Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Dann fang ich mal an..

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 13200
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Dann fang ich mal an..

Beitrag von Aurora » 11.02.2021, 17:01

Hey Thena,

herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag :) .

Liebe Grüße
Aurora

Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3618
Registriert: 27.06.2014, 10:50

Re: Dann fang ich mal an..

Beitrag von Thalia1913 » 11.02.2021, 18:12

Hallo Thena,

herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, und einen super Start in dein neues trockenes Lebensjahr!

:-)

Herzliche Grüße
Thalia

Thena
neuer Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 15.01.2021, 08:56
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Dann fang ich mal an..

Beitrag von Thena » 12.02.2021, 10:34

Hallo ihr lieben,

danke euch für die netten Glückwünsche! (warum gibts hier denn keine Herzsmilies?! Ein Skandal!)

Der Tag gestern war ganz wunderbar entspannt und einfach schön!
Eine meiner Freundinnen und meine Stiefmutter haben sich total Sorgen gemacht wie ich denn diesen Tag nur überleben soll. Die Freundin meinte sie hat ihren 30. damit verbracht zu heulen, weil jetzt ne 3 dort steht. Und die Stiefmutter meinte ähnliches. Schlimme Erinnerungen hatten beide an den Geburtstag. Kamen überhaupt nicht klar. Aber umso mehr haben sie sich für mich gefreut, weil es mir gut geht und ich so eine wichtige Entscheidung für mich und mein Leben getroffen habe. Beide haben mir also indirekt auch gratuliert zu der Entscheidung weg vom Gift zu kommen - aber nur ganz kurz und sie sind beide nicht tiefer drauf eingegangen. Wollen sie später machen meinten sie und nicht an meinem Geburtstag.

Wir haben uns gestern Abendessen von einem gehobenen Italiener bestellt. Das war ne Offenbarung! Super lecker gewesen! Und ich saß am Tisch und dachte: Geil! Einfach geil. Dieses Essen so genießen zu können.
Denn in Suffzeiten konnte ich Essen nicht genießen. Geschmack schon tot gesoffen und alles wurde reingeschlungen. Gestern dann zu zweit diese schönen klaren Gespräche, kein Gefühl von Schwere oder vernebelt sein. Heute Morgen wach und kein schlechtes Gewissen von wegen "shit, das letzte Glas hätte nicht sein müssen". Es ist einfach so wie es gerade ist sehr sehr schön!

Ich hab gestern Abend im Bett noch einen anderen Entschluss gefasst. Ich will jetzt aber wirklich wieder regelmäßig Sport machen. Ich hatte das in der 1. nüchternen Woche schon in Angriff nehmen wollen, aber war dann doch schnell wieder faul. Und ich merke ich muss meine Ernährung wieder auf die Reihe kriegen, denn ich hab seit ich aufgehört habe zu Saufen ziemliche Gelüste. Vor allem halt am Abend zu meiner eigentlichen Trinkzeit. Ich esse derzeit einfach zu viel und ungesund. Suchtverlagerung.
Freue mich umso mehr, dass ich Caddas Beitrag in ihrem Thread heut Morgen las, denn sie nimmt ja auch die Gelüste in Angriff. Cool, wenn man liest, dass jemand das Gleiche vor hat.
Ich denke, es ist auch der ideale Zeitpunkt das jetzt anzugehen. Ich habe eigentlich immer sehr gern Sport gemacht, aber es wurde durch den Alk einfach viel viel zu unregelmäßig, weil ich mich einfach nicht mehr aufraffen konnte.

Also. Jetzt. Heute. Und nicht morgen.

Habts alle schön!

Carmen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 995
Registriert: 04.03.2020, 13:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Dann fang ich mal an..

Beitrag von Carmen » 12.02.2021, 19:05

Hallo Thena,

auch von mir noch alles Gute nachträglich zum 30. Geburtstag. :)
Ich musste bei Deinem Beitrag schmunzeln, weil es mir vor einigen Jahren ähnlich erging wie Dir.
Mein ganzes Umeld, allen voraus meine Mutter, die sehr eitel ist und schon fast panische Angst vorm Altern hat :roll: ,fanden ihren 30. ganz furchtbar. Ich hingegen freute mich auf und an diesem Tag und war irgendwie stolz die Zwanziger hinter mir gelassen zu haben.
Thena hat geschrieben:
12.02.2021, 10:34
denn ich hab seit ich aufgehört habe zu Saufen ziemliche Gelüste. Vor allem halt am Abend zu meiner eigentlichen Trinkzeit
Ging und geht mir teilweise immer noch so. Ich habe in den ersten drei Monaten meiner Abstinenz 8 Kilo zugenommen. 5 davon habe ich mittlerweile wieder runter. Diese Gewichtszunnahme war und ist mir meine Trockenheit aber allemal wert.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Motivation und Erfolg beim Umsetzen deiner Pläne.

LG
Carmen

Mari
neuer Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 17.01.2021, 12:43
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Dann fang ich mal an..

Beitrag von Mari » 13.02.2021, 16:03

Liebe Thena,

bin spät dran, aber möchte dir auch noch herzliche Geburtstagsgrüße dalassen. Leider sind die Smilies hier etwas begrenzt, sonst hätte ich dir eine Torte und einen Partysmilie geschickt :mrgreen:

Alles, alles Gute dir weiterhin, bleib gesund und weiterhin trocken. Das wird bestimmt ein ganz besonderes Jahr für dich, mögen noch viele, viele trockene Jahrzehnte folgen :)

Viele Grüße
Mari

Thena
neuer Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 15.01.2021, 08:56
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Dann fang ich mal an..

Beitrag von Thena » 24.02.2021, 09:29

Hallo ihr lieben,
Mari hat geschrieben:
13.02.2021, 16:03
Leider sind die Smilies hier etwas begrenzt, sonst hätte ich dir eine Torte und einen Partysmilie geschickt
Danke dir auch noch liebe Mari!

Mir geht es immer noch sehr gut! In kleinen Schritten verfolge ich weiterhin meine Ziele. Ich habe auch wieder begonnen Sport zu machen. Yeah! Und das war echt notwendig...ich war völlig unfit. Aber so richtig! In den ersten Tagen Workouts dachte ich zwischenzeitlich ich verrecke auf meiner Sportmatte. Was man für Geräusche von sich geben kann während man sportelt. Mischung aus grunzendem Walross und irgendetwas anderem undefinierbarem...zwischenzeitlich kam mein Freund ins Zimmer und fragte ob denn alles in Ordnung ist. Schien ein äußerst amüsanter Anblick zu sein wie ich da so jämmerlich meinen Daumen zeigte und krächzte das alles in Butter sei, denn er bekam einen Lachanfall.

Mittlerweile bereitet es mir aber keine Walrossgeräusche mehr und es fängt an Spaß zu machen. Und ich merke wie sehr mir Sport gut tut. Wie es mir hilft mich auszupowern. Ich gehe auch viel spazieren. Jeden Tag 1h an die Luft. Das schafft auch nochmal Klarheit.
Das Suchtgedächntnis melden sich auch ab und an noch, allerdings hilft es mir wirklich sehr einen kurzen inneren Dialog zu führen und den Gedanke zuende zu denken, es verpufft erstaunlich schnell.
Die Sonne tut derzeit auch zusätzlich sehr sehr gut! Ich bin dennoch sehr auf der Hut und bringe mich auch weiterhin nicht in gefährliche Situationen. Ich bin derzeit einfach viel mit mir und bei mir selbst und kümmere mich um meine Bedürfnisse.

Übrigens habe ich Antworten bekommen von Freunden und Familie und wirklich ALLE sind sehr sehr stolz auf mich und freuen sich für mich. Ich habe durch die Briefe sogar geschafft, dass sie ihren eigenen Konsum in Frage stellen (war aber nicht meine Absicht) und einige haben sich auch sofort das Buch "ALK" geholt. Ich freu mich sehr, dass ich diese Unterstützung erfahren darf.

Einen schönen Tag euch mit viel Sonne!

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2010
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Dann fang ich mal an..

Beitrag von Cadda » 25.02.2021, 08:36

Hallo Thena,

es freut mich total zu lesen, dass Du so positive Rückmeldungen zu Deinem Brief bekommen hast. Ganz ehrlich, ich kann total nachvollziehen, wie viel Kraft Dir das gibt. Du hast Dir damit ganz viel Erleichterung verschafft und vor allen Dingen auch einen Schutz, was Deine Trockenheit angeht. Mir hat es sehr geholfen und es hilft mir auch immer noch sehr, dass bei mir in meinem Umkreis Alle Bescheid wissen. Ich weiß, dass es hier welche gibt, die das anders handhaben und das finde ich auch völlig ok, das muss wirklich jeder für sich selbst entscheiden. Aber MIR persönlich hilft es unglaublich viel. Das liegt vermutlich daran, dass ich auch viel und gern analysiere und rede und das kann ich so ganz offen mit meinen engsten Vertrauten tun. Und sie auch mit mir und das ist auch ein ganz wichtiger Punkt für mich. Niemand muss sich mir gegenüber aus Unsicherheit verstellen und geht deshalb auch ganz natürlich bei dem Thema mit mir um, weil sie wissen, dass es in Ordnung für mich ist bzw. dass ich das sogar so möchte. Deine Leute haben wirklich toll reagiert und ich denke, das wird Dir noch sehr oft eine Hilfe sein und Dir Kraft geben.

Ich habe die Sonne genossen und werde das heute wieder tun.

LG Cadda

Antworten