Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Hautrötung im Gesicht (Rosacea) durch Alkohol

Ambulante und stationäre Therapie und Entgiftung bei Alkoholproblemen und Alkoholabhängigkeit durch Psychologen ( Psychologie ) oder Therapeuten, sowie Ursachen der Alkoholkrankheit bzw. Coabhängigkeit aus medizinischer Sicht.
Außerdem gibt es noch eine Liste mit Hilfsangeboten zum Thema

Moderator: Moderatoren

Antworten
kERSTIN s.
neuer Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 09.10.2010, 14:42

Hautrötung im Gesicht (Rosacea) durch Alkohol

Beitrag von kERSTIN s. » 09.10.2010, 19:16

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu den Auswirkungen von Alkohol:

Ich bin seit 14 Tagen trocken - habe davor aber 24 Jahre lang getrunken (ca. 3 Liter Wein p.T.).
Seit ca. 2-3 Jahren verändert sich meine Haut im Gesicht. Ich bekomme Rötungen an Wangen und Nase. Noch nicht so schlimm, wie die bekannte "Säufernase", aber mich beeinträchtigt es schon enorm.

Nun meine Frage: Hat jemand auch schon solche Erfahrungen gemacht?
Geht die Rötung, wenn man trocken lebt, wieder zurück? Welche "Mittelchen" helfen dagegen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen rat geben kann!

Danke und Tschüss!

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15128
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Beitrag von Hartmut » 09.10.2010, 19:29

Hallo Kerstin,

warst du schon beim Hautarzt und weißt du genau ob es sich um eine diagnostizierte Rosazea handelt. Denn alles andere wären Spekulationen und helfen dir ja nicht weiter.

mein typischer roter Kopf, ist nach einer Zeit der Trockenheit verschwunden. Auch andre reparablen körperliche Beschwerden gingen zurück. Lass dich mal durch checken.

Ansonsten würde mich mal interessieren was du für deine Trockeheit und deren Stabilisierung schon gemacht hast. zb. wie sieht dein alkoholfreies Umfeld aus.

Gruß Hartmut

kERSTIN s.
neuer Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 09.10.2010, 14:42

Beitrag von kERSTIN s. » 09.10.2010, 19:42

Hallo Hartmut,

danke für Deine schnelle Antwort.
Ja, ich war schon beim Hautarzt. Er diagnostizierte eine leichte Rosazea. Ich habe ihm allerdings verschwiegen, dass ich soviel trinke.
Ich habe mich sehr viel im Internet belesen und weiß, dass Alkohol sehr oft für die typischen Hautrötungen verantwortlich sind.

Deine Antwort macht mir Mut und Hoffnung, vielleicht verschwindet die Rötung bei mir ja auch mit der Zeit.

Zum Thema Trockenheit - Stabilisierung - Umfeld:

Ich habe mich vor 14 Tagen bewusst selber für die Trockenheit entschieden - es konnte so nicht mehr weiter gehen. Ich bin zur örtlichen Suchtberatung der Diakonie gegangen und habe mir Hilfe geholt.
Nun gehe ich wöchentlich 1x zu einem Suchtberater und nehme zusätzlich 1x wöchentlich an der SHG teil.
Mein Umfeld besteht aus einer sehr guten Freundin, die selber schon 7 Jahre trocken ist und zwei weiteren guten Bekannten, die selber sehr wenig bis gar nichts trinken.
In meiner Familie sieht das ein bisschen anders aus - dort gehört Alkohol (in Maßen) eigentlich immer mit dazu.
Mich bedrängt aber keiner, sie haben alle meinen Entschluß respektiert und freuen sich für mich.

LG Kerstin

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15128
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Beitrag von Hartmut » 09.10.2010, 21:54

Hallo Kerstin,

Rosazea kommt ja nicht durch den Alkohol, sondern wird dadurch verstärkt. Also wäre ja ds weglassen, der Umkehrschluß. Ich wünsche es dir mal.Jedenfalls sind das meine Erfahrungswerte aus meinen Aufenthalten in Hautkliniken mit meiner Psoriasis.

Gruß Hartmut

Doro
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2797
Registriert: 25.01.2009, 21:39

Beitrag von Doro » 17.10.2010, 22:26

Hallo Kerstin,

also, mein Mann hatte früher, als er trank, ganz extreme Hautrötungen am Kopf, unter denen er sehr litt.
Während seiner Trockenheit verschwanden sie eigentlich mehr oder weniger vollständig. Das ging auch relativ schnell.

Ich wünsch dir viel Glück auf deinem Weg,
Doro

Fygen
neuer Teilnehmer
Beiträge: 7
Registriert: 09.03.2014, 14:38

Rosacea

Beitrag von Fygen » 10.03.2014, 13:32

Hallo Kerstin,
die Rötungen bilden sich schon ein ganzes Stück weit zurück, aber Rosacea ist eine eigenständige Erkrankung die halt durch den Alkohol verstärkt wird. Rosacea ist nix anderes wie Gefähserweiterung, frag in der Apotheke oder bei einer Kosmetikerin nach Salben, die gibt´s !!!! Ganz weg wird es nicht gehen, aber besser wird´s a bisserl, ansonsten , Deckstift !!!!

Viel Erfolg, oder besser gesagt, guten Erfolg !!!

Fygen

Antworten