Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Blumiger Gruß

Hilfe für erwachsene Kinder von Alkoholikern
Meadow
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 915
Registriert: 27.02.2015, 18:15

Beitrag von Meadow » 20.11.2016, 19:56

Liebe Fleur,

ich sehe jetzt erst, dass du hier schreibst.
Ich freue mich so von dir zu lesen und dass es dir gut geht!
Ich muss oft an dich und deinen Weg denken und das gibt mir Mut.

Alles erdenklich Liebe für dich.
Und ich freue mich, dich bald mal wieder hier zu lesen.

Liebe Grüße, Meadow (früher Toru-Chan)

Fleur
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3641
Registriert: 07.11.2010, 18:10

Beitrag von Fleur » 25.11.2016, 19:02

Liebe viola, liebe Lihannon, liebe Meadow,

wie schön, eure Antworten hier zu finden!
Gerade fehlt mir das Forum und der intensive Austausch im geschützten Bereich.
Ich werde mal in mich hinein horchen, ob das nur eine Momentaufnahme ist, oder ob der Wunsch, wieder mehr zu schreiben, bestehen bleibt.

Liebe Grüße
Fleur

sue05
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2410
Registriert: 15.07.2012, 18:04
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Beitrag von sue05 » 28.11.2016, 17:23

Liebe Fleur,

habe gerade erst entdeckt, dass Du ja hier geschrieben hast :D Ich hoffe, es geht Dir gut - ja, mach das und hör in Dich rein. Vielleicht kommst Du ja wieder in die Geschlossene :wink:

Auf jeden Fall lass ich Dir liebe Grüße hier,
Sue

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 18843
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Beitrag von Linde66 » 28.11.2016, 21:15

Hallo Fleur,

kannst ja das 3-Monats-Abo nehmen, da brauchst du dich nicht für länger festzulegen.

Wie gehts dir, du Quirl? :)

Lieber Gruß, Linde

Fleur
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3641
Registriert: 07.11.2010, 18:10

Beitrag von Fleur » 01.12.2016, 22:04

Meine Finger haben sich gerade automatisch hier eingeloggt :shock: .

Liebe Sue, liebe Linde, wie schön, dass ihr mir schreibt. Wie schön, hier noch einen Platz zu haben.
Fast bekomme ich sowas wie Heimweh, bzw. ich glaube, ich HABE "Heimweh".

Nämlich danach, offen schreiben zu können.

Ich denke oft an euch und ich bin sehr dankbar, hier einige, sehr wichtige Jahre Begleiterinnen und Begleiter gehabt zu haben. Ohne euch, da bin ich mir ganz sicher, würde es mir heute nicht so gut gehen können.

Ich schicke euch ganz liebe Grüße und bin ganz bald vielleicht schon wieder da.

Fleur

lütte69
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1930
Registriert: 28.05.2012, 09:44

Beitrag von lütte69 » 02.12.2016, 09:29

Huhu liebe Fleur,

schön, dass der Gruß angekommen ist. Es freut mich, dass es Dir gut geht. Denke öfter mal an Dich. Du kannst gut in Dich reinhorchen und weißt, was Dir gut tut. Wenn Du wieder mehr schreiben willst, kennst Du den Weg ja schon.

sonnige Grüße und einen kuscheligen 2. Advent
Lütte

Meadow
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 915
Registriert: 27.02.2015, 18:15

Beitrag von Meadow » 03.12.2016, 19:16

Liebe Fleur,

auch ich lasse dir nochmal liebe Grüße hier und wünsche dir ein schönes zweites Adventswochenende.

Du bist im geschlossenen Bereich immer herzlich willkommen und gerne gesehen, egal wie und wann du dich entscheidest.

Alles Liebe, Meadow

Fleur
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3641
Registriert: 07.11.2010, 18:10

Beitrag von Fleur » 31.03.2018, 19:03

Mein liebes 19-jähriges Ich,

ich grüße dich von Herzen an diesem (virtuellen) Ort, wo du die ersten Schritte gemacht hast. Ein Weg ins Unbekannte, das Eingeständnis, das Schlimmes in deiner Vergangenheit passiert ist, und dann das irgendwie zurechtfinden in einer neuen Umgebung.
Menschen finden (müssen), um nicht allein zu sein, dabei nicht einmal wissen, wer du bist, weil die plötzlich auftauchenden Erinnerungen alles in Frage stellen. Wie dann Menschen finden, die zu dir passen? Wie überhaupt das alles einordnen?
Sieben Jahre sind vergangen und ich möchte dir gerne sagen, dass wir es geschafft haben. Also, einen Weg ins Leben zu finden und Menschen, die uns Gutes tun. Und: es sind ganz wunderbare Dinge passiert, Dinge, von denen du immer geträumt hast, aber nicht mal den Gedanken wagtest, sie könnte einmal wahr werden. Einiges steht noch aus und manchmal finde auch ich das Leben nicht leicht. Aber ich möchte dir so gerne Mut machen! Und dich auch in den Arm nehmen oder ein bisschen an die Hand.
Ja, ich denke nämlich, du hast es verdient, dass sich jemand um dich kümmert. Du hast so viel Stärke in dir, auch wenn du das manchmal nicht fühlen kannst.
Es tut mir sehr leid, was du durchmachen musst. Aber vertrau dir. Geh weiter, Schritt für Schritt. Du wirst gute Entscheidungen treffen und immer wieder auch Menschen, die dich ein Stück begleiten. Hab Vertrauen.

Deine Eltern haben dir sehr weh getan. Und du darfst diese Grenzen setzen, die du gerade brauchst. Manchmal denkst du, du wärst völlig auf dem Irrweg unterwegs. Aber das ist nicht so. Nur weil man verwirrt ist, ist man längst nicht auf dem falschen Pfad! Verwirrung hilft uns sogar, den richtigen zu finden. In den kommenden Jahren wirst du sehr viel lernen. Nicht ganz das, was du dir jetzt vorstellst, denn du wirst einmal einen ganz anderen Beruf ausüben als du jetzt noch denkst. Einen, den du dir insgeheim gewünscht hast, und dich nur nicht trautest. Du wirst auf eigenen Beinen stehen, dein eigenes Geld verdienen und es wird sich wunderbar anfühlen. In 26 Tagen fahre ich in den Urlaub, ein wahrer Traum, du würdest staunen... Ja, du würdest staunen, was du noch alles lernen wirst und welche Freiheiten du erlangen wirst.
Ich glaube, du wünschst dir Orientierung und eine zuverlässige Begleitung. Die hast du in mir. Versprochen.

Ich bin momentan sehr traurig. Aber das hilft auch, Altes zu verabschieden. Oder Dinge, die wir nie gehabt haben: zuverlässige, schützende Eltern, eine unbeschwerte und unbefangene Entwicklung in der Jugend, eine unbeschwerte Studienzeit. Viel ist uns abhanden gekommen und manches konnte auch ich noch nicht erlangen. So fehlt mir immer noch ein Freund, ein Partner, mit dem ich ein eigenes Zuhause aufbauen könnte.
Aber die Zuversicht, die auch du in der ahnst, wird uns immer tragen. Wenn der Schmerz auch mal sehr stark ist.Und das wird er zwangsläufig immer mal sein.

Weißt du, auch wenn Vieles nicht leicht war, wird es immer gute Momente geben und die werden sich mehren. Du wirst dich immer besser vernetzen, deinen Interessen uneingeschränkt nachgehen können, neue Talente entdecken, gaaaanz viele neue Erfahrungen machen und daran wachsen. Dein Selbstbewusstsein wird wachsen und dein Selbstvertrauen auch. Und dann kommen diese ganz besonderen Momente, in denen du einfach nur glücklich bist. Die Vergangenheit wird weniger wichtig werden. Ich wünschte, ich könnte es dir irgendwie erleichtern, diesen Weg zu gehen. doch das ist leider nicht möglich. Alles, was ich tun kann, ist, dir Mut zu machen und dir zu sagen, ich bin da und bleibe. Und es wird gut.

Danke auch an die liebevolle Begleitung hier im Forum. Ich habe mich hier so gut begleitet gefühlt und habe einiges nur erreichen können, weil ich hier war. Daher danke ich zutiefst. Ich weiß nicht, wer von euch noch hier ist, es waren so viele, die mir Gutes geschenkt haben.

Fleur

Antworten