Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14071
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von Morgenrot » 15.02.2019, 12:31

Hallo Quadrat,
Größere Betriebe müssen meines Wissens nach auch immer einen bestimmten Prozentsatz Schwerbehinderte beschäftigen.
das stimmt, sonst müssen sie bezahlen, wenn sie die Quote unterschreiten.


lg Morgenrot

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1489
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von Carl Friedrich » 15.02.2019, 15:15

Hallo!

50% bringen einen Pauschbetrag von 570€. edit Karsten - bitte keine externen Links einstellen

Das heißt, dass man für diesen Betrag keine Steuern abführen muss. Und das hängt von der Höhe des zu versteuernden Einkommens und vom Steuertarif ab. Also so groß sind die finanziellen Vorteile nicht, jedoch ein nettes Zubrot.

Darüber hinaus gehende Krankheitskosten laufen als außergewöhnliche Belastungen und sind teilweise steuerlich relevant.

Unternehmen, Betriebe und Behörden haben ein Interesse daran, dass eigene langjährige Leute "schwerbehindert werden". Sie kennen ihre Beschäftigten genau und müssen keine Fehlabgabe abführen. Also eine win-win Situation.

Was die Einstellung anbelangt, wird's kniffeliger. Einen Schwerbehinderten wird ein Arbeitgeber nicht so leicht los. Daher das Interesse an den eigenen "bewährten" Leuten.

Gruß
Carl Friedrich

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 337
Registriert: 27.10.2013, 12:43
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von atze-5 » 15.02.2019, 18:07

Hi,
eine Schwerbehinderung ab 50 % bringt folgende Vorteile:
Steuerfreibetrag
5 Tage mehr Urlaub
verbesserter Kündigungsschutz
und vorallem kann mann früher in Altersrente.
atze

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14071
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von Morgenrot » 16.02.2019, 00:19

und vorallem kann mann früher in Altersrente.
aber nicht abschlagsfrei, ich habe 70 % und kann erst mit 63, 8 Jahren abschlagsfrei gehen.
Bei mir macht es keinen Unterschied, ob ich als langjährig Versicherte oder als Schwerbehinderte gehe.
Bin Ende der 50 er Jahre geboren.

Quadrat2
neuer Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 27.01.2018, 08:00

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von Quadrat2 » 16.02.2019, 08:46

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ja, das mit der steuerlichen Geschichte, mehr Urlaub und Kündigungsschutz wusste ich schon. Mir ging es vor allem darum, ob Alkoholabhängigkeit per se einen GdB von mindestens 50 rechtfertigt. Denn das liest man zwar hier und da im Internet, die Angaben unterscheiden sich aber. Auch die Sache mit der Heilungsbewährung steht dort als Pflicht und an anderer Stelle wird das verneint. So richtig eindeutig ist das alles nicht.

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1489
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von Carl Friedrich » 16.02.2019, 11:04

Quadrat2 hat geschrieben:
16.02.2019, 08:46
So richtig eindeutig ist das alles nicht.
Hallo!

Es hängt halt vom jeweiligen Einzelfall mit all seinen Facetten ab.

Auch entscheiden die jeweiligen Sachbearbeiter der Versorgungsämter unterschiedlich. Ich behaupte mal: 3 vergleichbare Fälle bei 3 verschiedenen Sachbearbeitern führen zu 2 verschiedenen Ergebnissen. Verstanden? Eher nicht. :)

Stell einfach den Antrag.

Bleiben die unter 50%, dann gibt es noch das Widerspruchsverfahren und anschließend den Gang zum Sozialgericht. Dort wird ein Gutachter beauftragt, der den Patienten taxiert.

Gruß
Carl Friedrich

Quadrat2
neuer Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 27.01.2018, 08:00

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von Quadrat2 » 16.02.2019, 19:47

Stell einfach den Antrag.
Mach ich. Bin mal gespannt.

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 337
Registriert: 27.10.2013, 12:43
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Schwerbehindertenausweis bei Alkoholabhängigkeit?

Beitrag von atze-5 » 16.02.2019, 21:44

hi,
ja die vorgezogene Altersrente war bei mir nicht Abschlagsfrei.Hab es aber trotzdem gemacht und war damit weg vom Amt.
Ich denke das es meiner Trockenheit zuträglicher war.
atze

Antworten