Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

alkoholiker – ich doch nich – keine ahnung – klar ich

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum.
Ein neues Thema bitte erst ab ein Jahr Trockenheit eröffnen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
s.z.
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1225
Registriert: 10.09.2011, 22:43

Beitrag von s.z. » 13.04.2012, 22:41

Hi Matthias!

Rest In Peace, oder Ruhe In Frieden, oder was mit verrecken, scho recht.....

Grüße Sven....

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7198
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 16.04.2012, 13:53

glück auf melanie, glück auf sven und glück auf alle

mir tut s immer wieder weh, wenn jemand (die/den ich mehr oder weniger gut kenne) n rückfall hat.
Spedi hat geschrieben:Ich schreibe bewusst Konsum und weder "Ende der Trinkpause" noch "Rückfall", denn ich kann nicht einschätzen, was es nun war.
stimmt - aber egal wie s genannt wird ... die/der eine lernt aus gemachten fehlern die/der andere nich. auch alkoholiker/innen lernen aus eigenen und fremden fehlern - sonst gäb s überhauptkeine trockene, nur manchmal is die sucht stärker als die lernbereitschaft.
die/der eine erhält "noch ne chance" und darf weiterlernen (bzw üben, das gelernte umsetzen) die/der andere verreckt.
auch hier passt das bild von der eiche - trotzdem tut s mir weh.

RIP - ja hatt ich gewusst, war mir nur imo entfallen.

schöne zeit allen

:D
matthias

Paulina
neuer Teilnehmer
Beiträge: 250
Registriert: 27.01.2011, 20:16

Beitrag von Paulina » 17.04.2012, 08:05

Hallo Matthias!

Ich lese immer wieder bei dir, denn ich mag Deine Geschichte und deine liebe, besonnene Art. Hier wird mir immer bewusst, was alles möglich ist ...

An einem Rückfall würde ich auch nichts Positives finden. Er ist aus meiner Sicht betrachtet einfach nur eine Katastrophe die man unter allen Umständen zu verhindern versuchen sollte.

Ich wünsche dir einen schönen Tag und weiterhin viel Gesundheit und Freude.

LG Paula

Rockqueen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 571
Registriert: 27.01.2012, 00:54

Beitrag von Rockqueen » 17.04.2012, 10:55

Hallo Matthias,

wir haben schon so lange nicht mehr miteinander geschrieben, von daher wollte ich dich fragen wie es dir geht. Hoffe dass bei dir alles gut ist.

Ich habe immer noch 2 bis 3 mal die Woche verlangen nach Alkohol :-(
Ich trinke in den Momenten immer ganz viel Wasser hintereinander und versuche mich mit Sport abzulenken, meistens hilft es auch. Ich bin stolz dass ich jetzt über 2 Monate trocken bin.

Ich wünsche dir eine schöne Woche und fühl dich gedrückt!!
Verena

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7198
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 17.04.2012, 12:43

glück auf paula und glück auf verena

freut mich sehr, dass ihr mich mal wieder besucht.
Paulina hat geschrieben: An einem Rückfall würde ich auch nichts Positives finden. Er ist aus meiner Sicht betrachtet einfach nur eine Katastrophe
meine rede seit 1987

Rockqueen hat geschrieben: wir haben schon so lange nicht mehr miteinander geschrieben,
naja ... 2 wochen ~ ? - bei dir gehts oft um neue hosen ... da bin ich überfordert.
Rockqueen hat geschrieben: wie es dir geht.
hab imo bissl huddelei mit n zähnen. ansonsten geht s mir richtig gut. glücklich, zufrieden, gesund und selbstverständlich trocken.
@verena - ich schreib bei dir weiter

schöne zeit beide und umärmelungen

:D
matthias

Melinak
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5166
Registriert: 10.12.2008, 17:48

Beitrag von Melinak » 17.04.2012, 14:12

lieber matthias,

das es dir weh tut ist doch klar. an mir geht das bild der alkoholiker heute immer noch nicht spurlos vorbei. so weh wie das schon war tut aber nicht mehr, weil ich ja weiss es ist nicht meins und auch an mir liegt es nicht, wenn der andere sich für die sucht entscheidet. solange der am üben ist und immer wieder doch der versuchung wiedersteht ist er halt noch nicht so weit zu erkennen was wichtig ist zu tun. ist aber eben nicht meins ihm das dauernd wieder und wieder zu sagen. mich erinnert das eben schon auch an frühere zeiten, da hab ichs gemacht, das immer wieder sagen. inzwischen sag ich mir immer wieder, der wirds schon selber wissen was er tut. gesagt wie es läuft wurde ihm das oft genug.dann langts auch mal, find ich.

gruß
melanie

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7198
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 17.04.2012, 14:47

glück auf melanie
Melinak hat geschrieben: ... es ist nicht meins ...
...ist er halt noch nicht so weit ...
... der wirds schon selber wissen ...
... gesagt wie es läuft wurde ihm das oft genug ...
alles vollkommen richtig. ich weiß das alles genau. bei mir kommt noch hinzu, dass ich ja sagen kann ich hab ihm doch vorgemacht wie s richtig geht ... .

trotzdem is das für mich "nich ganz soooo einfach"
wenn jemand anderes n rückfall baut rutscht meine "selbstsicherheit" von 99,99% auf 99,5% - s zeigt ja das n rückfall jederzeit möglich is :twisted: .
außerdem bedient s das klischee "die saufen doch sowieso alle wieder" und das juckt mich irgendwie ...
und endlich hab ich mittleid mit dem "armen luder" - mittleid, mittgefühl oder wie auch immer (is vom willen unabhängig - wenn ich beim sport seh wie einer auf die nase stürzt tut mir s gesicht weh - wenn ich im tv seh wie einer mit gespreitzten beinen auf n geländer fällt krieg ich n moment keine luft mehr usw.).

schöne zeit

:D
matthias

Rockqueen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 571
Registriert: 27.01.2012, 00:54

Beitrag von Rockqueen » 17.04.2012, 15:49

Hi Matthias,

öhm ja, mich freuts eben dass ich mir nun neue Sachen leisten kann. Bin eben auch nur eine Frau :D
Freut mich dass es dir soweit gut geht! Bleib tapfer mit den Zähnen und eine gute Besserung!

Ganz liebe Grüße
Verena

Antworten