Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Spionage der Amerikaner und Engländer

Dieser Bereich kann für alle Themen, wie Hobby, Freizeitgestaltung und andere Interessen zum Erfahrungsaustausch genutzt werden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Poster
neuer Teilnehmer
Beiträge: 356
Registriert: 25.12.2010, 20:12

Beitrag von Poster » 22.11.2013, 02:06

Guten Tag

Ich bin seit einiger Zeit in Amerika und kann zum Thema sagen,

dass bei der NSA auch echte Spione beschäftigt sind, denen jedes

Mittel zur Spionage recht ist. Ob da Frau Merkel, Außenminister Ströbele

Oder Slap-Stick Moderator Gysi was dagegen haben ist denen so egal

wie wenn ein Delphin in Florida wasserscheu wird. Und Snowdan ist

für die einfach ein krimineller. Für mich auch.

Die Amis haben mich befreit und dafür bin ich ewig dankbar.

God bless America

Lg

der Poster

(Vor genau drei Jahren das Glas weggestellt)

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 8026
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Beitrag von dorothea » 24.11.2013, 01:04

hallo poster

na klar, erst schüren wir mal ordentlich die paranoia, dann darf man natürlich alles und jeden überprüfen, könnte ja ein böser terrorist sein. und wenn dann so nebenbei paar geheime teure forschungsergebnisse und industriegeheimnisse mit abfallen, was solls. wozu soll man denn selbst denken wenn man so bequem alles stehlen, ähm erforschen kann. war ja bei den amis noch nie anders, alles nur geklaut, das ham se sich erlaubt. tztztz....

doro

Poster
neuer Teilnehmer
Beiträge: 356
Registriert: 25.12.2010, 20:12

Beitrag von Poster » 24.11.2013, 02:48

Hi Dorothea

Das ist genau das Problem vieler latent amerikafeindlicher Deutscher.

Die hören solch ein wie von Dir gepostetes Geplapper, einfach unbelegte

Anfeindungen applaudieren und plappern es nach.

Wo kamen denn die Terroristen von Nine Eleven her ?

...und wer hat denn die gesamte cyberworld erfunden ?

In wessen Internet und Suchmaschinen bewegst Du Dich durch die

Foren ? Welche Mobiltelefone benutzt Du ?

Bei wem hat Bill Gates oder T.A.Edison geklaut ?

Wenn sind es doch die Asiaten die seit Jahrzehnten alles kopieren was

Ihnen unter die Finger kommt.

Also cool down und Empörungsmodus ausschalten...wie gesagt dem

Ami isses egal ob wir uns aufregen oder nicht.

...und wenn wir Obama die Freundschaft kündigen könnte er uns ja

Wieder ganz legal abhören.

Lg

der Poster

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 8026
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Beitrag von dorothea » 24.11.2013, 04:14

hallo poster

zu nine eleven sag ich nur, der ausweis des terroristen fliegt nach dem zusammenstoß aus dem flugzeug, kreist so lange um den zwillingsturm bis der zusammen bricht um dann oben auf dem schutthaufen zum liegen zu kommen, damit ihn die fahnder innerhalb von wenigen stunden nach dem desaster auch finden. und zum 2 sind an dem tag rund um die gebäude auch die grundregeln der physik außer kraft gesetzt.


bei wem edison und bell geklaut haben findest du raus wenn du mal die von dir angesprochene suchmaschine benutzt. wo sie geklaut haben um das überschallflugzeug, die mondraketen und so weiter zu "erfinden" ist da auch vermerkt.

ich bin übrigens keineswegs empört, warum sollte ich, ich habe nur keine ambitionen mich von der allgemeinen vereppelung verblöden zu lassen und ziehe es vor menschliches verhalten mit all seinen fasseten als grundlage meiner überlegungen zu nehmen und mir daraus dann ein urteil zu bilden. die menschliche gier und die damit zusammenhängenden vertuschungsversuche sind ja nun auch keine erfindung der amerikaner. diesen unfug kannst du schon in den ältesten schriften finden wenn du in der lage bist auch zwischen den zeilen zu lesen. entschuldige bitte das ich mich nicht vor den karren der amis spannen lasse, aber ich lasse mir nun mal nicht vorkauen was ich zu denken habe. und wenn was nicht logisch ist dann glaube ich es schlicht nicht.

doro

Poster
neuer Teilnehmer
Beiträge: 356
Registriert: 25.12.2010, 20:12

Beitrag von Poster » 24.11.2013, 04:53

Hi Doro

Sorry ich wollte Dich nicht verletzen, sollte nur ein Versuch sein

etwas Struktur in Deine Überlegungen zu bringen.

Ich meinte auch nicht Bell sondern Bill Gates über dessen Verdienste

Du dich im Internet informieren kannst.

Lg

der Poster

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 8026
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Beitrag von dorothea » 24.11.2013, 05:12

hallo poster

weil einer eine rühmliche ausnahme bildet muß ich nicht alle lieb haben. sorry, ich mag die nicht und gut. da müßten schon ganz andere dinge passieren um mich da vom gegenteil zu überzeugen. schau einfach mal was dieser unsägliche irak krieg und der in afghanistan an kolateralschäden verursacht hat, sprich wie viele zivielpersonen, frauen kinder alte männer da ermordet wurden. ich höre noch heute den busch tönen was für gefährliche waffen der sadam hat. bullshit. da kam nine eleven grade recht. und so ganz zufällig ist dann auch noch gebäude 7 zusammengekracht in dem unterlagen lagen, die aufklären sollten wohin etliche milliarden dollar hin verschwunden sind. wie günstig für herrn busch. mir sind das paar zufälle zu viel. völlig weltfremde argumente. wenn du einem agenten so einen mist erzählst um dich zu verteidigen kommst du ganz sicher frei, weil der sich tot lacht über so einen unsinn. aber ich soll den glauben. unlogisch, nicht der menschlichen art entsprechend, völlig sureal. nö, liebelein, mit mir nicht. menschen sind nun mal wie sie sind, und da lass ich mir auch nichts von heiligen erzählen die ja nur der welt den frieden bringen wollen. ja ne is klar, könnte man ja evtl erst mal anfangen die diskriminierung im eigenen land in griff zu kriegen. wie alkis die beim bier sitzen und dem gegenüber erklären das er ne thera braucht. und die welt klatscht beifall.

doro

elchtreiber
neuer Teilnehmer
Beiträge: 52
Registriert: 23.12.2010, 15:25

Ursachen...

Beitrag von elchtreiber » 24.11.2013, 09:19

Hi,

warum kann eigentlich die NSA so viele Daten sammeln ?
Die Antwort ist einfach: das Internet sucht den Weg den die Daten nehmen nach
Verfügbarkeit der Übertragungs-Kapazitäten.
Europa und viele andere Länder haben jahrzehntelang zugesehen, wie die USA
in Internet-Architektur investiert haben und wir alle profitieren bis heute davon,
dass häufig ein Datenpaket von München nach Hamburg den schnelleren
Weg über den Atlantik findet.
Oder eben die Server, die die Internetadressen halten in Europa nur selten
frei sind, also wird eben in USA nachgeschlagen.

Wenn jetzt die Telekom mit einigen anderen Betreibern darüber nachdenkt, dass
man vermeiden möchte Datenpakete in Ex-Europa-Länder zu verschicken, sondern
wenn Quelle und Ziel in Europa liegen, sie dann auch in unserem europäischen
Netz zu behalten, dann stellt sich nur die eine Frage: wer bezahlt das ?

Und schon hat sich die Diskussion schnell erledigt.

Hier wird viel Geld von Staat und EU in Subventionen gesteckt, da bleibt
für sinnvolle Investitionen in Infrastruktur und Bildung zu wenig übrig.
Dann anschließend über die USA zu jammern ist m.E. scheinheilig.

Gruß
Ralf

Carpenter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1698
Registriert: 09.12.2012, 08:15

Beitrag von Carpenter » 24.11.2013, 11:28

Moin Ralf,

unterschreib ich Dir fast alles.

Die eigentliche Frage ist:

War das nicht sogar fahrlässig, so hochsensible Bereiche wie die Informationstechnik komplett den Amerikanern zu überlassen ?
Ich meine, die Amerikaner bestimmen letztendlich den kompletten IT-Bereich und Europa ist auf deren Technik angewiesen, weil man keine eigene Schiene gefahren hat. Eine europäische Eigenentwicklung hätte Jobs in der Entwicklung und der Produktion gebracht. Nun sind wir Europäer, selbst wenn wir sofort reagieren sollten, mindestens 10 Jahre hinterher.
Soll mir mal einer erklären, warum wir ein eigenes Weltraumprogramm brauchen, aber unsere Daten über den Atlantik schicken...

Noch nicht geklärt ist dadurch allerdings die moralische Frage...die sich vermutlich aber auch nur naive Menschen wie ich stellen :-)

Schönes Restwochenende

LG Andreas

Antworten