Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Kennt ihr das auch?

Hilfe für erwachsene Kinder von Alkoholikern

Moderator: Moderatoren

-sabrina-
neuer Teilnehmer
Beiträge: 5
Registriert: 29.03.2007, 18:54

Kennt ihr das auch?

Beitrag von -sabrina- » 29.03.2007, 19:09

hey leute!
ich bin neu hier und habe diese seite gerade eben erst endeckt, ich weiss nicht mehr wie es weitergehen soll...

...meine mutter ist alkoholikerin. Meine Eltern wohnen zusammen mit meinem kleinen Bruder und mir ( 16.J) meine schwester ist gerade heute in die schweiz gezogen :cry: meine schwester ist mein ein und alles!

naja aufjedenfall will sich meine mutter von niemanden helfen lassen und nimmt des gar nicht ernst das sie ein sehr großes problem damit hat! mein vater meint immer wir können sie nicht zwingen sie muss die entscheidung zu einer therapie selbst treffen, nur wenn sie will kann sie den entzug schaffen. Immer diese streitereien am abend, wenn wir sie fragen wo sie den alkohol versteckt hat...und mein kleiner bruder bekommt das alles mit, er tut mir so leid...

aber meine mutter...wird niiie wollen, sie hat gar kein richtiges selbstbewusstein mehr...

ach ich wär so froh wenn sich jemand mit dem selben problem oder vielleich ein ehemaliger alkoholiker/in oder wie auch immer mal bei mir melden könnte!
einfach mal drüber reden da wäre ich sehr dankbar!

lg sabrina

lavendel
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2672
Registriert: 23.05.2006, 20:05

Beitrag von lavendel » 29.03.2007, 19:54

hallo sabrina,

willkommen hier im forum, schön dass du hergefunden hast.

ich bin ja nun schon etwas älter als du :wink:, aber ich bin auch in einer alkoholikerfamilie aufgewachsen, und ich kann mich noch gut an dieses gefühl der hilflosigkeit erinnern, wenn die mutter trinkt, man flaschen sucht, ausschüttet, immer neue dazu kommen, man nie weiss, wie sie drauf ist, heute hü und morgen hott ist - furchtbar. von daher wird es dir sicher gut tun, dich hier einfach mal auszuheulen - hier gibt es viele wie dich (und mich).

dein vater hat schon recht: sie muss wollen, sonst wird nichts passieren. alles reden hat keinen sinn, alkohol suchen, fragen stellen danach auch nicht, das kostet euch nur nerven. vergiss es einfach.

was ihr tun sollte ist in erster linie an euch denken. das ist schwer, wenn man kind ist und noch zuhause wohnt, das weiss ich. vielleicht setzt du dich nochmal in einer ruhigen minute mit deinem vater zusammen und sagst ihm, WIE schlimm das für euch ist? vielleicht ist ihm das garnicht so klar? vielleicht könntest du auch mal mit ihm (oder auch alleine, bist ja schon groß :wink:) zu einer suchtberatung in eurer stadt gehen. das kostet nichts und ist anonym. caritas und diakonie haben sowas, die stadt meistens auch, musst du mal im telefonbuch gucken. da könnte man dir erzählen, was es für möglichkeiten gibt - auch für dich und deinen bruder. es gibt zum beispiel selbsthilfegruppen für kinder von alkoholikern - der austausch allein tut oft schon gut.

ja, und dann könntet ihr eurer mutter deutlich zeigen, dass ihr sie SO nicht mögt. ich hab mich immer in meinem zimmer eingesperrt, wenn sie getrunken hat. heute leg ich das telefon auf, wenn sie mich betrunken anruft. der alkoholiker muss MERKEN, dass sein handeln negative konsequenzen hat - liebesenzug zum beispiel. manchmal ist sowas ein baustein zum aufhören wollen.

ansonsten kann ich dir nur viel kraft wünschen - und schreib hier ruhig ganz viel, wenn dir danach ist.

lieben gruß

lavendel

-sabrina-
neuer Teilnehmer
Beiträge: 5
Registriert: 29.03.2007, 18:54

Beitrag von -sabrina- » 29.03.2007, 20:28

erstmal viiielen dank für die schnelle nachricht!!!

ja du hast recht, dieses ständige suchen nach flaschen (meinstens kauft sie den alk schon in den tetrapacks damit sie die in unserem kachelofen besser verbrennen kann) das ganze haus zu durchsuchen, die garage,...dann die das ausschütten manchmal auch vor ihren augen (eigentlich gemein) und dann wenn wir das tun...stellt sie uns immer als "verräter" hin.

ich war schon oft bei meinem vater und hab mich bei ihm ausgeheult, meistens geh ich zu meiner tante und wenn meine mutter mitbekommt das ich zu meiner tante gehe, weiss sie ganz genau das ich das tuh um mich bei ihr auszuheulen...meine tante fragte mich (erst vor ein paar tagen) wie ich das aushalte und ich sagte, tja wenn ich ständig nur darüber nachdenken würde, würde ich verrückt werden und in selbstmitleid versinken. es lässt mich kalt und irgendwie bemitleide ich sie doch, wie kann man nur so tief sinken!?

am schlimmsten is es wenn mein bruder einen freund zum spielen da hat und die eltern das kind abend abholen wollen und meine mutter meint sie ist noch halbwegs nüchtern und will runter zur tür um noch einmal kurz mit der mutter zureden.
oder wenn abends ein paar freunde zu mir wollen, dass kann ich natürlich nur kurzfristig entscheiden ob jemand kommen kann, jenachdem wie meine mutter heute drauf ist. am besten sie hat mittags irgendwas zutun einkaufen mit meinem vater, ich bin mit ihr unterwegs oder früher noch mit meiner schwester dann kann ich sicher sein das sie abends nüchtern ist wenn ein paar freunde mich besuchen wollen.

eigentlich ist es komisch sich darüber gedanken zu was die mutter am mittag tut um darauß schließen zu können ob am abend noch irgendwelche freunde oder freundinnen kommen können.

es macht mich einfach traurig und wütend wenn ich sehe das mann so mit dem leben abgeschlossen hat und so vor sich hinleben will bis ans ende... :cry:

dx84
neuer Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 26.03.2007, 08:32

Beitrag von dx84 » 29.03.2007, 21:40

Hallo -sabrina-!!!
Ich kann dich ganz gut verstehen,weil mir gehts ähnlich wie dir! Blos meine Mama hat schon 2 Kuren hinter sich und hat wieder angefangen zu trinken! Jetzt ist sie immoment trocken,aber nur weil sie eingesehen hat dass sie ihre gesundheit mit ihrer sauferei kaputt macht! Ich wohne nicht mehr bei ihr aber ich hatte ´kontrollzwänge`ich sah auch überall nach wo leere wodka flaschen waren und wenn ich welche fand,hat sie alles abgestritten. ich hoffe dass deine Mama auch zur einsicht kommt und sich helfen lässt!!!!! Lass auf keinen fall den kopf hängen!!
Liebe Grüsse
dx84

summerdream
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5773
Registriert: 05.02.2007, 17:10

Beitrag von summerdream » 30.03.2007, 00:24

hallo sabrina

oh ja das mit den freunden kenn ich nur allzu gut. hab mich nicht auf meinen geburtstag gefreut, wie wird sie drauf sein, kommt sie vielleicht auf die idee, einfach mittendrin hereinzuplatzen, ist sie fähig den versprochenen nudelsalat zu machen bzw. ist er dann auch essbar? weihnachten das fest der liebe, für sie ein tag an dem man sich besonders volllaufen lässt. hab letztes weihnachten seit langem ne nüchterne mutter gehabt, mann war das schön. auch wenn ich jetzt schon sieben jahre meine eigene wohnung hab, geh ich lieber zu freunden, als das ich sie zu mir einlade, is irgendwie noch fest in mir verankert dieses verhalten.

außerdem möchte ich dir sagen, dass das ganze flaschen suchen und wegschütten absolut gar nix bringt. wenn sie trinken will, trinkt sie und wenn sie dafür nachts x-km in die nexte tanke laufen muss. meine mutter hatte auch sicherheitshalber immer was außerhalb des hauses versteckt, in irgendnem graben oder im wald. hab ihr am schluß wenn ich alk zufällig gefunden habe, das zeug hingebracht und gesagt hier sauf, das war mir lieber als das sie ins auto steigt und losfährt.

auch wenn deine schwester weggezogen ist, du kannst ja immer noch mit ihr telefonieren. könntest auch versuchen mit deinem bruder ein noch engeres verhältnis aufzubauen, das würde euch beiden bestimmt gut tun.

dein vater hat schon recht, ihr könnt machen was ihr wollt, sie muss sich dafür entscheiden trocken zu werden.

gut das du ansprechpartner hast, die da sind wenn du sie brauchst. vielleicht gibt es ja bei euch in der nähe eine selbsthilfegruppe für kinder von alkoholikern oder ihr geht mal zur suchtberatung und redet da mit einem therapeuten. da findet ihr hilfe und die könnt ihr brauchen.

liebe grüße

-sabrina-
neuer Teilnehmer
Beiträge: 5
Registriert: 29.03.2007, 18:54

Beitrag von -sabrina- » 30.03.2007, 14:26

erstmal muss ich sagen, dass ich des voll schön find wenn ich mit euch schreiben kann!!!

ich verstehe wenn ihr von euren eltern auszieht, aber ich könnte und ich will auch nicht, zu mindest im moment nicht, meinen kleinen bruder und mein vater mit meiner mutter alleine lassen.

das mit den familienfesten und feiern ist einfach zum ko..., meinem 16. geburstag hat sie mir auch fast versaut...
...am nachmittag vor meinem geburtstag in den wir hineingefeiert haben, stellte ich alle sachen bereit. gläser, zutrinken (auch zwei flaschen sekt), chips... ich stellte die zwei flaschen sekt in in die schrankwand und hielt mich noch die restlichen stunden bis die gäste kamen in dem zimmer auf. Ich ging kurz unter die dusche, nichts besonderes ist passiert. die gäste kamen alles noch halbwegs inordnung, mir fiel zwar auf das sie etwas getrunken haben muss...aber was solls :evil: ...
...um kurz vor zwölf wollten wir anstoßen, jeder hatte ein glas mit sekt und etwas orangensaft, wir stoßten an und...wir tranken kein sekt-orange sonder orangensaft mit wasser! das war mir so peinlich :oops:

ist euch auch schon mal etwas ähnliches passiert?

achja nochmal auf meine schwester zurück zukommen: meine freundin und ich wir fahren sie übernächste woche für ein paar tage besuchen!!! :D

lg sabrina

summerdream
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5773
Registriert: 05.02.2007, 17:10

Beitrag von summerdream » 31.03.2007, 00:40

hey urlaub, das ist doch schön. es hat auch seine vorteile, wenn ein familienmitglied oder freund/freundin weiter weg wohnt, so lernt man wenigstens ein bißchen die welt kennen.

das mit dem wasser und o-saft kenn ich net, liegt aber wohl eher da dran, dass meine mom so softe sachen im normalfall nicht angefasst hat (wenn dann nur in absoluten notsituationen). hatte aber immer angst, alkohol in meiner wohnung zu haben, wer weiß ob sie nicht doch was trinkt. kam eigentlich auch nur nach meinen geburtstagen vor, etwas bleibt halt doch immer übrig. wieder ein grund warum ich mich nicht auf meinen geburtstag freute. aber das feiern selber war dann doch wieder schön und wenn alle gekommen sind. da ich auch viele freunde habe, die eigentlich nur was durch mich miteinander zutun haben oder inzwischen auch teilweise weiter weg wohnen, ist es natürlich besonders toll, alle auf einmal da zu haben. das schlimme für mich war immer das vor dem feiern und das danach.

das du nicht ausziehen willst, kann ich schon auch verstehen. auch wenn ich nicht bei meiner mutter wohne, aber jeden tag bei ihr bin, bin ich auch gekommen, wenn ich wußte sie hat getrunken. allein um nach meinen zwei kleinen brüdern zu sehen bzw. meine kleine schwester hat damals auch noch daheim gewohnt. nur mit meiner mutter hab ich da dann nix geredet. das würde ich dir übrigens auch empfehlen. wenn sie reden will, dann sag ihr klipp und klar, ich red erst wieder mit dir, wenn du nüchtern bist. wenn sie das nicht einsieht, geh in dein zimmer oder sonstwohin, sollte sie dir folgen (angewohnheit meiner mutter -wenn sie überhaupt laufen konnte-), hab ich so getan als wär sie gar net da. nach ner zeit hat sie sich dann wieder verzogen. sollte es dir zuviel sein, kannst du ja immer noch freunde besuchen, einkaufen oder einfach nur spazieren gehn. kannst ja deinen bruder und vater fragen, ob sie auch mit wollen.

liebe grüße

Ampy
neuer Teilnehmer
Beiträge: 8
Registriert: 03.04.2007, 00:15

Beitrag von Ampy » 03.04.2007, 01:18

hallo alle zusammen !

Das mit dem Wasser kenne ich nur zugut.
Meine geschwister und ich haben damals ( meine Elternsind trockene Alkoholiker ) immer die hälfte der Alkohol flasche ausgeschüttet und dann wieder zurhälfte mit Wasser gefüllt.
Unsere eltern müssen es irgendwann bemerkt haben und haben dann die Flasche mit einem edding gekennzeichnet. wir haben die Flaschen natürlich weiterhin mit Wasser ausgetauscht aber naja ....
Wir waren alle noch ziemlich jung deswegn habe ich damals nicht verstanden was eigtl. um mich herumpassiert ist. Ich war 4 oder 5 aber ich errinere mich daran als wäre es erst gestern aber naja .

greetz : Ampy :(

Antworten