Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Laufen & Co

Dieser Bereich kann für alle Themen, wie Hobby, Freizeitgestaltung und andere Interessen zum Erfahrungsaustausch genutzt werden

Moderator: Moderatoren

Lindi
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 806
Registriert: 02.04.2011, 18:55

Beitrag von Lindi » 30.09.2013, 18:09

Hallo Sundra,
ich habe eben etwas auf der HP vom Lauf-Papst herumgelesen ...*ohjeh*, so kompliziert wollte ich das eigentlich gar nicht machen....mit Pulsfrequenz und PiPaPo ....aber es ist wohl wie bei allem Anderen auch...wenn "einfach" ist, isses falsch 8)
Langsamer laufen, *hm* ja koennt ich mal probieren.

Nee, nee, also beim Pferd ist es so, dass es wirklich im Kreis laufen wuerde, wenn es nicht aktiv dran gehindert wird. Entweder vom Instinkt oder vom Maenneken, das draufsitzt :P Dieses Phaenomen hat sehr weitreichende Konsequenzen, aber das ist hier ja nicht Thema :P

Bei mir muss ich da mal drauf achten, ob das jetzt nur eine zufaellige Beobachtung war, oder ich evtl. in anderen Bereichen Defizite habe, die ich durch ungleiches Laufen kompensiere ....aktuell eine laestige Verspannung in der rechten Schulter...das koennte schon auch sein.

Aber ungleich oder nicht, Hauptsache .... geradeaus und voran! :lol:

Eine Portion Motivation an alle Laeufer hier, auch wenn das Wetter nun dem Schweinehund wieder massig Vorwaende liefert!
Gruesse, Lindi

Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6412
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Beitrag von Tina » 08.10.2013, 16:45

Hallo Lindi,

na, wie läuft es mittlerweile ?

Ich glaube ja, die Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zur Steigerung. Wenn ich jeden zweiten Tag im Wald bin, geht es richtig gut. Jeden dritten Tag geht auch, aber wenn der Abstand noch größer wird, habe ich meist auch das Gefühl, wieder von vorne anzufangen. Dennoch schaffe ich es manchmal nicht anders. Ehrlich gesagt, bin ich oft nur zweimal in der Woche im Wald und muss dann die entsprechende Konsequenz der Belastung tragen.

Wie oft bist Du denn unterwegs ?

Grüße
Tina

Lindi
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 806
Registriert: 02.04.2011, 18:55

Beitrag von Lindi » 08.10.2013, 22:27

Hallo Tina,

also eigentlich schon jeden Tag ..... ich muss ja eh,raus, wegen dem Hund, und wenn ich dann schon mal die Schuhe anhabe, kann ichs auch gleich "richtig" machen.
Es gibt sicher auch mal Tage, wo ich einfach nur Walke, weils grad regnet und mit Regenschirm joggt sichs schlecht oder einfach "keine Lust"....aber selbst dann bin ich unterwegs.
Deshalb "wundert" es mich ja so, dass ich nicht langsam mal was merke, dass es besser ginge. Ueberflieger-Leistungssteigerungen erwarte ich ja noch nicht mal, aber nach 2 Monaten auf der gleichen Strecke in mehr oder weniger der gleichen Zeit, waers ja ganz nett, wenn das irgendwie mal leichter gehen taete. Oder fluessiger. Ich mach einfach mal weiter denke ich....und geb dem Koerper noch ein bisschen Schonfrist :twisted: sich dran zu gewoehnen.
LG, Lindi

Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6412
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Beitrag von Tina » 08.10.2013, 22:51

Hallo Lindi,
hey, Du hast die Pausen vergessen ! Ohne die geht es nicht. Gib Deinem Körper die Chance, sich zu erholen und zu regenerieren ! Alle zwei Tage ist das Maximale, mehr kann ich Dir echt nicht empfehlen, das geht nach hinten los.

Wie wäre es mit 1 x joggen und 1 x langsam (!) walken immer im Wechsel ? Wäre das einen Versuch wert ? Schaden wird es sicher nicht.

Grüße
Tina

Lindi
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 806
Registriert: 02.04.2011, 18:55

Beitrag von Lindi » 14.10.2013, 22:28

Hallo Tina,

ich habe Deinen Tip mit den Pausentagen beherzigt....und es gibt positives zu vermelden!
Ich habe mir erst mal ein Paar ordentliche Laufschuhe gekauft. Vorher war ich mit Wanderstiefeln unterwegs :roll: ....das hat es natuerlich nicht gerade einfacher gemacht.....dachte halt nicht, dass das bei den Mini-Runden soooo einen Unterschied machen wuerde. Tut es aber doch.
Jedenfalls war es jetzt schon zweimal so, dass ich auf meiner Runde fast in ein Viehgatter geknallt waere (bin im Dunklen gelaufen, mit Stirnlaempchen), weil ich einfach nicht damit gerechnet hatte, dass ich schon soooo weit sein koennte.... ich lief da halt so und lief und lief...und auf einmal, *peng* das Viehgatter am Ende des Weges! Was? Schooon? :P
Und auch wenn es nach so einer Super-Runde einen riesen Motivationsschub gab, habe ich mich "gezwungen" einen Pausen-Tag zu respektieren....bin dann halt nur normal mit dem Wuffi spazieren gegangen. Lockert dann ja auch schoen auf.

So macht das jedenfalls richtig Spass, wenns auf einmal "laeuft" :P . So kanns weitergehen! *freu*..... unabhaengig davon, ob ich es jetzt schaffen werde, zumindest die kleine Runde (4 km) durchzulaufen oder nicht.
Erfreute Gruesse von
Lindi
P.S.: diese Einseitigkeit, von der ich berichtet hatte, lag wohl wirklich an der verspannten Schulter! Man glaubts ja kaum, was das alles so ausmacht!

Sundra
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2083
Registriert: 07.12.2009, 14:14

Beitrag von Sundra » 15.10.2013, 15:13

Hallo Lindi,

Pausen sind wichtig zur Regeneration, keine Frage. Aber meinst du nicht das DAS:
Lindi hat geschrieben: Ich habe mir erst mal ein Paar ordentliche Laufschuhe gekauft. Vorher war ich mit Wanderstiefeln unterwegs :roll: ....das hat es natuerlich nicht gerade einfacher gemacht.....
einen ganz erheblichen Anteil hat an deinem Fortschritt? :lol: Ich denke, mit Wanderstiefeln käme ich auch nicht weit, ausser eben beim Wandern. Selbst Walkingschuhe bremsen beim Laufen schon arg.

Bevor ich das erste Mal gelaufen bin habe ich den Tipp einer Kollegin beherzigt mir "irgendwelche" Laufschuhe zu kaufen. Hab ich gemacht und mir Blasen und andere Schmerzen erlaufen. :? Kurz bevor ich alles wieder hinschmeissen wollte, bin ich in nen richtigen Laufladen und habe mich dort ordentlich beraten lassen. Pulsuhr, Kleidung ist alles nicht soooo wichtig wie die richtigen Schuhe. Dann klappt's auch mit dem Tempo! :D

Viel Spass dir weiterhin beim Laufen!
Sundra

Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6412
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Beitrag von Tina » 16.10.2013, 21:58

Hallo Lindi,

es freut mich zu lesen, dass Dir Pausen helfen. Aber ich pflichte auch Sundra zu 100 % bei
mit Wanderstiefeln käme ich auch nicht weit
:wink:

Viel Erfolg, es würde mich freuen, wenn Du weiterhin berichtest
Tina

Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6412
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Beitrag von Tina » 20.12.2016, 21:24

Hallo zusammen,

ich laufe nach wie vor. Dieses Jahr waren sogar ein so lala und ein anderer besonders toller HM drin :cool:. Mein letzter Wettkampf des Jahres findet (mittlerweile im 4. Jahr und damit ab sofort traditionell :lol:) am 31.12. mittags statt. Ein kleiner Fünfer für die Geselligkeit ohne Alk.

Für nächstes Jahr plane ich bereits wieder fleißig ... 10 in der geilsten "Stadt" der Welt, 21 im Pott, 10 im flachen Land, 21 am Rhein, ... uih, mir wird grad ganz schwindelig, wenn ich das so zusammen sehe, aber zum Glück habe ich ja 12 Monate Zeit dafür :lol:.

Wie ist es bei Euch ? Lauft noch jemand ? Ich freu mich über Berichte jeder Farbe :P !

Liebe Grüße
Tina

Antworten