Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Der wahre Weg

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Hartmut
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 14502
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Der wahre Weg

Beitrag von Hartmut » 05.02.2020, 21:05

Hallo zusammen,

irgendwie habe ich das Gefühl das vieles zusammengemischt oder verkehrt verstanden wird. Folgender Satz von Mario.B nehme ich mal zum Anlass zu diskutieren.
Wenn 2 Alkoholiker genau den selben Weg der Nüchternheit gehen wird einer von denen mit grosser Wahrscheinlichkeit wieder rückfällig.
Nun sterben Eineiige Zwillinge auch nicht gemeinsam 😉

Es ist nicht der Weg, der einem rückfällig werden lässt, es ist die Sucht. Es sind nicht die Grundbausteine, die den „wahren“ Weg aufzeichnen. Die Grundbausteine sind, von den vielen individuellen Wege, jedoch für mich der sicherste Weg. Wenn ich den Weg der Grundbausteine niccht mit Überzeugung sondern (Achtung @Sunshine 😉) „Mit Faust in der Tasche“ gehe, dann saufe ich über kurz oder lang auch wieder.

Die Sucht kennt jedoch nur einen Weg . Sie will mich wieder zum Saufen bringen und dazu nimmt sie alles was sie dazu benötigt. Sinne, Erinnerungen, Begeben und Gewohnheiten. Ein aktuelles Beispiel. Ich befinde mich gerade in einer Klinik und traf da einen Patienten, der mich noch aus den nassen Zeiten, aus einem anderen Klinikaufenthalte kannte. Obwohl fast 18 Jahre her, waren alle Erinnerungen wieder wach. Er trinkt zwar auch nichts, jedoch waren die nassen Zeiten präsent.

Gruß Hartmut

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1669
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Der wahre Weg

Beitrag von Carl Friedrich » 05.02.2020, 22:48

Hallo!

Der einzig wahre Weg ist der, der mich in eine zufriedene Abstinenz führt.

Ein Alt-Kanzler hat mal zutreffend darauf hingewiesen, entscheident sei, was hinten raus kommt. Wenn da zufriedene Abstienz steht, ist alles richtig gemacht worden.

Die Wege, die wir nehmen sind schon mal unterschiedlich, wichtig ist, das Ziel zu erreichen. Den Königsweg dahin, den gibt es m.E. nicht.

Es ist wie mit der Aufgabe von Hamburg nach München zu kommen. ich kann fliegen, den Zug nehmen, über unterschiedliche Straßen auch den PKW, das Fahrrad nehmen oder einfach zu Fuß laufen. Sogar per Schiff käme ich dort hin. :D

Das Beachten der Grundbausteine ist sicherlich eine hervorragende Richtschnur. Ich habe sie zwar nicht alle, jedoch überwiegend befolgt. Jedoch nicht, weil sie hier wie eine Art Verfassung abgelegt sind, sondern weil ich sie nach gründlicher Prüfung mittels Therapie, Literaturstudium und Forum für mich als richtig und gut erkannt habe. Dennoch gehe ich persönlich in 2 Punkten nicht mit den Grundbausteinen überein, habe es noch nie und werde es wahrscheinlich auch nie tun. :wink:

Gruß
Carl Friedrich

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 278
Registriert: 03.03.2018, 06:08
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Der wahre Weg

Beitrag von la vie » 08.02.2020, 12:26

Mal fix, alles Gute zwischendurch für dich Hartmut, auch wenn ich nichts zu deinem Beitrag direkt schreiben kann. Es erstaunt mich, wie stark die Erinnerungen präsent sind.
Einen lieben Gruß ,
la vie

Antworten