Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Klappt es ohne Therapie und ohne AA?

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1954
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Klappt es ohne Therapie und ohne AA?

Beitrag von Cadda » 31.12.2020, 12:52

Mir hat es übrigens geholfen, offen in der Familie mit meiner Sucht umzugehen! Ich rede darüber inzwischen ganz locker und schäme mich nicht, dass ich trockene Alkoholikerin bin. Ich rede sogar mit meinen kleineren Kindern über das Thema. Sie finden das sehr interessant und gleichzeitig sind sie auch sensibilisiert bei dem Thema.

Du packst das. Tu etwas dafür und bleib immer beim Thema.

Cadda

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1648
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Klappt es ohne Therapie und ohne AA?

Beitrag von Carl Friedrich » 31.12.2020, 18:41

Hallo Peter!

Ich finde es gut, dass Du deinen Rückfall nicht schön redest, wie ich es häufig gehört habe: "Er gehört halt dazu, das ist halt typisch für die Krankheit."

Offensichtlich schaffst Du es alleine nicht. Du hast dich ja auch hier rar gemacht, was kein Vorwurf, sondern eine Feststellung ist

Eine ambulante Therapie habe ich auch durchlaufen, ich kann sie grundsätzlich empfehlen, wobei es wie in der Schule auch, auf die jeweiligen Therapeuten und die Zusammensetzung der Gruppe ankommt. Die Ambulante ist für Leute, die noch voll integriert sind, die erste Wahl. Sollte sie nicht ausreichen, wird halt umgeschaltet in eine stationäre Therapie. Das Erforderliche wird von der Suchtberatung veranlasst.

Halte dich heute an Silvester von Trinkenden besser mal fern. Unser Suchtgedächtnis verbindet Silvester mit mehr oder weniger heftigen Alkoholkonsum.

Gruß
Carl Friedrich

PeterP
neuer Teilnehmer
Beiträge: 16
Registriert: 05.03.2014, 13:02
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Klappt es ohne Therapie und ohne AA?

Beitrag von PeterP » 05.01.2021, 12:44

Hallo Cadda!
Danke für die aufmunternde Antwort. Mittwoch ist der nächste Termin, ich werde berichten.

Viele Grüße und ein gutes neues Jahr für alle hier
Peter

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 351
Registriert: 27.10.2013, 12:43
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Klappt es ohne Therapie und ohne AA?

Beitrag von atze-5 » 06.01.2021, 12:15

Hi,
wichtig ist für mich das du offen darüber sprichst und die nötigen weiteren Schritte machst.man sollte einen Rückfall nicht kleinreden,er ist aber nicht der Untergang des Abendlandes.Entscheidend ist sofort zu reagieren und sich Hilfe zu holen.ich selbst bin jetzt seit Okt 2017 trocken und das ohne reale gruppe und ohne Thera.machbar ist alles.
atze

Antworten