Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Bewußtes Input

Dieser Bereich kann für alle Themen, wie Hobby, Freizeitgestaltung und andere Interessen zum Erfahrungsaustausch genutzt werden

Moderator: Moderatoren

Nys
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1410
Registriert: 14.12.2012, 08:03

Bewußtes Input

Beitrag von Nys » 02.06.2014, 13:08

Hi zusammen

ich mach den Faden auf, um die kg zu verlieren, die ich zuviel habe.
Würd mich auch interessieren, was andere so zu sich nehmen
und bin auch für Anregungen dankbar.

Ich möchte essen bis ich satt bin und versuche daher eher auf Fett, Zucker und Kohlenhydrate zu verzichten.

Die Getränke sind bei mir ohnehin meist Leitungswasser.

Vielleicht hat jemand Lust mitzuschreiben und vielleicht macht
das KG-verlieren auch so etwas mehr Spaß

am Ende jeder Woche werde ich mitteilen, ob sich was in Richtung Gewichtsverlust getan hat.

Grüße
Nys

Nys
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1410
Registriert: 14.12.2012, 08:03

Beitrag von Nys » 02.06.2014, 13:10

Frühstück bestand heut nur aus einer Tasse Kaffee - allerdings mit 1 geh. TL Zucker

Mittag - nur Tiefkühlspinat - große Portion und 1 Scheibe Brot.

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2630
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Correns » 02.06.2014, 17:54

Hallo Nys,

ich gehe derzeit eher stattlich durch die Lande.
Bewusst zu essen, setzt bei mir
immer eine gewisse Ruhe voraus.
Jedenfalls glaube ich dies.

Immer wenn es viele Einschläge gibt,
wenn die Arbeit viel bis zu viel wird,
kurz - wenn ich nicht in Balance bin,
dann esse ich viel zu viel.

In weniger als vier Wochen nehme ich wieder beim Stuttgartlauf teil.
Es gäbe demzufolge für mich ein "lohnendes" Ziel.
Morgen früh werde ich mich
(auch wenn's Frank "Garcia" nicht gefällt)
mal wieder auf die Waage stellen.
Und dann mache ich hier einfach mal mit.
Ob mit oder ohne Ruhe.

Viele Grüße
Correns

Die_Susanne
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2657
Registriert: 02.04.2010, 16:51

Beitrag von Die_Susanne » 02.06.2014, 19:39

Hallo Nys,
ein ordentliches kohlehydratreiches Frühstück ( Müsli mit frischem Obst) ist bestimmt besser vor einem langen Arbeitstag.

Abends Gemüse; Salat mit Schafskäse, magerem Fleisch.

Geht in Richtung Trennkost, ich komme gut damit klar.

Mittags nach Wahl, natürlich keine Schweinshaxe :D

LG
Susanne

viola
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 15757
Registriert: 04.01.2010, 11:16

Beitrag von viola » 02.06.2014, 20:01

Liebe Nys,

ich möchte deine Anfangseuphorie nur ungern stören, aber ein bisschen Sorgen mache ich mir da schon.... ich hoffe, du hast nach der dürftigen Kost heute noxh ein wunderschönes Abendessen genossen.

Du schriebst, du versuchst, auf Fett, Zucker
und Kohlehydrate zu verzichten - heißt das, du willst dich jetzt nur noch von Proteinen ernähren??
Eine ausgewogene Ernährung beinhaltet auch das ach so verteufelte Fett, und Stärke genauso. Ich denke, du kennst die Daten.....

Bewusst, schreibst du. Das finde ich wichtig.
Wenn du alles, was du isst und trinkst, bewusst tust, dann wird das was bei dir verändern. Es ist nämlich gar nicht so leicht.
Im nächsten Schritt kannst du dich dann ans Geniessen machen - quasi das bewusste Geniessen. Wenn du die Qualität der Nahrung sowie der Zubereitung und auch der Nahrungsaufnahme, also des Essens an sich, erhöhst, dann tappst du immer weniger in die zuviel-Fallen.
Setz dich zum Essen an einen schön gedeckten Tisch (Blume, Kerze) - ja, auch alleine. Nimm dir Zeit zum Gewürze Mörsern und Gemüse Schnippeln. Nimm das beste Messer dafür, das du hast. Vergiss den Verdauungsspaziergang nicht. Alles wichtig.

Und arbeite nicht mit Verboten im Kopf, sondern mit positiven, leckeren Dingen, auf die du dich freust.
Wenn du alles darfst, dann findest du leichter heraus, was du überhaupt willst. Und das wird ja nicht jeden Abend Pizza, Chips und Eis sein.

Ich esse fast jeden Tag Schokolade, einfach weil ich es will. Zunehmen tue ich davon nicht, denn unterm Strich stimmt meine Ernährung.
Heute morgen habe ich einen großen Teller Müsli mit frischem Obst gegessen und dazu Tee mit Milch getrunken, danach noch ein paar Kekse zum Tee, heute mittag habe ich mir 500 g Bio-Spargel und ein Bio-Ei gekocht, dazu Rukola, und heute abend bin ich in einem Hotel und habe hier eben gegrillten Lachs auf Spinat mit Kartoffeln und Baguette gegessen, dazu Mineralwasser. War lecker, und ich hatte Hunger.

Natürlich kannst du jede Menge abnehmen mit eienr Radikal-Diät. Aber wozu?
Denk bitte auch an deine Gesundheit. Und dir dankt es dir, wenn du dich um das rechte Maß bemühst.

LG viola

Nys
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1410
Registriert: 14.12.2012, 08:03

Beitrag von Nys » 03.06.2014, 00:31

Hallo und gleich mal Danke für so viel Rückmeldungen!

@ CORRENS:

ich bin hoch erfreut und voll gespannt - was Du ab morgen postest. :)

@ SUSANNE:

klingt gut & lecker! - hälst Du damit Dein Gewicht - oder hast Du damit auch abgenommen? Müsli und Obst habe ich sonst auch oft zum Frühstück gegessen.... allerdings hab ich meist erst so gegen 10 Uhr Hunger. Egal wie früh ich aufstehe.

@ VIOLA

sehr schöne Vorschläge - (wenn man überflüssige Pfunde in überflüssige Zeit verwandeln könnte, hätte ich heute schon den Verdauungsspaziergang gemacht :) ), ich werde mich soweit möglich auch um die eine oder andere Umsetzung bemühen und dann steht hier: Frühstück = Apfel + Kerze ;) oder so... und auch an Dich die Frage: Gewicht gehalten oder abgenommen? Ich hatte jetzt 12 Jahre lang das gleiche Gewicht und seit Jan. wiege ich 3 kg mehr. Runter möchte ich aber um mind. 5-6 - besser 10 kg. (seeehr langfristig) in 6 Monaten oder so.
Nicht radikal - aber da ich nur wenig nasche - sondern zwischendrin immer richtige Lebensmittel 1 weiteres Müsli
eine zweite warme Mahlzeit oder eine extra Portion Nudeln gegessen habe..... sind es wohl doch die Kohlenhydrate, die bei mir das Fett erhalten :)

Tatsache ist, daß ich sehr viel warm esse. Ich kenne Männer, die weniger essen. Aber die Zeiten in denen das sich nicht niederschlägt, scheinen wohl altersbedingt vorbei zu sein.
Weniger essen will ich nicht - aber außer eine Ernährungsumstellung in Richtung low carb - fällt mir nix ein.

Ich versuche jetzt einfach mal paar Tage die Kohlenhydrate
stark einzuschränken und bin gespannt, ob sich was tut.
Ich trinke viel, weil ich weiß, daß zuviel Eiweiß Schlacken bildet und u.U sogar zu Gicht etc. führen kann.

Auf Dauer wird es dann wohl so aussehen wie mein heutiges
------------------------------------------------------------------------

Abendessen: 2 Fisch-Filets (Seehecht) 1 kl. Kartoffel

-----------------------------------------------------------------------


Obst und Gemüse muß ich morgen erst wieder einkaufen.
Habe vorgestern die letzten Tomaten verbraten.


Ja eigentlich wär jetzt schon wieder fast Frühstück. Deshalb geh ich jetzt mal schlafen. Wollte auf jeden Fall noch antworten, weil ich morgen erst spät abends wieder Zeit hab zu schreiben.

Liebe Grüße und DANKE
Nys

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2630
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Correns » 03.06.2014, 07:24

Hallo Nys,

ich beginne heute mit
o ... 7 km zügigem Laufen (schon absolviert)
o ... 1 Laugencroissant (schon eingekauft)
o ... 1 Streuselschnecke

Tagsüber werde ich die im Büro rumliegenden Bonbons meiden.

Mein Startgewicht habe ich notiert.
Es wäre schön, wenn ich bis zum Stuttgartlauf etwas leichter wäre.
Erzwingen werde ich jedoch nichts.
Wenn's klappt ist es schön.
Wenn's nicht klappt, wird es eben später schön.

Viele Grüße
Correns

Martin

Beitrag von Martin » 03.06.2014, 11:23

Hallo zusammen,

ich finde den Faden sehr interessant, mitmachen kann ich allerdings nicht,

sonst sieht man mich nicht mehr :shock:

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir aber eure überflüssigen Pfunde per PN schicken,

ich kann sie gebrauchen und nehme sie gerne an :lol:

LG Martin

Antworten