Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Waschbaer
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2812
Registriert: 27.01.2011, 18:17

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von Waschbaer » 14.10.2019, 10:48

Hallo Karamasow,

Meinen Glückwunsch zum dritten Jahrestag.
Abstinent hört sich nach etwas besonderem an,
dabei haben wir doch nur wieder gelernt,so wie in der Kindheit,
ohne Alkohol leben zu können.
Ich finde es heute einer der schönsten Zeiten der letzten 15-20 Jahre.
Dein Leitthema fand ich von Anfang an als sehr hilfreich.
Recht haste damit.

Lieben Gruß
Nobby :wink:

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 26579
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von Karsten » 14.10.2019, 11:46

Herzlichen Glückwunsch Karamasow

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2749
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von Correns » 14.10.2019, 17:34

kamarasow hat geschrieben:
14.10.2019, 10:07
...Seit heute bin ich insgesamt 3 Jahre abstinent...
Hallo Karamasow,

drei Jahre frei, das ist doch was! Herzlichen Glückwunsch. Es ist schön, wenn sich Jahr an Jahr reiht. Ich kann mich noch an die Zeit erinnern, in der ich die Tage zählte... Hab eine gute Zeit!

Viele Grüße
Correns

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1660
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von Carl Friedrich » 14.10.2019, 19:14

Glückwunsch Karamasow!

Du hast verdammt viel richtig gut gemacht.

Gruß
Carl Friedrich

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14409
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von Morgenrot » 14.10.2019, 19:21

hallo Karamsow,

herzlichen Glückwunsch zu 3 trockenen Jahfen.


lg morgenrot

kamarasow
neuer Teilnehmer
Beiträge: 130
Registriert: 20.10.2016, 11:35

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von kamarasow » 15.10.2019, 14:10

Herzlichsten Dank den Gratulanten, bleibt gesund.

Karamasow

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 362
Registriert: 27.10.2013, 12:43
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von atze-5 » 17.10.2019, 00:27

Hi,
Glückwunsch auch von mir.
atze

kamarasow
neuer Teilnehmer
Beiträge: 130
Registriert: 20.10.2016, 11:35

Re: Man stolpert nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Beitrag von kamarasow » 20.10.2020, 21:41

Hallo Forum,
jetzt hab ich glatt den Tag verpasst. Und zugegeben musste ich auch umblättern, um zu sehen, das wievielte Jahr es ist. Das vierte also. Nun denn.
Den trockenen Alkoholikern wünsche ich eine weiterhin alkoholfreie und zufriedene Zeit. Es ist wohl beides eng verkoppelt. Den noch unschlüssigen Leuten wünsche ich: Macht es, hört auf. Aber nur, wenn ihr überzeugt davon seid.
Die Corona-Zeit ist schon eine Belastung, die manchmal die Gedanken hochkommen lassen. Ich denke, rückfällig zu werden ist dann genauso eine Entscheidung, wie aufzuhören zu trinken. Die Aktion findet zuerst im Kopf statt.

Nunja. Viel schreibe ich nicht. Ich habe hier auch nicht viel zu sagen. Ein Spruch klingt mir im Kopf etwas nach: "Es gibt zwei Arten von Menschen. Glückliche und unglückliche Menschen. Ich habe mich dafür entschieden glücklich zu sein.". Danach versuche ich gerade zu leben, auch wenn die äußeren Umstände manchmal schwierig sind. Im Allgemeinen funktioniert das aber.

Vielleicht helfen die Worte. Lasst es euch gut gehen.
Karamasow

Antworten