Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

bei mir ist alles anders

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Mark1971
neuer Teilnehmer
Beiträge: 18
Registriert: 06.04.2020, 16:23
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von Mark1971 » 27.04.2020, 09:44

marianee hat geschrieben:
26.04.2020, 19:18
Es kommt natürlich darauf an, was es für ein Entsafter ist.
Das ist einer mit schnell rotierender Raspelscheibe und Fangband. Ich vermute mal, der ist noch aus DDR-Produktion. Läuft aber wie ne eins.

Bisher habe ich halt nur die Klassiker, wie Möhre-Orange auf dem Zettel gehabt und das auch eher selten. Ich werde dann mal zum Gemüsehändler meines Vertrauens gehen und schauen, was der so hat. Wird wohl irgendwas mit Sellerie. Auf jeden Fall hat mich dein Beitrag auf ne Idee gebracht. Danke dafür :D

Ich werde berichten.
marianee hat geschrieben:
26.04.2020, 19:18
Aber der Aufwand lohnt sich.
Vor allem wenn man bedenkt, welche Energie man aufgebracht hat, um sich alkoholischen Nachschub zu besorgen, da ist das ein Kinderspiel.
So siehts mal aus!

Lieber Gruß
Mark

marianee
neuer Teilnehmer
Beiträge: 65
Registriert: 20.08.2008, 12:09
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von marianee » 30.04.2020, 14:39

Jo, ihr Lieben,

bei mir beginnt heute Woche 4.
Meine Gesamtsituation körperlicherseits kann ich als recht gut beschreiben.
Nach anfänglichen Schlafstörungen schlafe ich die Nacht gut und gern 7-8 h.
Appetit ist da, genug alkoholfreie Getränke (Wasser aus der Leitung, Obst und Gemüse für Säfte, Tee) und etwas
körperliche Ausarbeitung, da ich einiges an Holz zu sägen habe.
Kurz gesagt, meinen Gesamtzustand bezeichne ich als okay.

Was mich etwas schockiert ist eine Tatsache, die ich gelesen habe.

Sinngemäß: Alkohol und Corona

Onlineshops jubeln! Speziell der Verkauf von Wein, Sekt und hochprozentigen Spirituosen geht teilweise um
mehr als 338% durch die Decke.
Die Onlinehändler sind ein Teil der großen Gewinner in der Krise.
Home office machts möglich, nicht erst bis zum Feierabend zu warten.

Ein dubioser Händler gibt folgenden Ratschlag (umformuliert):

- edit, Linde -


Ich möchte hierzu keine weitere Äußerung abgeben. Ich weiß auch nicht, ob sich das so abspielt. Vorstellbar ist es jedoch.

Die Corona-Krise verursacht demzufolge nicht nur Existenzängste um ganze Wirtschafts- und Industriezweige, nein, sie ist der
Wegbereiter für vielleicht eine weitere Generation von Suchtkranken.

LG, marianee

Carmen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2020, 13:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von Carmen » 30.04.2020, 14:59

Hallo Marianee,
marianee hat geschrieben:
30.04.2020, 14:39
Ein dubioser Händler gibt folgenden Ratschlag (umformuliert):


- edit, Linde -
ich frage mich, warum Du hier solch triggernde Dinge reinschreibst. Mir hat das Lesen garnicht gut getan, darum wundert es mich, dass Du nach vier Wochen Abstinenz schon so stabil zu sein scheinst, dass dich das garnicht tangiert. Das ist kein Vorwurf. Ich bin nur irritiert, dass Du solche Berichte, die besonders frisch Abstinente triggern können, hier reinstellst.

LG
Carmen

Jessica
neuer Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 13.04.2020, 14:40
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von Jessica » 30.04.2020, 15:20

Ich denke, wenn es ihn nicht tangieren würde, hätte er es hier nicht geschrieben.

Verstehe aber, dass andere das triggert...

Carmen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2020, 13:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von Carmen » 30.04.2020, 15:33

Hallo Jessica,

ich bin halt der Meinung, dass Sauf - Anleitungen , auch wenn nur zitiert, nichts hier zu suchen haben.

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19844
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von Linde66 » 30.04.2020, 18:10

ich bin halt der Meinung, dass Sauf - Anleitungen , auch wenn nur zitiert, nichts hier zu suchen haben.
Hallo,
das finde ich auch, daher habe ich es rausgenommen.
Sicher ist sicher.

Wenn es schonmal vorgekommen ist, daß User ihre früheren Exzesse bis ins Einzelne beschrieben haben, haben wir das ebenfalls rausgenommen, nicht daß ein anderer beim Lesen Schmacht bekommt.

Liebe Grüße, Linde

Carmen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2020, 13:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von Carmen » 30.04.2020, 18:33

Hallo Linde,

das finde ich sehr gut. Danke!

LG
Carmen

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 8180
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Re: bei mir ist alles anders

Beitrag von dorothea » 06.05.2020, 19:38

hallo in die runde,

leute, unterschätzt nicht was solche sachen mit euch machen, es ist der stete tropfen der den stein aushöhlt. ich kann nur jedem raten am anfang einen großen bogen um alles zu machen was ans trinken erinnert. das es nicht für ewig geht ist mir völlig klar, nur kann ich aus meiner erfahrung nur raten sich so etwa 1 jahr zeit zu nehmen um sich seiner trigger, und ausweichstrategien klar zu werden. man muß lernen sich anders zu verhalten, zb in stresssituationen, als sich schlicht zuzuschütten. das geht eben nicht von jetzt auf gleich, hat man doch viele jahre eben mit trinken reagiert.

doro

Antworten