Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Das Selbsthilfeforum

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1055
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Cadda » 16.10.2018, 21:28

Oder wäre es eine Möglichkeit, dass man hier weiterhin umsonst lesen kann im offenen Bereich, damit man überhaupt als stiller Mitleser aufmerksam wird und Interesse geweckt wird, aber sobald man sich beteiligen und anmelden möchte, einen Betrag zahlen muss? Der Betrag muss ja nicht so hoch sein, für den offenen Bereich, aber dennoch ist es irgendwie vielleicht möglich, da eine Lösung zu finden?

Fakt ist ja nun einmal, dass neue Mitglieder wichtig sind, damit mehr Austausch stattfindet. Die Leute, die lang hier sind, haben nicht mehr so viele Fragen und Austausch findet über alltägliche Dinge statt. Was ich im übrigen auch schön und interessant finde :-)

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32847
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Karsten » 16.10.2018, 21:42

Hallo Cadda,

ich möchte das Thema, was ich sehr wichtig finde ( danke zorra ), nicht zerreden.
Jeder kann sich ja selbst Gedanken machen, wie weit sein nehmen und geben ( um es einfach mal zu benennen ) im Einklang ist.
Das wäre vielleicht meine Erwartung.

Mich erinnert das an eine Fernsehsendung, wo es irgendwo in Südeuropa eine Lokal gab oder gibt, wo jeder Gast den Preis für sein Essen selbst bestimmen kann. Zu meiner eigenen Überraschung war der durchschnittlich gezahlte Preis hoher, als die Kalkulation des Wirtes :)

Was den Zeitraum für den erweiterten Forenzugang betrifft, gibt es eine 3 Monatsvariante, wo auch monatliche Beträge entrichtet werden können.
Also kleiner geht es nicht.

Mir schwebt momentan keine große Veränderung vor, was ich aber für die Zukunft nicht ausschließe.

Gruß
Karsten

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1055
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Cadda » 16.10.2018, 21:57

Oh, das mit den 3 Monaten hatte ich nicht auf dem Zettel. Nein, weniger geht dann wirklich nicht.

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1055
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Cadda » 16.10.2018, 22:01

Das mit dem Lokal kann ich mir vorstellen. Ich habe Ähnliches bei Schulfesten oder Kindergartenveranstaltungen erlebt. Vor einigen Jahren wurde Kaffee und Kuchen günstig verkauft. Inzwischen hat es sich eingebürgert, dass ein Großes Spenden-Sparschwein aufgestellt wird und die Leute Kaffee und Kuchen für den Betrag ihrer Wahl in Form einer Spende erwerben. Hat sich wohl mehr gelohnt.... :-)

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32847
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Karsten » 16.10.2018, 22:12

Hallo Cadda,

natürlich ist Geld auch wichtig, denn hier wird eine Dienstleistung angeboten, die Arbeit macht und viel Zeit in Anspruch nimmt.
Das sollte aber in diesem Thema nicht DAS Thema sein.

Wenn es mir in diesem Thama um etwas etwas geht, obwohl ich es nicht eröffnet habe :) , dann um das, was von mir im Eröffnungsbeitrag zitiert wurde:
Meine Beweggründe 2004 das Forum aufzumachen, war in der Hoffnung ( so wie ich damals selbst nüchtern geworden bin ), dass es viele Betroffene gibt, die mit Hilfe des Forums nüchtern werden und dann anderen Menschen helfen, dass sie nüchtern werden können.
Gruß
Karsten

Elly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1234
Registriert: 25.01.2007, 16:23
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Elly » 16.10.2018, 23:38

Hull hat geschrieben:
16.10.2018, 21:04

Ich persönlich würde sogar einen erweiterten Forenzugang bezahlen, wenn es anonym wäre. Mir fehlen die paar Euros nicht, falls es darum ginge, aber es scheint nicht maßgeblich der Punkt zu sein, deshalb kann ich kein echtes Interesse an dieser hausgemachten Problemstellung entwickeln.

Grüße
Hallo Hull,

es steht Dir doch frei, einen Geldbetrag in einen Umschlag zu tun und an Karsten
zu senden! Nicknamen dabei und fertig!

Ausrede! :D Wer will, der findet einen Weg, nicht wahr?

Gruss Elly

Elly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1234
Registriert: 25.01.2007, 16:23
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Elly » 17.10.2018, 00:16

Meine Beweggründe 2004 das Forum aufzumachen, war in der Hoffnung ( so wie ich damals selbst nüchtern geworden bin ), dass es viele Betroffene gibt, die mit Hilfe des Forums nüchtern werden und dann anderen Menschen helfen, dass sie nüchtern werden können.
Hallo!

Also ich für meinen Teil habe ich mich eingebracht, und in meinem Rahmen und Möglichkeiten
das Forum unterstützt, so gut ich kann/konnte.

Doch das heisst nicht, dass ich mich für immer und ewig verpflichtet fühle, mich einzusetzen.

Das Forum sollte als Staffellauf gesehen werden, der Stab sollte immer weiter gereicht werden.

Doch machen wir uns nichts vor, es gibt zu Wenige, die dauerhaft trocken bleiben. Und diese
Wenigen haben nicht alle die Lust und die Kraft, sich in schriftlicher Form einzubringen.

Hinzu kommt, dass die Welt im Wandel ist, in Bewegung und sich ständig verändert. Das was
gestern noch wichtig, ist morgen schon null und nichtig!

Es ist ausserdem schade, wenn Anregungen versanden, nicht wahrgenommen oder ausgebremst
werden. So kann keine Veränderung vorangetrieben werden.

Aber vielleicht ist die Zeit der Foren schon längst überholt?! Vielleicht rudern wir alle hier gegen
den Strom?

Das wäre wirklich schade, denn für mich war das Forum jahrelang der Anker, der mir vor Augen
hielt, dass man es schaffen kann, aus dem Alkoholtaumel herauszufinden! Und das aufzeigte, dass ein
zufriedenes und auch glückliches Leben, ohne Alkohol möglich ist.

Ich wünsche mir, dass noch einige Alkoholkranke von uns motiviert werden, ebenso den abstinenten Weg
ins Leben zu finden! Und denen wir zeigen können, dass es zu schaffen ist, wenn sie verzweifeln wollen!

Ja, das wünsche ich mir!

Elly

Yvonne78

Re: Das Selbsthilfeforum

Beitrag von Yvonne78 » 17.10.2018, 06:57

Also ich habe mich hier eingefunden, um mich auszuheulen, meine Geschichte zu jammern und dafür Verständnis einzuheimsen. Ja so war meine Stimmung damals, als ich mich hier angemeldet habe. Ich hatte auch die Hoffnung, daß man mir erklärt, wieso mein Mann so ist wie er ist....es gab hilfreichen Input. Heute jammere ich immernoch und lese viel vom Leid der Anderen. Viel helfen kann ich nicht, aber ich weiß wenigstens, daß ich nicht alleine und nicht bescheuert bin.
@Karsten wenn du nur einem Menschen helfen konntest, dann hast du schon alles erreicht

Antworten