Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

mir zu liebe - ein neues leben ohne alkohol

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 26603
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Beitrag von Karsten » 22.12.2007, 15:34

Hallo Chelsea,

Rückfälle kenn ich nur zu gut.
Gerade weil wir fast alle soche Rückfälle hatten, brauchst Du Dich vor uns nicht zu schämen und enttäuschen tust Du uns auch nicht.

Wie Kommal schon schreibt, enttäuschend ist immer, wenn jemand wegbleibt, ohne sich wieder zu melden.

Wir helfen Dir gerne weiter. Wir sind für Dich da, wenn Du uns brauchst.

esgehtanders
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 649
Registriert: 24.09.2006, 20:37

Beitrag von esgehtanders » 22.12.2007, 21:56

hallo chelsea,
wenn du magst, erzähl doch mal was passiert ist :wink:
gruß

chris09
neuer Teilnehmer
Beiträge: 33
Registriert: 22.12.2007, 11:20

Beitrag von chris09 » 23.12.2007, 17:47

Hallo Chelsa,

ich bin sogar nach fünf Jahren rückfällig geworden!Es hat bei mir etliche "Abstürze" gedauert, bis es mir klar wurde,so gehts nicht weiter...
Jetzt bin ich nicht viel weiter als du;erst seit eine Woche trocken.
Versuche es wieder!Der Weg zum Alkoholfreien leben ist schwer,aber höre nicht auf,ihn weiter zu gehen...

Vielen lieben Grüße
Chris

Spedi

Beitrag von Spedi » 10.01.2008, 09:15

Servus chelsea,

Du bist sehr ehrlich. Warum dann nicht auch das letzte an Ehrlichkeit herausholenund zugeben, ich WILL momentan nicht?

Jede(r) KANN wenn er/sie WILL - auch DU!

Würde mich freuen, wenn Du bald Deinen individuellen Tiefpunkt erreicht hast und dann den Wunsch zum Trockensein entwickeln würdest!

LG
Spedi

P.S.: Warte nicht zu lange - der Zeitpunkt des letzten "Absprungs" ist schnell verpasst!

Rose2

re.

Beitrag von Rose2 » 10.01.2008, 17:32

chelsea hat geschrieben:Hallo ihr Lieben,
danke für die Ermutigungen!!! Dennoch bin ich noch nicht wieder bereit.... Es ist einfacher Fehler zu begehen, als das Richtige zu versuchen und zu scheitern... zumindest für mich im Moment....Ich erspare euch allen jetzt die nassen Begründungen, warum ich nicht auf den "trockenen" Weg zurück kann.... OHNE BEGRÜNDUNG kann ich es nicht.... :cry:

Hallo chelsea,

........hast du mal zu ergründen versucht warum du aus diesem Teufelskreis nicht rauskommst, was dich behindert und wie die Hilfe vielleicht aussehen könnte oder müßte ?

Hier bei uns findest du immer ein offenes Ohr, wir haben 24h geöffnet. :)

Oftmals hilft es ja schon, seine Gedanken einfach mal aufzuschreiben, vielleicht können wir dann ja helfen !.......

Gib Dich nicht auf.........

Lieben Gruß, Rose

Rose2

re.

Beitrag von Rose2 » 22.01.2008, 17:20

Hallo Chelsea,

.......die Überschrift deines Thread`s lautet: " mir zu liebe - ein neues leben ohne alkohol "........

Da müßtest du meines Erachtens wieder ansetzen, und nicht mit Selbsthaß !

Ich habe mich aber zum Schluß auch selbst gehaßt, für meine Unentschlossenheit, meinen Wankelmut, für MEIN SELBSTMITLEID.

In einem halbwegs nüchternen Moment habe ich mich aber in den Ar........getreten und gesagt, STOPP, so gehts nicht weiter, ich WILL es ändern !

Nur DU kannst es stoppen Chelsea, niemand anderes kann es für dich !

Was ist denn eigentlich aus deinen Terminen bei der Suchtberatung geworden, warum machst du keinen stationären Entzug, damit erstmal das Gift aus deinem Körper ist, und du wieder mit einem klaren Kopf denken und agieren kannst.

Wie sieht denn dein Tag jetzt so aus ?

Gehst du noch zur Uni ?

Mensch Chelsea mach was,...........Selbstmitleid bringt dich nicht weiter....

Lieben Gruß, Rose

Antworten