Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Endlich ist es soweit...

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Twizzler
neuer Teilnehmer
Beiträge: 64
Registriert: 05.11.2018, 15:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Twizzler » 11.12.2018, 15:43

Naja, dass das leichtsinnig war, hast du ja selber schon erkannt. Man hat schon oft genug mit Suchtdruck zu kämpfen in der ersten Zeit. Da muss man sich nicht noch zusätzliche Kämpfe aufhalsen.

Was waren denn deine Gedanken als du zum ersten Mal nach 5 Jahren wieder zugegriffen hast?

Vor ca. drei Wochen hat mich richtig Panik ergriffen, dass ich irgendwann vergessen könnte. Vergessen, dass es das eine Glas für mich nicht gibt. Dass ich nun mal nicht in der Lage bin kontrolliert zu trinken weil ich krank bin.
Ich möchte das niemals vergessen.

Twizzler
neuer Teilnehmer
Beiträge: 64
Registriert: 05.11.2018, 15:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Twizzler » 11.12.2018, 15:47

Noch ein Nachtrag: Ich schaffe es seit acht Wochen ziemlich gut, Situationen mit Alk zu vermeiden. Auch wenn das bedeutet, dass vielleicht einige Menschen enttäuscht oder beleidigt sind. Das ist mir in dem Moment aber egal. Ist ja mein Leben um das es hier geht.

Kloane
neuer Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 07.03.2012, 21:23

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Kloane » 11.12.2018, 17:43

Finde ich gut, dass du es für dich so gut schaffst. Ich habe ja auch gemerkt, dass ich mir da gewaltig was vorgemacht habe.
Ich werde mein Bestes geben.
Glückwunsch zu den ersten 8 Wochen und ganz viel Daumendrücken für die nächsten 8 Wochen, 8 Monate und ganz viele Jahre

Twizzler
neuer Teilnehmer
Beiträge: 64
Registriert: 05.11.2018, 15:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Twizzler » 11.12.2018, 19:22

Aber du hast es noch früh genug gemerkt.
Jetzt musst du halt nur aufpassen was das im Nachgang mit dir macht. Hier wird ja oft von den LZT geschrieben, dass das auch noch einige Zeit hinterher triggern kann. Da solltest du jetzt sehr gut auf dich aufpassen.

Kloane
neuer Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 07.03.2012, 21:23

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Kloane » 11.12.2018, 20:20

Ja ich werde acht geben.
Mir ist im Laufe des Tages noch etwas an Veränderung aufgefallen, ich friere neuerdings wieder. Das war jahrelang
anders. Ist zwar jetzt nicht unbedingt positiv aber tausendmal besser als getrunken. Hat das noch jemand bei sich beobachten können?

Kloane
neuer Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 07.03.2012, 21:23

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Kloane » 11.12.2018, 20:27

Twizzler ich sehe gerade, dass ich dir noch ne Antwort schulde.
Ich habe mir ganz ehrlich keine Gedanken gemacht als ich nach den 5 Jahren wieder zulangte, wollte mich nur wegbeamen.
Ein Schicksalsschlag war der Anlass. Wegen Wiedererkennungswert nenne ich den Grund jetzt mal nicht.

Feldmaus75
neuer Teilnehmer
Beiträge: 83
Registriert: 02.09.2018, 19:53
Geschlecht: Weiblich

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Feldmaus75 » 11.12.2018, 20:40

Hallo Kloane,

mich würde interessieren, wie lange der Zeitraum nach deinem "Wiedereinstieg" bis zum "Wiederausstieg" (also Klinik) war... und falls er länger war: was hat dich davon abgehalten, es gleich nach den Rückfall wieder sein zu lassen, wo du doch schon wusstest, wie es "geht"...?

Kloane
neuer Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 07.03.2012, 21:23

Re: Endlich ist es soweit...

Beitrag von Kloane » 12.12.2018, 13:50

Hallo Feldmaus und @ all,

so ganz genau kann ich es gar nicht sagen....so etwa 10 Jahre hing ich wieder an der Flasche.
Da ich mir sicher war jeder Zeit wieder aufhören zu können wollte ich es erst mal gar nicht.
Im Nachhinein war das ein großer Irrtum, denn es war fast noch schlimmer wie vorher. Auch
die Menge hatte sich schnell erhöht. Vorher waren es 3 am Abend, am WE auch mal 4. Also es
war alles andere als einfach, sonst hätte es nicht wieder so lange Zeit gedauert. Das sagt uns
man ist nie sicher. Ich bin jetzt aber sehr froh, dass ich es jetzt noch mal angegangen bin.

Antworten