten Zeiten. Ne, hier und heute ist alles anders in der Hoffnung,
dass es immer anders sein wird. Ich sitz auch nicht mehr an meinem angestammten Platz. ich sitz jetzt gegenüber, wo mal unsere jüngere Tochter saß. Der Platz des ewig biertrinkenden Typen ist entvölkert.

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1627
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von Carl Friedrich » 25.04.2020, 20:44

Hallo!

Ja, marianee, es sind so Kleinigkeiten, die schon etwas bewirken können wie der Platzwechsel. Deine Tochter wäre oder ist doch sicherlich von deinem Entschluss, dein Problem zu beheben, angetan. So was ist doch sicherlich Motivation pur.

Auch finde ich es gut, dass deine Frau zum Essen auf den Wein verzichtet hat, um dich nicht zu reizen.

Dein Beitrag hat mir gut gefallen, weiter so. Du bist auf dem richtigen Weg.

Gruß
Carl Friedrich

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1627
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von Carl Friedrich » 01.05.2020, 14:09

Fortsetzung:

Jetzt bin ich 5 Jahre dabei.

Mein Fazit: So normal wie früher das Saufen, ist für mich jetzt, keinen Alkohol zu konsumieren. Er hat in meinem Leben einfach keine Bedeutung mehr.

Ich bin mir bewusst, dass ich mit Alkohol nicht umgehen kann. Ja und? Das berührt mich nicht mehr.

Gleichwohl weiß ich, dass mich sicherlich noch mal Saufdruck heimsuchen kann bzw. wird. Da bin ich auf der Hut.

Ansonsten nerven mich gelegentlich die momentanen äußeren Begleitumstände, auf die ich jedoch keinen Einfluß habe. Es dauert halt ein paar Minuten, bis das Oberstübchen gegensteuert und die Emotionen in die Schranken verweist.

So lange es keinen Impfstoff oder ein Medikament gegen die Seuche gibt, werde ich mit vielen Einschränkungen vorlieb nehmen müssen. Ob es mir gefällt oder nicht. Auf die Erfahrungen aus meiner Abstinenz kann ich jetzt besonders bauen. So wie ich es gelernt habe, meine Erkrankung zu akzeptieren, so muss ich jetzt meinen Frieden mit der momentanen Situation machen, sonst erhalte ich keinen.

So, genug gejammert auf hohem Niveau, der Blick geht nach vorn.

Gruß
Carl Friedrich

Carmen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2020, 13:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von Carmen » 01.05.2020, 14:23

Hallo Carl Friedrich,

5 Jahre trocken! Das ist großartig! Gratulation!

Ich lese immer mit großer Aufmerksamkeit Deine Beiträge. Besonders solche Aussagen wie:
Carl Friedrich hat geschrieben:
01.05.2020, 14:09
Mein Fazit: So normal wie früher das Saufen, ist für mich jetzt, keinen Alkohol zu konsumieren. Er hat in meinem Leben einfach keine Bedeutung mehr
geben mir die Kraft weiter auf dem Weg zu bleiben, auch wenn er noch sehr beschwerlich ist.

Ich wünsche Dir einen schönen Jahrestag! :D

LG
Carmen

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3615
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Diesmal wird es klappen

Beitrag von Sunshine_33 » 01.05.2020, 14:30

Hallo CF,
Fein, das es bisher so gut bei Dir gelaufen ist ! :)
Glückwunsch zu Deinen 5 Jahren, bei mir werden es die Tage 19 Jahre. Aber ich zähle längst nicht mehr mit...habe es nicht so mit Daten. :lol:
So, genug gejammert auf hohem Niveau, der Blick geht nach vorn.
Ja, irgendwo ist es wohl eine Art Jammern auf hohem Niveau bei vielen...
ABER... wir hatten nun mal auch ein Leben vor Corona, und zwar hier in Deutschland und nicht in Angola oder Indien.
Und das wird doch teilweise schmerzlich vermisst. Also darf man auch mal etwas jammern, wenn der Blick dann trotzdem weiter nach vorn gerichtet bleibt, oder?
Und Familien mit Kindern in kleineren Wohnungen haben allen Grund zum Jammern, denn das ist alles andere als einfach.
Ich erlebe auch gerade hautnah mit meinen Enkelkindern mit, das die Situation alles andere als einfach ist.
Und die haben immerhin noch ein Haus mit Garten zum Spielen und sich als Geschwister.
Trotzdem fehlen die Freunde schmerzlich, ebenso vermissen sie ihre Erzieherinnen im Kiga und sogar der Große seinen Lehrer.
Tja... so ist das.

LG und einen schönen ersten Maifeiertag.
Sunshine

Antworten