Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2630
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Correns » 04.09.2018, 17:09

Hallo Cadda,

dass Du das erste Jahr absolviert hast, gefällt mir. Sehr sogar!
Zu Deinem Geburtstag wünsche ich Dir - nachtragend wie ich bin - alles Gute.
Und ganz besonders gut gefällt mir, dass Du hier draußen schreibst.
Damit machst Du Leuten, für die ein ganzes Jahr noch unvorstellbar ist, Mut.
Danke dafür!

Was ist schreibst ist sehr realistisch und wirkt fast vertraut.
Selten laufen Dinge so, wie man das gerne hätte.
Die Realität fordert genauso ihren Tribut wie die eigene Stimmungslage.
Und die ist - zumindest bei mir - alles andere als stabil.

Viele Grüße
Correns

Hull

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Hull » 04.09.2018, 18:54

Eine solide Leistung, herzlichen Glückwunsch an dich und nicht zu vergessen an die Kinder, die ja meistens zu sehr genauen Beobachtungen fähig sind und letztlich doch nur heimlich leiden können.

"Hintertürchen geschlossen" ist eine gute Umschreibung des Zustands der Gedanken des ersten Jahres. Ich habe das ähnlich erlebt. Erst nach einigen Monaten kam die Erkenntnis, keinen alternativen Plan zur Nüchternheit haben zu müssen.

Grüße

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 13981
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Morgenrot » 04.09.2018, 23:13

hallo cadda,

herzlichen Glückwunsch zu einem Jahr Trockenheit. Bleib bei deinem eingeschlagenen Weg.


lg Morgenrot

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32391
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Karsten » 04.09.2018, 23:44

Guten Abend Cadda,

herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahr :)

Gruß
Karsten

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3912
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Sunshine_33 » 05.09.2018, 10:34

Liebe Cadda,
Herzlichen Glückwunsch zu einem Jahr ohne Alkohol.
Klasser Leistung... weitermachen ! :wink:

LG Sunshine

Horizont
neuer Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 15.06.2018, 19:46
Geschlecht: Männlich

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Horizont » 05.09.2018, 22:00

Liebe Cadda, auch von mir ganz herzlichen Glückwunsch! An Menschen wie dir sieht man, dass man seine Sucht hinter sich lassen kann. Das ist schön!

Lieben Gruß und weiterhin alles Gute
Horizont

Mario B.
neuer Teilnehmer
Beiträge: 90
Registriert: 09.01.2018, 10:13

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Mario B. » 06.09.2018, 09:12

Hallo Cadda,

auch von mir herzlichen Glückwunsch für dein Jahr Trockenheit.

Eine schöne Leistung auf die du stolz sein solltest...und vor der ich meinen virtuellen Hut ziehe.

Weiter so, bleibe auf deinem eingeschlagenem Weg.

Gruss,

Mario B.

Cadda
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 929
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Hintertürchen geschlossen... Auf gehts nach vorne!

Beitrag von Cadda » 07.09.2018, 20:43

Danke für die Glückwünsche ihr Lieben.

Thalia, Du hast es ganz gut zusammengefasst. Sicherheiten, Unsicherheiten, Zweifel und Freude. So hab ich es das ganze, erste Jahr über erlebt. Aber alles positiv gesehen.
Carl-Friedrich, es ist so, wie Du sagst, mit dem ersten Jahr. Man macht ja alles quasi "das erste Mal" nüchtern. Alle Situationen durchlebt man anders, als im Jahr zuvor. Jetzt im zweiten Jahr, hat man alles schon einmal abstinent erlebt. Ich bin gespannt, denke aber, dass ich da jetzt noch genauer weiß, was ich will und was nicht.
Correns, ich hab ja schon öfter mal auch hier draussen ausführlicher geschrieben. Schön, dass Dir das gefällt. Mir selbst ist das wichtig. Weil ich nur durch solche Berichte immer mutiger wurde, es auch zu schaffen. Mich würde es freuen, wenn es Menschen gibt, die sich dadurch motivieren.
Hull, Du hast vollkommen Recht, was die Kinder angeht. Meine haben wohl teilweise heimlich gelitten, aber sie haben sogar - obwohl sie die ganze Saufzeit über noch klein waren, mir zu spüren gegeben und auch teilweise gesagt, dass sie das nicht wollen. Ich schäme mich heute noch dafür, dass ich ihnen das angetan habe. Umso glücklicher bin ich, zu sehen, wie sehr sie mir jetzt vertrauen, wo ich nichts mehr trinke.
Ich habe damals den Titel "Hintertürchen geschlossen" gewählt, weil mir bewusst war, dass die Tür zu muss. Ich wusste schon lange, dass ich irgendwann aufhöre zu trinken. Aber ich wusste auch, dass es dann kein Zurück mehr gibt. Mir war also von Anfang an bewusst, dass ich für den Rest meines Lebens nicht mehr trinken möchte, wenn ich aufhöre.
Horizont, ich habe in einem anderen Tagebuch gelesen, dass Dein Satz an mich zum Thema wurde. Dass ich "die Sucht hinter mir gelassen habe". Ich weiß, dass diese Sucht mich ein Leben lang begleiten wird. Aber ich weiß genau, wie Du es meintest und hab es auch richtig verstanden. Aber nennen wir es doch so: Ich habe den negativen Teil der Sucht, in dem man trinkt, hinter mir gelassen :-)
Danke auch an Sunshine, Mario, Karsten und Morgenrot :-)

Antworten