Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

rauchen? oder dampfen? oder ganz weg vom nikotin?

Dieser Bereich kann für alle Themen, wie Hobby, Freizeitgestaltung und andere Interessen zum Erfahrungsaustausch genutzt werden

Moderator: Moderatoren

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7197
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 05.12.2016, 08:56

glück auf carl friedrich und alle
Carl Friedrich hat geschrieben: Mich erinnern diese Ausführungen irgendwie an die Diskussion um das sog. alkoholfreie (alkoholarme) Bier. Komisch.
stimmt - gewisse ähnlichkeiten seh ich auch.
für mich is es aber genau das gegenteil:
- dort soll das gift weggelassen aber alle nebenwirkungen (geschmach, durstlöschenusw.) behalten werden
- ich will beim dampfen s gift behalten und möglichst alle nebenwirkungen weglassen

ob s damfen geeignet is, sich s nicotin abzugewöhnen :?: :?: :?:

schöne zeit

:D
matthias

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 4028
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 05.12.2016, 09:21

- ich will beim dampfen s gift behalten und möglichst alle nebenwirkungen weglassen
Darf ich fragen, warum Du Dich immer weiter vergiften möchtest, lieber Matthias?
ob s damfen geeignet is, sich s nicotin abzugewöhnen :?: :?: :?:
War runtertrinken oder nur noch eine bestimmte Alkoholart zu trinken eine geeignete Methode, um trocken zu werden? :wink:

Ich weiß nicht, ob man sich durch das Dampfen das Nikotin abgewöhnen kann, Matthias.
Habe damit ja keine Erfahrungen.
Ich weiß nur, was beim trocken werden alles nicht zielführend war :?
Nur die völlige Abstinenz führte mich dahin, wo ich so gern hin wollte.
Sucht ist für mich Sucht, egal um was für eine Abhängigkeit es sich handelt.

Meine Entscheidung war damals, gar nicht mehr rauchen zu wollen.
Ich hatte etwas Angst vor dem Entzug.
Aber das war nicht mal halb so wil wie ich mir das vorgestellt hatte.
2 Tage leichte Nervosität und schwankende Laune, das war schon alles.
Danach war ich durch den Nikotinentzug durch.
Die Kopfsache dauert natürlich erheblich länger, ähnlich wie bei der Sauferei.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, auch welche Art auch immer, irgendwann nicht mehr rauchen zu müssen.
Denn Nikotin ist eben so ein Gift wie Alkohol. Und mit Lungenkrebs hat man ganz schlechte Chancen :?
Ich habe meinen Opa, meine Patentante und einen Bekannten in meinem Alter durch Lungenkrebs verloren.
Es ist eine schreckliche Art zu sterben. :cry:

LG Sunshine

Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6412
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Beitrag von Tina » 05.12.2016, 23:25

Hallo Matthias,
silberkralle hat geschrieben:ob s damfen geeignet is, sich s nicotin abzugewöhnen :?: :?: :?:
Ganz sicher ist es ungeeignet, denn eine Sucht kann man sich nun einmal nicht einfach "abgewöhnen" und Nikotinsucht ist eindeutig auch eine Sucht.

Der Schalter im Kopf muss umgelegt werden, dann klappt´s auch mit dem Nikotin :wink:. Leider sagt niemand, wie das geht und wo der Schalter überhaupt genau ist. Bei mir war er in der Nähe des Marmeladenregales im Kaufladen meines Vertrauens, da komm erstmal drauf :roll:. Ich stellte mir die Frage der Sinnhaftigkeit möglichst nur gesunde Lebensmittel zu kaufen und dann noch die Zigaretten an der Kasse aufs Band zu legen. Also ließ ich die Zigaretten sein, einfach so, es war wirklich ganz leicht :shock: und das nach bald 25 Jahren mit Nikotin und zig Versuchen "es sich abzugewöhnen".

Dampfen hilft nicht, die Sucht zum Stillstand zu bringen, denn die Aktion als solche bleibt erhalten und die körperliche Nikotinabhängigkeit ist minimal. Du merkst kaum einen Entzug, wenn Du aufhörst Nikotin zu konsumieren. Es ist nur in Deinem Kopf und der macht keinen Unterschied zwischen Dampfern und Rauchern.

Liebe Grüße
Tina

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7197
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 06.12.2016, 08:58

glück auf sunshine, tina und alle
Sunshine_33 hat geschrieben: Darf ich fragen, warum Du Dich immer weiter vergiften möchtest, lieber Matthias?
klar darfst du (und ich antworte gern auf jede frage)
ich will das nikotin als "appetitszügler" behalten (hab ich aber schon geschrieben) :wink:
Sunshine_33 hat geschrieben: War runtertrinken oder nur noch eine bestimmte Alkoholart zu trinken eine geeignete Methode, um trocken zu werden? :wink:
Tina hat geschrieben: Ganz sicher ist es ungeeignet, denn eine Sucht kann man sich nun einmal nicht einfach "abgewöhnen" und Nikotinsucht ist eindeutig auch eine Sucht.
seh ich genau so.
Sunshine_33 hat geschrieben: 2 Tage leichte Nervosität und schwankende Laune, das war schon alles.
Danach war ich durch den Nikotinentzug durch.
Tina hat geschrieben: Du merkst kaum einen Entzug, wenn Du aufhörst Nikotin zu konsumieren. Es ist nur in Deinem Kopf und der macht keinen Unterschied zwischen Dampfern und Rauchern.
ihr glücklichen
ich hab 2x je 1jahr nich geraucht hatte fast 2 wochen entzugserscheinungen - für mich schlimmer als beim alk
hab nach m jahr absichtlich wieder angefangen wegen des gewichtes (um die 100kg bei 178cm) :wink:
Sunshine_33 hat geschrieben: Lungenkrebs
ich bin überzeugt, dass dafür hauptsächlich die stoffe verantwortlich sind, die ich weglassen will (wie s der friedrichson geschrieben hat) :wink:

schöne zeit

:D
matthias
trocken, glücklich und zufrieden

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32840
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Beitrag von Karsten » 06.12.2016, 09:02

Hallo Matthias,

ich weiß nicht so genau, aber irgendwie macht mir das Thema hier Bauchschmerzen.
In einem Suchtforum ein anderes Suchtmittel so positiv hinzustellen, finde ich nicht so gut.

Gruß
Karsten

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7197
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 06.12.2016, 11:56

glück auf karsten
Karsten hat geschrieben: In einem Suchtforum ein anderes Suchtmittel so positiv hinzustellen, finde ich nicht so gut.
ok - mach s zu - is auch genug geschrieben

schöne zeit

:D
matthias
trocken, glücklich und zufrieden

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32840
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Beitrag von Karsten » 06.12.2016, 13:05

Hallo Matthias,

es geht mir nicht darum, das Thema zu schließen, ondern darum, dass man vielleicht mal etwas genauer nachdenkt.

Rauchen ist eben auch eine Sucht und dieses neumodische Zeug mit den dampfen macht es auch nicht besser.

Gruß
Karsten

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 4028
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 06.12.2016, 18:28

Ich meine auch nicht, das dieser Thread geschlossen werden sollte.
Sondern er kann gut zum Diskutieren genutzt werden.

Klar sollte allerdings sein, das Rauchen ebenso eine Sucht ist wie andere stoffliche Süchte.
Und das brauchen wir auch Matthias nicht zu erzählen, das weiß der selbst auch ganz genau :wink:

Das Erkennen, das man nikotinsüchtig geworden ist, oder es auch schon lange ist, kann ja helfen auf dem Weg zum Nichtrauchen.
Ohne Erkenntnisse kann man nix ändern, die sind schon nötig.
Und die können auch unangenehm sein, leider...

Also ich gebe ganz offen zu, das ich nikotinsüchtig war.
Und es ähnelte auch meinem Sauf-Suchtverhalten.
Ich schaute in meine Zigarettenschachtel, ob noch genug drin sind, um den Abend zu "überstehen" :roll:
Ich wäre auch nachts noch für n paar Glimmstängel losgedüst.
Ich WOLLTE rauchen, wollte nix darüber hören, wie schädlich rauchen ist.
Suchtverhalten pur.

Andererseits merkte ich auch, wie sehr sich das mit dem Rest meines Lebens beißt.
Ich wollte gesünder leben, und unabhängig von Suchtmiteln. Und trotzdem rauche ich?
Hääää, ach komm, das passt ja mal überhaupt nicht :roll:
Die Konsequenz KONNTE ja nur sein, das Zeug wegzuschmeissen.

Dann gab es 2 Vorkommnisse, die mir deutlich machten, das es Zeit zum aufhören wird.
Und damit habe ich es dann bis heute geschafft.
Und freue mich außerdem noch drüber, wie viel Kohle ich spare und dafür in die Kameraindustrie pumpen kann :lol: :lol:
Bin jetzt leider nach neuen Kameramodellen und Zubehör süchtig :lol:
Aber die schädigen wenigstens nicht meine Gesundheit :wink:

LG Sunshine

Antworten