Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

...unterwegs

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum.
Ein neues Thema bitte erst ab ein Jahr Trockenheit eröffnen.
Antworten
zerfreila
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 10652
Registriert: 01.01.2009, 19:41

Beitrag von zerfreila » 18.03.2014, 15:58

Glück auf Matthias,

Danke für Deinen Beitrag. Es ist wirklich dort oben wunderschön und zauberhaft. Und obwohl ich die Gegend ganz gut kenne, gibt es immer wieder was zu entdecken, besser passt vielleicht die Veränderungen zu entdecken. Bestes Beispiel dafür ist der Kyrillpfad, wo nach dem nächtlichen Sturm im Januar 2007 nichts geräumt, sondern alles der Natur selbst überlassen wurde. Und der Seelenpfad ist einfach ein Traum, eine verborgene Schönheit.

Gerade in den ersten beiden Jahren meiner neuen Trockenheit habe ich ganz viele solcher Ausflüge in der näheren Umgebung unternommen und spürte dabei auch sehr stark die Veränderungen in mir selbst, klarer, wacher, bewusster, lebendiger...

Leider war ich seit 2010 in meiner Beweglichkeit deutlich eingeschränkt und Ausflüge gingen kaum noch. Jetzt erlebe ich gerade ein Comeback und daran erfreue ich mich sehr.


Gestern war im Rahmen meiner Arbeit wieder ein morgendlicher Waldlauf an der Reihe und heute ein längerer Spaziergang, später dann noch Schwimmen, so habe ich allein dadurch schon ein kleines, regelmäßiges und kostenloses Fitness-Programm für mich und das ist gut so.

Ich werde jetzt mal ein bisschen schlafen. Bis bald und liebe Grüße, zerfreila :)

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7197
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 19.03.2014, 08:18

glück auf zerfreila
zerfreila hat geschrieben: Gerade in den ersten beiden Jahren meiner neuen Trockenheit habe ich ganz viele solcher Ausflüge in der näheren Umgebung unternommen und spürte dabei auch sehr stark die Veränderungen in mir selbst, klarer, wacher, bewusster, lebendiger...
ja - so hab ich das auch erlebt - naturerlebnisse nachgeholt
nass war ich ja "besinnungsloß besoffen" oder mit den nachwirkungen vom vorabend beschäftigt, wenn drausen in der natur was zu sehen / zu erleben war.

schöne zeit

:D
matthias

Sonnenblume
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 10796
Registriert: 16.01.2009, 08:22

Beitrag von Sonnenblume » 19.03.2014, 09:13

Lieber Zerfreila,

es freut mich, Dich wieder so oft zu lesen und daß es Dir gutgeht.
so habe ich allein dadurch schon ein kleines, regelmäßiges und kostenloses Fitness-Programm für mich und das ist gut so.


Du hast mich wieder auf viele Ideen gebracht, laufen, schwimmen, wandern
in meinem Fall noch ein bischen Yoga, mehr braucht es ja garnicht um einigermaßen fit zu sein und zu bleiben.
Gut, daß ich mich nicht im Fitness-Studio angemeldet habe :wink:

einen lieben frühlingshaften Gruß

von der Sonnenblume :)

zerfreila
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 10652
Registriert: 01.01.2009, 19:41

Beitrag von zerfreila » 21.03.2014, 13:43

Glück auf Ihr Beiden,

vielen Dank für Eure Beiträge. Matthias, zwar habe ich auch während meiner Saufzeit sehr, sehr viele schöne Touren gemacht, ich konnte ja jederzeit für Tage, Wochen oder Monate aufhören. So war ich anno 2000 auf einer Fernwanderung durch Spanien mit Pyrenäenüberquerungen unterwegs oder 2006 in den Alpen auf einer mehrtägigen Bergtour von Hütte zu Hütte unterwegs, beispielsweise auch mit dem Rad nach Italien. Das habe ich immer ganz gut auf die Reihe bekommen.

Doch in der letzten Phase meines Saufens war nur noch alles trübe und matt in mir, die Abstände zwischen den Besäufnissen hatten sich bereits bei drei bis vier Tagen eingependelt und die Zeit zwischen den Besäufnissen reicht oft kaum zur Erholung. Es war ein Jammer und hatte mit Lebenspqualität nicht mehr viel zu tun.

Seit ich dann aufgehört hatte, wurde ich wieder agil und zuversichtlich. Ich erinnere mich sehr gerne an meine erste Zeit ohne Alkohol. Ich war ja weder in einer Klinik noch habe ich je eine Therapie gemacht. Ich spürte einfach von Beginn an, dass ich wesentlich fitter, freudiger und lebendiger unterwegs war. Und ich konnte mich wieder auf mich verlassen. Es begann eine sehr schöne Entdeckungsreise...

Nicht selten höre ich, wie schwer doch der Weg sei. Dies habe ich nie so erlebt. Ich denke, man kann sich den Weg auch von vorne herein oder unterwegs schwer-reden. Bei mir kam nach und nach immer mehr Leichtigkeit und Freude ins Spiel.

Hallo Sonnenblume, in der Tat sind es ja oft die einfachen Dinge, die mir guttun. Vieles ist ja auch einfach schon da, in mir und um mich herum, viel Gutes, womit ich es mir schönmachen kann.


Gestern war ich lange im Wald unterwegs und später noch ein schönes Sonnenbad genommen. - Heute Morgen bin ich mit einer heftigen Erkältung aufgewacht und bin zuhause geblieben, werde mich pflegen und ruhen, sodass ich am Montag wieder fit sein werde.

Schönes Wochenende, zerfreila :)

Samsara
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 17128
Registriert: 28.07.2008, 20:19

Beitrag von Samsara » 21.03.2014, 20:13

Hallo lieber Wanderfreund zerfreila,

erstmal gute Besserung für Deine Erkältung! Schon Dich und kurier Dich aus.

Ich freu mich, Dich nun wieder öfter hier zu lesen :)

Toll, dass Du in gesundheitlicher Hinsicht wieder ein Comeback verzeichnen kannst. Sicher kannst Du nun auch der im letzten Jahr verschobenen längeren Velo-Touren in die Tat umsetzen.

Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende,
Samsara

zerfreila
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 10652
Registriert: 01.01.2009, 19:41

Beitrag von zerfreila » 23.03.2014, 13:43

Liebe Samsara,

vielen Dank für Deinen Beitrag und Deine Wünsche. In der Tat habe ich mich wieder fit-geschlafen. Heute werde ich mal mit einem kleinen Spazifi anfangen. - Liebe Grüße aus Zerfreila-Land, :)

PS: Bald mehr

zerfreila
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 10652
Registriert: 01.01.2009, 19:41

Beitrag von zerfreila » 31.03.2014, 17:07

...irgendwie hatte ich meine Erkältung nicht auskuriert und mich letzte Woche mehr schlecht als recht zur Arbeit geschleppt und mich dabei auch noch Donnerstag und Samstag jeweils zu einer mittellangen Wanderung aufgemacht. Gestern habe ich seit längerer Zeit mal wieder einen Flohmarkt besucht, das war sehr schön. Die Sonne tut sehr gut. Heute Nachmittag war es allerdings schon sehr drückend, es müsste mal regnen.

In den Osterferien nehme ich im Rahmen meiner Arbeit an einer einwöchigen Freizeit teil, mal sehen, wie das wird und ob für mich dann dort auch noch ein bisschen Freizeit rausspringt. Der Ferienort ist auf jeden Fall sehenswert.

In der zweiten Ferienwoche möchte ich hier in meiner Gegend ein paar schöne Ausflüge und ein paar Radtouren machen.

Wird schon werden. Bis bald und liebe Grüße, zerfreila :)

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7197
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 01.04.2014, 08:12

glück auf zerfreila
zerfreila hat geschrieben: Der Ferienort ist auf jeden Fall sehenswert.
viel spass. - und nur die ruhe :wink:

schöne zeit

:D
matthias

Antworten