Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Einen Schritt weiter

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum.
Ein neues Thema bitte erst ab ein Jahr Trockenheit eröffnen.

Moderator: Moderatoren

HH48
neuer Teilnehmer
Beiträge: 338
Registriert: 24.12.2011, 11:04

Beitrag von HH48 » 27.12.2011, 12:41

Moin Hans,

dankeschön, ich wünsche dir ebenfalls einen schönen Tag.
Werde ich haben , hab´ich doch heute und morgen noch frei .

Ich hab´schon fast so etwas wie ein schlechtes Gewissen, hier immer mal wieder "aufzutauchen" und dann monatelang nichts von mir hören zu lassen .
Fing doch für mich mein Weg auch mit diesem Forum an !

Aber andererseits ,wenn mir nicht danach ist etwas zu schreiben, ich nichts zu sagen habe , dann zwinge ich mich auch nicht dazu .

Stimmt, die Achtsamkeit dürfen wir nicht verlieren !

Bis denne, A.

Trocken Bleiben
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 501
Registriert: 16.12.2011, 17:33

Beitrag von Trocken Bleiben » 27.12.2011, 13:14

Hallo A
So fing das bei mir auch an,ich meinte alles ist gut,aber im nachhinein muss ich sagen,alles war nicht gut.
Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe,wir sprechen unsere eigene Sprache,damit meine ich nur einer der das durchgemacht hat,kann auch verstehen was wir eigentlich meinen.
Selbst Angehörige können sich da nicht reinversetzen. Jedenfalls ist das meine Meinung.
Und das ist gut so.
Jeder muss den Weg für sich finden,man kann keinen zwingen,aber jeder sollte soviel respekt haben,und das auch anerkennen,und nicht nur sagen,das musst du so oder so machen,den Weg den der einzelne Geht,geht er sowieso alleine.
LG Hans

HH48
neuer Teilnehmer
Beiträge: 338
Registriert: 24.12.2011, 11:04

Beitrag von HH48 » 27.12.2011, 22:50

Hallo Hans,

sicher,jeder geht seinen individuellen Weg ,alleine muss ich ihn gehen , aber nicht ohne Hilfe ,und ich bin sehr dankbar über das Handwerkszeug welches mir dargeboten wurde und noch dankbarer das ich bereit war dieses anzunehmen.
Mein Leben nach dem Alkohol !?
Ich bin noch immer das Mädel A. ,aber puh, ich habe mich auch verändert.
Ich gebe meinen Bedürfnissen nun Raum, habe ich sie vorher überhaupt gespürt, gab es MICH überhaupt ?
Ich nehme mich nun wichtig , ich bin unbequem geworden und scheue mich nicht mehr davor Umstände zu machen .
Ich habe Hilfe angenommen und werde/würde dies auch wieder tun .

Alles Gut ist es bei mir ganz sicher nicht ,irgendeine "Baustelle" gibt es doch immer ,eine "große" habe ich ,seit Juli 2010 und es sieht nicht so aus das sie in absehbarer Zeit "abgearbeitet" werden kann .
Aber ich habe "verstanden" das ich nichts daran ändern kann, es ist so und Punkt.
Gelassenheit und Loslassen ,ich musste es lernen !

Deshalb sind wir in einer SHG ja so gut aufgehoben Hans, wenn nicht dort wo sonst wirst du verstanden .
Aber auch hier finde ich den nicht erhobenen Zeigefinger ganz wichtig .

Lieben Gruß,A.

BlueCloud

Beitrag von BlueCloud » 28.12.2011, 07:56

Hallo A.,

Ich hab´schon fast so etwas wie ein schlechtes Gewissen, hier immer mal wieder "aufzutauchen" und dann monatelang nichts von mir hören zu lassen .
Fing doch für mich mein Weg auch mit diesem Forum an !
Mir geht es aber genauso - ich brauchte auch einmal Zeit um das Gerlernte auch umzusetzen, zu schauen, wo ich stehe, sonst hätte ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen.

Ich mache mich sowieso auf eine lebenslange Arbeit gefaßt, ich denke, es wird nie aufhören, da sich das Leben an sich immer wieder verändert und es Situationen geben wird, die ich so noch nicht hatte.

So halte ich es auch mit meiner realen SHG und mit meinem Therapeuten - es ist immer ein lockeres Band da, ich brauche nur dran ziehen und es ist wieder straff.

Gruß

BC

claro
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 4002
Registriert: 20.04.2009, 07:46

Beitrag von claro » 30.12.2011, 08:54

Hallo A,
schön, von Dir was zu lesen.
Ich hoffe, Dir geht es gut?

LG Frank

HH48
neuer Teilnehmer
Beiträge: 338
Registriert: 24.12.2011, 11:04

Beitrag von HH48 » 29.01.2012, 22:54

Hallo BC und Frank,

danke , und danke Frank mir geht es gut .
Schon wieder fast einen Monat vergangen seit meinem letzten Post , aber ,um es mit deinen Worten auszudrücken BC,es ist für mich immer ein Band zu diesem Forum vorhanden, auch wenn ich nicht täglich hier aufschlage.

Heute bin ich 2 Jahre trocken !
Und es war ein ganz "normaler " Tag für mich ,ich bin irgendwie so ruhig geworden ,SOLL NICHT HEISSEN DAS DIE AUFMERKSAMKEIT NACHLÄSST !!!,ich habe diesen Weg eingeschlagen und bin nun schon etwas länger unterwegs , habe ich meinen "Schritt " gefunden !?

Ich war heute arbeiten ,verkaufsoffener Sonntag , und neben Würstchenbuden etc. waren auch 2 "Seherinnen " vor Ort .
Soll ich , soll ich nicht ,hi,hi.
Ich hab´s getan , mir die Karten legen lassen ,und nun, was soll ich sagen !
Ich weiss wieder einmal mehr, ES LIEGT IN MEINER HAND !

Lieben Gruß,A.

lilly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 10593
Registriert: 12.06.2008, 17:21

Beitrag von lilly » 30.01.2012, 06:21

Liebe A.,

herzlichen Glückwunsch - nachträglich - zum 2. Trockengeburtstag! :D Toll. Mach' weiter so ... in Deinem Tempo.

Weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße :)
Lilly

P.S.: Gestern hatte ich ... zufällig (?)... nach Dir im geschlossenen Bereich gesucht, hatte vergessen, dass Du hier bist ...

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7197
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 30.01.2012, 08:26

glück auf a
HH48 hat geschrieben: Heute bin ich 2 Jahre trocken !
gratulation
HH48 hat geschrieben: Und es war ein ganz "normaler " Tag für mich
einfach schön.

schöne zeit

:D
matthias

Antworten