Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Seit heute weiß ich es sicher...

Hilfe für erwachsene Kinder von Alkoholikern
Antworten
Danni
neuer Teilnehmer
Beiträge: 69
Registriert: 21.09.2007, 20:48

Beitrag von Danni » 24.12.2007, 21:44

hallo liebe summerdream, ich hoffe auch bald wieder lesen zu können, wie es bei dir zur zeit läuft! du hast noch nicht mal unrecht, wenn du schreibst, daß es meinem vater gut gefällt im kh. das glaube ich nämlich auch. da bekommt er regelmässig essen und ist nicht alleine. ich glaube er braucht jemanden, der für einen geregelten tagesablauf sorgt, ansonsten bekommt er sein leben wohl nicht auf die reihe. ich denke auch, daß er zur zeit noch nicht mal viel trinkt, er ist eher jemand, der in gesellschaft trinkt und ausser haus und er scheint nun ja niemanden mehr zu haben. er hat sich ja mit vielen überworfen und in seine stammkneipe darf er wohl auch nicht mehr. vielleicht schämt er sich ja auch, oder er ist der meinung alle sind böse, wer weiß es schon.
werde am 2. weihnachtstag mit ins kh fahren, mein mann kommt wohl auch mit. habe mit meiner schwester heut morgen noch schnell viele hygienesachen für meinen vater gekauft, mal die guten sachen, er hat ja zur zeit auch nicht mehr so viel geld. und dann noch eine große teetasse und roibusch tee, denn auf grund seiner angtszustände soll er ja die finger vom kaffee lassen ( neben dem alk natürlich). dann hab ich heut noch kuchen gebacken, da nehmen wir auch noch was mit. und ich werde es versuchen mir auf die zunge zu beissen. es soll nur ein besuch sein, was zu sagen war, daß hab ich schon gesagt. und streitereien bringen auch keinen weiter.

jetzt aber genug von meinem vater. habe heute mit meinem mann lecker gegessen, habe ein drei gänge menü gekocht. wir schenken uns ja nix grosses mehr, habe mir ein kleines zweithandy gewünscht, das ich dann immer in meiner hundejacke hab, damit ich falls was passiert auf dem feld, anrufen kann. mein "gutes" handy vergess ich dann nämlich immer. ich habe meinem mann ein polo-shirt und eine fleece-mütze geschenkt, die hat er schon auf em kopf, denn er musste zur nachtschicht. ich bin nun also alleine. war noch mit den hunden spazieren und werd hier gleich noch was aufräumen.
ich hatte ja schon angst, daß sich keine wirkliche weihnachtsstimmung einschleichen will. meine schwester machte sich vorwürfe, da wir erst am 2. weihnachtstag zu meinem vater fahren. als ich dann noch mal mit ihr gesprochen habe und ihr sagte, daß es ihm ja auf der offenen station frei stände auch mal nach hause zu fahren um seine sachen zu erledigen und er ja nun nicht in der geschlossenen ist, gings ihr besser. daran hatte sie gar nicht gedacht.
gestern abend haben wir dann unseren baum mit meiner schwester geschmückt und uns "eine schöne bescherung" angesehen und nun ist die stimmung doch da. nur schade, daß mein mann die ganzen tage über nachtschicht hat. aber ich habe ja meine hunde und das forum, wo man auch seine gedanken loswerden kann.
morgen treffen wir uns dann mit meiner mama, meiner schwester, meinem stiefvater, meiner stiefschwester und den schwiegererltern zum essen und kaffetrinken und bescheren.
übermorgen gehts dann eben nachmittags zu meinem vater und ich werde versuchen meine schwester am abend zum kino zu überreden. entweder "verwünscht" oder "alien vs. predator 2" ( was für eine auswahl!!).
ich wünsch euch allen noch einen schönen heiligen abend im kreise eurer lieben und ich hoffe ihr tut zum größten teil das, was euch gut tut und ihr wollt!
alles liebe, danni

summerdream
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5773
Registriert: 05.02.2007, 17:10

Beitrag von summerdream » 26.12.2007, 20:45

hey danni

hm... auch wenn dein vater net in der geschlossenen is, darf er sich normal nur im krankenhausbereich aufhalten bzw. er darf auch heim, aber dann isser halt net versichert, falls was is. aber er könnte sich auf jeden fall bei euch melden, wenn er will!

wie war dein besuch heute bei ihm? bin scho neugierig für welchen film ihr euch entschieden habt, ich wäre für kleinohrhasen :wink:

fühl dich umarmt

Danni
neuer Teilnehmer
Beiträge: 69
Registriert: 21.09.2007, 20:48

Beitrag von Danni » 27.12.2007, 10:40

hallo ihr lieben,
ich hoffe ihr habt weihnachten gut rum gekriegt
unser besuch gestern war ganz gut. zuerst haben wir die bekannte getroffen, ihre mutter liegt auch im KH und da hatte sie meinen vater halt durch zufall getroffen. sonst wüssten wir heut wohl noch nicht bescheid. sie hatte von meinem vater den schlüssel bekommen um sachen aus der wohnung zu holen und sagte mein vater hätte eine stoffwechselstörung und demenz. auf uns würden jetzt ganz harte zeiten zu kommen. nun ja stoffwechselnstörung kann alles sein und die info hatte sie nur vom zimmernachbarn meines vaters. sehr sichere quelle! ein arzt war nicht da, meine schwester wird heut dort anrufen, dann wissen wir hoffentlich mehr. wenn man mal ne diagnose hat, dann kann man sich ja auch um betreuung etc. kümmern, bzw. was organisieren. aber erst mal abwarten. mein vater ist zur zeit recht ruhig, bekommt ja auch wohl medikamente. er hat eingesehen, daß es in letzter zeit alles zu viel war, daß er zuviel wollte und das die abende in der kneipe wohl auch nicht gut waren,auch wenn er immer nur 10 bier getrunken hat ( ja klar!). er wird jetzt wohl länger im kh bleiben müssen, bis er eingestellt ist. aber wie gesagt, ohne mit dem arzt geredet zu haben ist das alles erstmal sehr vage. er hat sich jedenfalls über seine geschenke gefreut und ist sich erstmal rasieren gegangen.
die zeit wo er jetzt zu hause war hat er wohl auch medikamente genommen, wohl gegen seine paranoia. und er hat gemerkt, daß er besser nicht auto fährt und schon seinen wagen wo untergestellt.
er hat uns dann gesagt, wo er seine zweitschlüssel versteckt und wir sind dann in die wohnung und haben eine tasche gepackt ( dann muss die bekannte nicht in seinen sachen rumwühlen ), die angeschimmelten lebensmittel auf dem herd weggeschmissen und seine fahrzeugpapiere geholt um den wagen ab zu melden. seine wohnung sah in ordnung aus und er hatte zumindest essen und trinken da. alk habe ich keinen gefunden, aber da hatte ich ja auch nicht mit gerechnet.
wir haben noch dreckige wäsche mit genommen und werden am wochenende nochmal hin fahren, noch hab ich urlaub, da geht das ganz gut.
mir gehts zur zeit nur nicht so gut. meine mutter wollte gestern noch vorbeikommen und ich habe ihr abgesagt, da mein mann nachtschicht hat und sich nach dem besuch im kh nochmal hinlegen wollte. ich denke meine mutter ist sehr sauer darüber, sie versteht sich mit meinem mann nicht so gut. auch wenn es nie streit gab, kommen die beiden nicht so gut klar und ich sitz in der mitte und hör mir das wehklagen an. deshalb hab ich auch abgesagt, da mein mann nicht wieder der buhmann sein wollte. aber es hat ja keinen zweck, wenn er dann schlechte laune hat und nicht schlafen kann vor der arbeit. leider scheint meine mutter vergessen zu haben, wie das war, als sie noch gearbeitet hat. und als mein stiefvater noch gearbeitet hat und schicht hatte, wie sehr es ihm manchmal zu schaffen gemacht hat.
jedenfalls komm ich mir im moment so vor, als könnte ich es keinem recht machen und ich merke, wie ich unruhig werde und am liebsten nicht mehr aufstehen möchte, weil ich keinen bock auf die ganzen dinge habe. ich bin bestimmt kein perfekter mensch, aber ich bemühe mich in frieden zu leben. warum stößt man trotzdem immer an, wenn man sein leben nicht nur danach ausrichtet es anderen recht zu machen, sondern auch mal nach sich zu schauen? ich weiß es nicht....
ich wünsch euch noch einen schönen tag!
alles liebe, danni

ach ja, summerdream, wir werden heut abend "aliens vs. predator" schauen!

caro1969
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5473
Registriert: 01.09.2007, 15:32

Beitrag von caro1969 » 31.12.2007, 16:55

liebe danni..

ich wünsche DIR einen guten rutsch ins jahr 2008..

alles erdenklich gute..wünscht DIR..

caro

Danni
neuer Teilnehmer
Beiträge: 69
Registriert: 21.09.2007, 20:48

Beitrag von Danni » 01.01.2008, 13:23

liebe caro, danke für die lieben wünsche! ich wünsche DIR auch alles erdenklich gute für das neue jahr!

habt ihr den stein gehört, der mir am samstag vom herzen gefallen ist?
mein vater hat es endlich zugegeben. als ich ihm sagte, daß wir mit dem arzt reden wollen, da er uns am telefon keine auskunft gibt und wir ja wissen wollen wie es weiter geht. er meinte zuerst dann nur, daß dieser zustand nicht so anhalten wird, daß es ihm irgendwann auch wieder besser gehen wird. als ich ihm dann sagte, daß eine stoffwechselstörung alles sein kann, zucker wäre ja auch eine stoffwechselstörung, hat er es endlich gesagt, sein körperlicher zustand käme vom alkoholmissbrauch!! er wird jetzt mit dem arzt über eine langzeittherapie reden und hofft, daß er bald stabil genug ist mal am wochenende nach hause zu gehen. noch hat er zuviel angst, er hätte die ganze zeit immer angst gehabt und das bier hätte ihn entspannt und dann gings ihm besser.
er kann zwar nicht verstehen, warum es ihm so schlecht ging, da er ja immer nur wenig getrunken ( da fehlt ihm wohl ein wenig die einsicht über die wirklichen mengen) hat, aber er weiß, daß alkohol für ihn gift ist. und eine SHG hat der arzt ihm wohl auch schon rausgesucht.

ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie erleichtert ich bin, daß ich mich nicht getäuscht habe, daß ich richtig gehandelt habe. als wir aus dem KH rausgingen hätte ich vor erleicherung fast geweint.
ich weiß nicht ob es mein vater schafft wirklich auf dauer trocken zu sein, ich werde mir einen rückzugsweg offen halten. aber solange er hilfe annimmt werde ich ihn unterstützen!

habe gestern silvester mit meinem mann alleine verbracht, war sehr schön, das neue jahr mit einem kuss und den worten " ich liebe dich " zu beginnen ist wunderschön!

ich wünsch euch allen von ganzem herzen ein wunderbares jahr 2008! das die dinge für euch besser werden und ihr das erreicht, was ihr euch vornehmt!

danke für alles, danni

caro1969
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5473
Registriert: 01.09.2007, 15:32

Beitrag von caro1969 » 01.01.2008, 13:50

hallo danni..

ich habe mich sehr gefreut als ich las das dein pa ein stück weit "einsichtig" ist...

ich drück EUCH die daumen das es erfreulich weiter geht..

immer stück für stück..

FROHES NEUES JAHR!!!!!!!

liebe grüsse caro

summerdream
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5773
Registriert: 05.02.2007, 17:10

Beitrag von summerdream » 01.01.2008, 23:43

hey danni
ich weiß nicht ob es mein vater schafft wirklich auf dauer trocken zu sein, ich werde mir einen rückzugsweg offen halten. aber solange er hilfe annimmt werde ich ihn unterstützen!
hut ab vor dir! du hoffst zwar irgendwo, gleichzeitig traust du dem frieden no net ganz und bist realistisch, das ist der beste weg find ich.

ne, den stein hab ich net gehört, lag wohl an den vielen km die zwischen uns liegen :wink:

danke süße, ich wünsch dir auch a guts neues!

grüßle

Honey 3
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 537
Registriert: 16.05.2007, 21:28

Beitrag von Honey 3 » 02.01.2008, 17:23

Hallo Danni,

auch mich freut es sehr zu hören das Dein Vater einsichig geworden ist.

Als ich meine Mum damals zur Entgiftung gefahren habe musste ich auch vor Érleichterung weinen.

Wünsche Dir von Herzen das er seine Einsicht behält und gesund wird!!!

Und Dir einen Rückzugsweg offen zu halten ist das beste was Du machen kannst, denn man kann ja nie wissen was alles kommt aber daran denken wir jetzt mal nicht...

Alles Liebe für Dich,

Grüssle Mandy

Antworten