Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Es ist ein langer Weg

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Martin

Beitrag von Martin » 11.02.2018, 20:30

Hallo Lalu,

ich wünsche dir dass du bald wieder hier schreiben kannst.

Meine Daumen sind gedrückt, du schaffst das :!:

LG Martin

lalu14
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 514
Registriert: 30.05.2016, 18:42

Re: Es ist ein langer Weg

Beitrag von lalu14 » 05.07.2020, 18:49

Ich bin wieder hier. Es ist notwendig. Der Rückfall in alte Verhaltensmuster muss gestoppt und verarbeitet werden. Ich weiß, wie es gehen kann. Und doch habe ich es nicht geschafft. Ich bin jetzt erstmal denkbar, dass ich den ersten und zweiten Schritt getan habe. Kein Alkohol und wieder ins Forum.
Für heute ist gerade genug. Mir fehlt im Moment viel Kraft und Energie.
Aber der Wille ist da.

lalu

Correns

Re: Es ist ein langer Weg

Beitrag von Correns » 05.07.2020, 20:12

Willkommen zurück lalu,

ich wünsche Dir, dass die fehlende Kraft und Energie bald zurückkommt. Dass der Wille da ist, ist sehr gut. Denn der ist entscheidend. Auf dass Du auf dem Weg bleibst.

Viele Grüße
Correns

lalu14
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 514
Registriert: 30.05.2016, 18:42

Re: Es ist ein langer Weg

Beitrag von lalu14 » 06.07.2020, 21:00

Lieben dank Correns.
Ein weiterer Tag ohne Alkohol.
Abends noch im Garten gewerkelt und geerntet. Die ersten Tomaten, den ersten Kohlrabi, Gurken nur wenige.
Blumen gegossen und verfaulte Kirschen aufgelesen.
Gedanken ans Trinken kommen mir da nicht. Dafür beschäftigt mich der Gedanke den ganzen Tag.

Ich werde mich wieder mit dem Lesen der Beiträge beschäftigen, das lenkt gut ab.
Schreiben erst wieder, wenn die Gedanken leichter sind.

Heute gings gut. Weil ich nicht getrunken habe.

lalu

Correns

Re: Es ist ein langer Weg

Beitrag von Correns » 07.07.2020, 07:04

Guten Morgen lalu,

schreiben tu ich auch nur dann, wenn es mir gut tut. Leichte Gedanken ist ein Ziel, dem ich auch regelmäßig hinterherrenne. Ich neige sehr zum Grübeln. Manchmal habe ich fast den Eindruck, dass ich gerne leide. Was natürlich Blödsinn ist. Aber einen gewissen Hang zum Probleme überbewerten habe ich schon.

In meiner Anfangszeit hat es mir oft gutgetan einfach kurz ins Forum reinzugehen und nur einen Gedanken zu formulieren. Das waren oft nur drei vier Zeilen. Aber mein Kopf hat danach normaler getickt (falls ein Kopf überhaupt ticken kann).

Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst. Setze Dich schreibtechnisch auf keinen Fall unter Druck. Auf dass die Gedanken leichter werden.

Viele Grüße
Correns

lalu14
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 514
Registriert: 30.05.2016, 18:42

Re: Es ist ein langer Weg

Beitrag von lalu14 » 08.07.2020, 21:32

Ich nehme mir die Zeit.
Schau, wie es mir in den nächsten Tagen und Wochen gehen wird.
Habe mein Fädschen von vor 3 un 4 Jahren noch mal gelesen.
Spannend.
Risikominimierung ist wohl mein Problem.
Ich werde hinschauen.

Jetzt ist Feierabend, der Garten ist zu seinem Recht gekommen. Ich lese noch ein wenig.

lalu

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1954
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Es ist ein langer Weg

Beitrag von Cadda » 09.07.2020, 00:40

Hallo Lalu,

ich habe noch nicht bei Dir gelesen, werde das aber nachholen :-)

Darf ich fragen, warum konkret Risikominimierung bei Dir das Problem war/ist? Was konkret meinst Du, also in Deinem Fall? Mich interessiert das Thema sehr und ich denke viel drüber nach, deshalb frag ich mal nach, wenn ich darf :-)

lalu14
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 514
Registriert: 30.05.2016, 18:42

Re: Es ist ein langer Weg

Beitrag von lalu14 » 09.07.2020, 20:17

Du darfst gerne nachfragen. Deshalb sind wir ja hier. :D
Ich werde am Wochenende Zeit haben, die zu antworten. Heute war ein langer Tag.
Nüchtern bin ich, aber nach wie vor auch recht erschöpft.
Ich lese noch ein wenig. Dann ist Feierabend.


lalu

Antworten