Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Horizont
neuer Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 15.06.2018, 19:46
Geschlecht: Männlich

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von Horizont » 06.07.2018, 08:12

Hallo zusammen,

was hier gesagt wurde, fasst ganz gut meine Antwort auf die Frage zusammen. Wir können ja nicht trinken, deswegen können wir auch die Frage nicht einwandfrei beantworten, ob wir es täten, wenn wir es könnten ;-)

Falls hier noch Diskussionslust besteht, würde ich die Frage gern ein wenig erweitern: Können wir andere Rauscherlebnisse haben? Mir ist schon klar, dass wir sehr viele, ähnlich gelagerte Rauscherlebnisse (etwa von Schlafmitteln oder harten Drogen) keinesfalls ausprobieren sollten. Auch ist logisch, dass wir die Gründe, weswegen wir getrunken haben, aus dem Weg räumen müssen. Aber nehmen wir an, das ist gründlich passiert und wir sind gefestigte Nüchterne. Können wir dann - vom Alkoholrausch stark abweichende - Rauscherlebnisse haben? Oder ist Rausch=Rausch, deshalb Finger weg?

Grüße
Horizont

kossi

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von kossi » 06.07.2018, 08:18

Eine gute Frage, nach dem was mit dem Saufen erlebt habe, nein.
Auch wenn ich kontrolliert trinken könnte, so graust es mich auch vor dem Alkohol.
Hatte immer wieder Gedanken, ich könnte es doch mal ausprobieren kontrolliert zu trinken,
aber Nüchtern zu sein ist ein gutes Gefühl und das ich ich mir nicht kaputt machen.
Ohne Alkohol zu Leben funktioniert ganz gut, warum sollte ich es anders machen?
Ich kenne das Leben mit Alkohol und ohne Alkohol, das zweite ist besser.


Gruß Wolfgang

kossi

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von kossi » 06.07.2018, 08:19

Eine gute Frage, nach dem was mit dem Saufen erlebt habe, nein.
Auch wenn ich kontrolliert trinken könnte, so graust es mich auch vor dem Alkohol.
Hatte immer wieder Gedanken, ich könnte es doch mal ausprobieren kontrolliert zu trinken,
aber Nüchtern zu sein ist ein gutes Gefühl und das ich ich mir nicht kaputt machen.
Ohne Alkohol zu Leben funktioniert ganz gut, warum sollte ich es anders machen?
Ich kenne das Leben mit Alkohol und ohne Alkohol, das zweite ist besser.


Gruß Wolfgang

Frontifex
neuer Teilnehmer
Beiträge: 21
Registriert: 01.07.2018, 08:42
Geschlecht: Männlich

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von Frontifex » 06.07.2018, 13:35

Können wir dann - vom Alkoholrausch stark abweichende - Rauscherlebnisse haben?


Wenn du etwas anderes als Runner's oder Lifter's High meinst würde ich da sehr von abraten. Ich bin nicht nur Alki sondern auch in der Drogenszene aktiv gewesen, auch wenn Alkohol meine Hauptdroge war und ich anderes nie regelmäßig konsumiert habe, kann ich dir sagen dass eine Droge mit einer anderen Substituieren (von kontrollierten Psychopharmaka mal abgesehen aber die sollen nicht berauschen) früher oder später zum Rückfall in die alte Sucht führt. Wir sind Süchtige und dürfen das nie vergessen denn wenn wir das tun haben wir schon der ersten Schritt zum Rückfall gemacht.

kaltblut
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5689
Registriert: 20.06.2006, 17:01

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von kaltblut » 06.07.2018, 14:46

Hallo Karsten,

heute nicht mehr. Es macht keinen Sinn sich wegzubeamen, um der Umwelt, dem Alltag oder Situationen auszuweichen.
Auch die Situation in einer Gruppe oder Gesellschaft der Einzige zu sein, macht mir heute mehr Laune, als der Wunsch dazu zu gehören.

Warum ich mir nochmals so was antun sollte, wüßte ich jetzt nicht.

LG Karl

Waschbaer
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2812
Registriert: 27.01.2011, 18:17

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von Waschbaer » 06.07.2018, 16:22

Hallo Karsten,

na dann bin ich mit einem Ja dabei. Da ich weiß, nicht kontrolliert oder anders nicht "normal" trinken zu können wird es weiterhin für mich beim Nein bleiben. Intressante Frage, zeigt sie mir doch erneut auf wie sehr ich den Alkohol geliebt hatte.

LG Nobby :wink:

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 26603
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von Karsten » 06.07.2018, 16:26

Hallo Nobby,

es freut mich, wieder von dir zu lesen :)

Gruß
Karsten

Horizont
neuer Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 15.06.2018, 19:46
Geschlecht: Männlich

Re: Würdest du wieder trinken wollen, wenn du könntest?

Beitrag von Horizont » 07.07.2018, 07:25

Frontifex hat geschrieben:
06.07.2018, 13:35
Können wir dann - vom Alkoholrausch stark abweichende - Rauscherlebnisse haben?


Wenn du etwas anderes als Runner's oder Lifter's High meinst würde ich da sehr von abraten. Ich bin nicht nur Alki sondern auch in der Drogenszene aktiv gewesen, auch wenn Alkohol meine Hauptdroge war und ich anderes nie regelmäßig konsumiert habe, kann ich dir sagen dass eine Droge mit einer anderen Substituieren (von kontrollierten Psychopharmaka mal abgesehen aber die sollen nicht berauschen) früher oder später zum Rückfall in die alte Sucht führt. Wir sind Süchtige und dürfen das nie vergessen denn wenn wir das tun haben wir schon der ersten Schritt zum Rückfall gemacht.
Danke für die Rückmeldung. Ich hab mich an die Magic Mushrooms erinnert, die ich irgendwann vor zwei Jahrzehnten mal genommen habe. Das war so vollkommen anders als der Alk-Rausch, dass ich das einmal hinterfragen wollte. Anscheinend sind wir Menschen ja auf Rausch eingestellt, sonst hätten wir die ganze Hirnchemie nicht, die uns solche Erlebnisse beschert. Ein Runner's High habe ich trotz der vielen Jahre Laufen nie gehabt - aber vielleicht ist das auch besser so, sonst wäre ich zusätzlich noch da drauf hängengeblieben 8)

Antworten