Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Zucker

Dieser Bereich kann für alle Themen, wie Hobby, Freizeitgestaltung und andere Interessen zum Erfahrungsaustausch genutzt werden

Moderator: Moderatoren

Florian73
neuer Teilnehmer
Beiträge: 278
Registriert: 14.01.2018, 11:11

Re: Zucker

Beitrag von Florian73 » 23.01.2020, 12:32

Klasse, Leute... vielen Dank für die Teilnahme.

Also ich möchte Zucker vor allem wegen der Kalorien und wegen der "Billig-Energie", auf die ich verzichten möchte, (das beschrieb mal n Typ so, ich fand den Vergleich noch gut) möglichst aus meinem Speiseplan verbannen.

Jemand hat da gesagt, dass es einem körperlich besser geht, wenn man länger auf Zucker verzichtet.

Inwiefern hast du das festgestellt?

Barthell
Moderator
Moderator
Beiträge: 1408
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Re: Zucker

Beitrag von Barthell » 23.01.2020, 12:49

mein Hautbild ist besser geworden z.b.
Ich komme morgends besser aus dem Bett.
Ich fahre jeden Tag rund 40km Rad, und fühle mich einfach fitter dabei bzw. schaffe die Strecke schneller.
Ich habe nicht mehr so viele Stimmungsschwankungen.
Das geht nicht von heute auf Morgen, dein Körper muss auch lernen, dass er ohne Zucker auskommt und andere Energieformen nutzen kann, das braucht Zeit (bei mir in der Regel 2-4 Wochen).
Die Verdauung wird erst schlechter, dann besser (gut kann auch daran liegen, dass wir eben mehr, dafür Energiearm essen, 1kg Möhren rumpelt halt mehr im Bauch als 2Stück Kuchen)

Grade weil Zucker ja auch eine Kohlenhydrat-Quelle ist ist es doch ne gute Umstellung für den Energiehaushalt.

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19510
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: Zucker

Beitrag von Linde66 » 13.02.2020, 21:11

Hallo Florian, hallo alle,
angeregt durch den Thread hier habe ich aufgehört Industriezucker zu mir zu nehmen.
Ich bin überrascht, wie einfach mir das fällt.
Da ich schon ewig eine Milchunverträglichkeit habe, nehme ich seit langem Hafermilch. Die ist natursüß.
Espresso trinke ich schon immer schwarz.
Obst und Obstsaft nehme ich weiterhin zu mir, auch mal einen Löffel Honig.
Aber ich kaufe keinerlei Süßkram mehr und esse keinen Kuchen.
Auch achte ich aufs "Kleingedruckte", weil an den unmöglichsten Stellen Industriezucker versteckt ist!

Nach zwei, drei Wochen merke ich wenig Veränderungen, also weder Gewichtsabnahme noch Hautbildverbesserung noch Heißhungerattacken. Alles ziemlich entspannt.

Was ich merke ist was anderes: Mein Geschmackssinn explodiert förmlich! :D
Davon bin ich ganz begeistert!
Ich werde immer feinfühliger für jegliche Geschmacksrichtungen, nicht nur süß. Das überrascht mich. Ich nehme die verschiedenen Sinneseindrücke viel differenzierter wahr. Krass.
Dadurch macht das Kochen und auch das Essen viel mehr Spaß. :D

LG, Linde

Antworten