Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1527
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von Carl Friedrich » 07.06.2019, 15:01

Dhyana hat geschrieben:
06.06.2019, 23:19
Nur so eine Feier wird mir definitiv zu viel.
Hallo!

Damit hast Du dir deine Frage selbst beantwortet.

Ich gehe jetzt nach mehr als 4 Jahren nicht auf Veranstaltungen, auf denen das Saufen im Vordergrund steht. Das halte ich "im Kopf" nicht aus. Da zieht mich nichts hin, da gehöre ich auch nicht hin.

Karstens Vorschlag ist m.E. gut. So würde ich das praktizieren, aber ein paar Tage später, denn am nächsten Tag nach der Feier liegen die eh im Essig.
Und bei dem Besuch kannst Du dann erläutern, weshalb Du so eine Feier nicht mehr kannst.


Gruß
Carl Friedrich

Leo82
neuer Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2019, 20:55
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von Leo82 » 07.06.2019, 22:41

Dhyana hat geschrieben:
06.06.2019, 16:53
Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen, die im Osten stattfindet und Alkohol in Mengen präsent sein wird ? Ich bin dann knapp 1 Jahr trocken. […]
Neugierige Frage eines Neulings (40 Tage ohne Alkohol): hast Du denn das letzte Jahr alle Feierlichkeiten vermieden?

Dhyana
neuer Teilnehmer
Beiträge: 105
Registriert: 25.01.2015, 23:06

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von Dhyana » 07.06.2019, 23:52

Hallo Leo
Ja, das habe ich, alle Feierlichkeiten, Einladungen wo ich wusste das getrunken wird. Einzig ich war in Ferien im Restaurants. Silvester zu Hause verbracht, war allgemein sehr zurückgezogen, viel zu Hause, arbeiten, in der Natur, habe aber nicht gelitten dadurch. Wissend, es ist für ein "höheren" Zweck :-) und absolut notwendig. Vor allem in den ersten Monaten hat es mich sehr getriggert, wenn jemand in meiner Anwesenheit getrunken hat, was selten war, aber ich habe es bemerkt. Da es ein unangenehmes Gefühl ist, das ich nicht wollte, habe ich es vermieden. Jetzt ist es schon länger nicht mehr so, aber ich bin so gut wie nie mit Trinkenden Menschen zusammen. Macht mir das Leben einfacher. Ich setze neue, andere Prioritäten was mein Leben anbelangt... für mich musste das sein. Zu oft habe ich probiert aufzuhören und habe aber weiter gemacht wie bisher, da war ich nie lange abstinent. Ist einfach so, nur aufhören zu trinken, hat bei mir nicht gereicht.
Viel Erfolg und Durchhaltevermögen wünsche ich dir !

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15129
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von Hartmut » 08.06.2019, 09:21

Hallo Dhyana,
Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen


da würde ich mir erstmal Gegenfrage stellen ob ich gehen würde, wenn jemand schreibt das er geht. Würde ich gehen, wenn ich eine Krankheit hätte die es nicht zulässt? Wie wichtig ist mir meine Nüchternheit und an welcher Stelle steht sie? Würde ich aus Loyalität gehen oder aus Erwartungen anderer.

Es hat grundsätzlich nichts mit der Dauer der Nüchternheit zu tun. Im ersten Jahr wird sowieso erstmal empfohlen, Feste an den gesoffen wird zu meiden. Nur ist nicht jeder gleich und deswegen auch später abzuwägen. Es hat auch grundsätzlich nichts mit der Dauer der Nüchternheit zu tun. Wenn ich mich heute nach 12 Jahren nicht sicher bin, ob die erreichte Stabilität die Risiken standhält, bleibe ich zu Hause.

jedoch macht es ja was mit mir wenn ich die Entscheidung getroffen habe. Wenn ich hin gehe, dann immer mit einer kleinen Unsicherheit. Wenn ich nicht hin gehe, dann können Verzicht Gedanken aufkommen. Deswegen sollten da auch Vorkehrungen getroffen werden.

Gruß Hartmut

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32960
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von Karsten » 08.06.2019, 09:42

Hallo,

durch den Beitrag von Hartmut habe ich mal hier ein neues Thema aufgemacht, wo es darum geht, dass man auch nach Jahren nicht unbedingt mehr Stärke besitzt und ein saufendes Umfeld einen nichts mehr ausmacht.
viewtopic.php?f=6&t=36801

Gruß
Karsten

iwona-w
neuer Teilnehmer
Beiträge: 367
Registriert: 24.05.2009, 15:18

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von iwona-w » 08.06.2019, 14:06

Nach meine meinung .....erste gespräch mit Freudin über deine Alk. Kranheit ....dann nur Gewisse Zeit auf dem Fest bleiben ....und dann zu Hotel gehen .....nexte Tag wieder zu Freudin zu kaffee ......
Geschenk ....Buch mit information über Alk. Kranheit .....

Meine Trockenheit ist Unbezalbar und Steht auf erse stelle ......und auch beste Fest .......wurde ich nicht besuchen ......
Die Nette Menschen sind " Gesund " .....Du und Ich werden IMMER KRANK ......darum meine und Deine Trockenheit ......steht Über Alles.....

Wünsche Zufriedenheit aus Trockenheit !!!!
LG aus Flensburg

Dhyana
neuer Teilnehmer
Beiträge: 105
Registriert: 25.01.2015, 23:06

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von Dhyana » 08.06.2019, 16:21

Hallo und vielen Dank für eure Gedanken und Antworten. Es hat mir geholfen, klarer zu werden. Sowohl im Bezug auf die Feier (ich gehe nicht), als auch beim aufräumen meiner Gedanke in Bezug auf die Erwartungen die an mir gestellt werden. Erwartungen die ich bisher dachte ich müsste sie erfüllen.... muss ich aber nicht, wenn ich mich dabei gefährde und noch andere Gründe für eine Absage hinzukommen.
Und ja iwona du hast recht
meine Trockenheit ist unbezahlbar und steht an erster Stelle
. Leider verstehen das "Gesunde" nicht immer, ob sie es nun nicht können oder wollen ... Ich darf es nur nicht vergessen :roll: da falle ich noch sehr schnell in alten Mustern.
liebe Grüsse, dhyana

Leo82
neuer Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2019, 20:55
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen

Beitrag von Leo82 » 08.06.2019, 21:19

Dhyana hat geschrieben:
06.06.2019, 16:53
Würdet ihr zu einer grossen 20 jähriger Hochzeitsfeier gehen, die im Osten stattfindet und Alkohol in Mengen präsent sein wird ?
Ich bin zwar nicht in der Position, irgendjemandem, der länger als 6 Wochen trocken ist, Ratschläge zu geben, kann aber immerhin mit anekdotischen Weisheiten aufwarten. Kürzlich war ich auch zu einer Feier auf dem Lande, auch im Osten, eingeladen. Die Erkenntnisse, die ich als Nichttrinker daraus gewinnen konnte:
1. Soviel getrunken, wie ich früher glaubte, wird in der Gesamtheit gar nicht. Mir kam es bisher nur so vor, weil immer dort, wo ich war, getrunken wurde.
2. Ich war bei weitem nicht der einzige Nichttrinker, selbst die Schwangeren ausgenommen.
3. Es gibt keine Pflicht, zum harten Kern, der bis zum Schluß am Tresen ausharrt, zu gehören.

Da mich die Atmosphäre allgemein nicht getriggert hat, war das eine langweiligere Party als früher, aber jetzt auch nichts schlimmes.

Antworten