Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Da bin ich wieder

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Günter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2025
Registriert: 19.07.2008, 22:48

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Günter » 04.10.2020, 11:44

Linde66 hat geschrieben:
03.10.2020, 13:08
Hallo Günter,
klar erinnere ich mich an dich. :)
Viele liebe Grüße, Linde
Das ist Schön es freut mich für dich.Das du immernoch da bist. :D
und das du mich nicht vergessen hast :lol:
Morgenrot hat geschrieben:
03.10.2020, 18:07
Hallo Günter, ( Lieblingsgünni vom FC ) :?:

Herzlich willkommen zurück, schön das du wieder auf dem trockenen Weg bist. :)


lg Morgenrot
Jepp genau der bin ich .Ich würde auch weiter zum Effzeeh fahren .Wenn ich das dürfte.
Aber Corona verbietet mir das.
Es war wichtig und Richtig für mich.
Das ich mich in der Szene als Alkoholiker geoutet habe.
Dadurch habe ich immerhin letzte Saison bis zum Auswärtssieg in Berlin .
Alle Spiele und Fahrten nüchtern erlebt.
Dann kam Corona und ich konnte lernen.Das ich auch ohne Fussball Live existieren kann .
LG
Günni
Carmen hat geschrieben:
03.10.2020, 15:09
Hallo Günter,

herzlich willkommen zurück.
Danke für Deine Offenheit und Ehrlichkeit - habe mich in Deinem Text eins zu eins wiedergefunden.
Ich versuche seit 2011 trocken zu werden mit etlichen Rückschlägen und bin nun seit Ende Juli wieder abstinent.
Nicht aufgeben, das ist wichtig.

LG
Carmen
Danke Carmen,
Wir sind halt Alkoholoiker da kann es auch mal vorkommen,
das man stolpert und unachtsamm wird.
Für mich geht es darum zuverinnerlichen das Alkohol,keine Option ist.
Die Muster für meine Rückfälle sind alle gleich,
Enteuchungen,Verlust,und Stress ,
Das habe ich mit meiner Therapeutin heraus Gearbeitet.
Es geht für mich darum die Dinge die passiert sind.
Ehrlich einzuordnen und mir nicht für alles die Schuld zu geben.
Ich bin jetzt in dem Alter da geht es nur noch darum.
Das ich für mich Sorgen brauche.
LG
Günter

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19988
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Linde66 » 04.10.2020, 12:00

Hallo Günni,
dein Thread war damals einer der ersten, die ich im geschützten Bereich komplett durchgelesen habe.
Ich dachte immer, was ein Stehaufmännchen Günni ist. Immer wieder aufrappeln, egal was das Leben dir für Knüppel zwischen die Beine wirft...
Liebe Grüße, Linde

Günter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2025
Registriert: 19.07.2008, 22:48

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Günter » 04.10.2020, 12:18

Linde66 hat geschrieben:
04.10.2020, 12:00
Hallo Günni,
dein Thread war damals einer der ersten, die ich im geschützten Bereich komplett durchgelesen habe.
Ich dachte immer, was ein Stehaufmännchen Günni ist. Immer wieder aufrappeln, egal was das Leben dir für Knüppel zwischen die Beine wirft...
Liebe Grüße, Linde
Liebe Linde :D
Ja ich bin ein Stehaufmännchen :lol:
Das Stehaufmännchen kommt wieder Nachause.
Ich habe gerade den Erweiterten Bereich beantragt :wink:
bis dann
SLG
Günter

Dante
Moderator
Moderator
Beiträge: 3621
Registriert: 05.08.2006, 19:56
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Dante » 04.10.2020, 15:23

moin Günni ;)

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3836
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Sunshine_33 » 04.10.2020, 15:53

Hallo Günter
und Willkommen zurück !

Dieser Satz von Dir hier ist mir besonders ins Auge gestochen:
Wir sind halt Alkoholoiker da kann es auch mal vorkommen,
das man stolpert und unachtsamm wird.
Siehst das tatsächlich so lapidar?
Ich nicht.
Das ist mir ne Nummer zu einfach, muss ich sagen.
So nach dem Motto "ach Mist, nu hab ich wieder gesoffen, aber andererseits isses ja auch nicht so schlimm, kann ja mal passieren".
Aber das hat sicher damit zu tun, das es bei mir kurz vor 12 war und ich diese "Lockerheit" nicht mehr hatte.
Denn bei mir wäre ein Rückfall schlicht und ergreifend tödlich ausgegangen.
Es gab da einige von mir Getroffenen Entscheidungen, für Wege die nicht gut für mich waren.
Ich bin Alkoholiker das ist Fakt.
Diesen Fakt habe ich aber des öfteren aus den Augen verloren.
Ich habe mich vor einiger Zeit(August 2019) wieder für die total Abstinenz entschieden.
Auf diesem Weg möchte ich bleiben.
Darf ich fragen, wie es bei Dir immer wieder dazu kam, für Dich gefährliche Wege zu beschreiten, die dann in Rückfällen endeten?
Hattest Du keinen regelmäßigen Austausch mit anderen Betroffenen?
Konntest Du die Gefahren nicht erkennen, die Dich rückfällig werden ließen.
Würde mich echt interessieren !
Ob das so sein wird kann ich nicht Schwören oder Versprechen.
Muss und möchte und kann ich auch nicht
Ich bin Suchtkrank Alkoholiker .
Schwören oder versprechen kann ich natürlich auch nix, würde ich auch nicht wollen.
Aber ich sehe Rückfälle auch nicht als Ausrutscher, die immer mal wieder passieren können.
Ich kann das einfach nicht so leichtfertig sehen, mir ist meine Trockenheit das Wichtigste auf der Welt... alles andere kommt wirklich erst danach.
Kann erst danach kommen... denn auf mein trockenes Leben baut alles andere geradezu auf.
Bin damit auch die letzten 18 Jahre sehr gut gefahren, also bleibe ich mal bei meiner Art Umgang mit meiner Alkoholkrankheit.

LG Sunshine

Günter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2025
Registriert: 19.07.2008, 22:48

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Günter » 05.10.2020, 18:48

Sunshine_33 hat geschrieben:
04.10.2020, 15:53
Hallo Günter
und Willkommen zurück !

Dieser Satz von Dir hier ist mir besonders ins Auge gestochen:
Wir sind halt Alkoholoiker da kann es auch mal vorkommen,
das man stolpert und unachtsamm wird.
Siehst das tatsächlich so lapidar?
Ich nicht.
Das ist mir ne Nummer zu einfach, muss ich sagen.
So nach dem Motto "ach Mist, nu hab ich wieder gesoffen, aber andererseits isses ja auch nicht so schlimm, kann ja mal passieren".
Aber das hat sicher damit zu tun, das es bei mir kurz vor 12 war und ich diese "Lockerheit" nicht mehr hatte.
Denn bei mir wäre ein Rückfall schlicht und ergreifend tödlich ausgegangen.

Hallo Sunshine,
Nein ich empfinde es nicht als Lapidar,
Klar sind Rückfälle nicht schön,
Es hat auch nichts damit zu tun das ich Krankheits Uneinsichtig bin.
Es hat in meinem Fall eher was mit Selbstaufgabe und Kraftlosigkeit zu tun gehabt.
Es gab da einige von mir Getroffenen Entscheidungen, für Wege die nicht gut für mich waren.
Ich bin Alkoholiker das ist Fakt.
Diesen Fakt habe ich aber des öfteren aus den Augen verloren.
Ich habe mich vor einiger Zeit(August 2019) wieder für die total Abstinenz entschieden.
Auf diesem Weg möchte ich bleiben.
Darf ich fragen, wie es bei Dir immer wieder dazu kam, für Dich gefährliche Wege zu beschreiten, die dann in Rückfällen endeten?
Hattest Du keinen regelmäßigen Austausch mit anderen Betroffenen?
Konntest Du die Gefahren nicht erkennen, die Dich rückfällig werden ließen.
Würde mich echt interessieren !

Doch ich hatte und habe den Realen Austausch in einer Realen Gruppe.
Nein ich habe oder wollte die Gefahr nicht sehen.
Ich war einfach zu Übermütig .
Mehr dazu wenn ich wieder im Geschützten Bereich bin;-)
Ob das so sein wird kann ich nicht Schwören oder Versprechen.
Muss und möchte und kann ich auch nicht
Ich bin Suchtkrank Alkoholiker .
Schwören oder versprechen kann ich natürlich auch nix, würde ich auch nicht wollen.
Aber ich sehe Rückfälle auch nicht als Ausrutscher, die immer mal wieder passieren können.
Ich kann das einfach nicht so leichtfertig sehen, mir ist meine Trockenheit das Wichtigste auf der Welt... alles andere kommt wirklich erst danach.
Kann erst danach kommen... denn auf mein trockenes Leben baut alles andere geradezu auf.
Bin damit auch die letzten 18 Jahre sehr gut gefahren, also bleibe ich mal bei meiner Art Umgang mit meiner Alkoholkrankheit.

Stimmt Trockenheit ist das höchste gut.
Jedenfalls solange ich mir Selbst wichtig bin.
Dennoch sind Rückfälle nicht das Totes Urteil ohne wenn und aber.
Jedenfalls war das bei mir nicht so.
Bei mir ging es eher um das Liegen bleiben.
Oder sich Aufzurappeln und weiter zu gehen.

LG Sunshine

Günter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2025
Registriert: 19.07.2008, 22:48

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Günter » 05.10.2020, 18:54

Hm Sorry aber das mit den auf Zitate antworten .
Muss ich erst noch wieder üben.
Sorry Sunshine aber vielleicht kannst du meine Antworten zu deinen Fragen.
Dennoch lesen ;-)

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3836
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Da bin ich wieder

Beitrag von Sunshine_33 » 05.10.2020, 19:10

Sorry Sunshine aber vielleicht kannst du meine Antworten zu deinen Fragen.
Dennoch lesen :wink:
Aber sicher ! :)
Danke für Deine Offenheit.
Wir lesen uns dann wahrscheinlich auch im Erweiterten Bereich :)

Bis dahin, liebe Grüße
Sunshine

Antworten