Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Rückfall als Merkmal des Alkoholismus

Hier werden wir jede Woche mindestens ein allgemeines Thema eröffnen, wo jeder seine Sichtweise dazu schreiben kann.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15125
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Beitrag von Hartmut » 22.06.2014, 20:57

Hallo Penta,

es tut mir leid das dein Thread nun wieder zur Diskussion fern des Themas geworden ist. Ich zieh mich hier raus . Es geht hier nicht um meine Antworten , es geht hier um mich :-)

Schönen Austausch noch

Gruß Hartmut

Penta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2457
Registriert: 19.06.2010, 19:51

Beitrag von Penta » 22.06.2014, 21:20

Hallo,

es ist einer der Gründe gewesen, dass ich ne Weile hier nix mehr fragte, dass im Laufe fast jeder Diskussionen das Schwanzlängen-Messen und/oder gegenseitige Unterstellungen begannen. Egal aus welcher Richtung.
Mir geht das ehrlich auf'n Keks.

Trotzdem vielen Dank für die Beteiligung hier!

Ich wünsch allen einen stressfreien Wochenstart.

Hartmut, wenn du hier noch liest, mach doch ma zu.

Gruß, Penta

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15125
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Beitrag von Hartmut » 14.02.2018, 14:56

Hallo zusammen

nach Rückfrage mit Penta öffne ich diesen Thread. Da im Moment auch sehr viel über Rückfall diskutiert wird.

Der Thread wurde wegen Diskussionen fern des Themas damals geschlossen.
Deswegen bitte ich, damit dieser Thread nicht wieder ins Off-Topic lauft, darauf zu achten das Persönliches nichts in diesem Thread zu suchen hat. Es hat fast jeder einen eigenen Thread, da kann dann das abweichende Thema besprochen werden .

Gruß Hartmut

Carl57
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 506
Registriert: 10.08.2012, 21:31

Beitrag von Carl57 » 14.02.2018, 16:00

Die Definition "Merkmal" ist schlichtweg falsch, denn sie lässt nach dem Sprachgebrauch keine Ausnahmen zu.
Sie wäre nur dann richtig, wenn alle trockene Säufer,
die bis an ihr Lebensende trocken bleiben, früher keine Alkoholiker gewesen wären.
Ich denke, dass man diese Hypothese vergessen kann.
Folgende Aussage halte ich für zutreffend:
"Die ungewöhnliche Häufung von Rückfällen gehört zum Wesen des Alkoholismus"
Carl

Penta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2457
Registriert: 19.06.2010, 19:51

Beitrag von Penta » 14.02.2018, 16:28

Hallo Carl,

is wahrscheinlich etwas untergegangen, doch mir ging es schon damals nicht um Definitionen.
Es wäre schön, wenn ihr mir von eurer Motivation und/oder euren Rückfällen berichten würdet und mir etwas auf die Sprünge helft.
Nach deiner Antwort gehe ich dann etwas provokant davon aus, dass für Carl die ungewöhnliche Häufung von (seinen) Rückfällen zum Wesen (seines) Alkoholismus gehört? :?

Penta

Penta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2457
Registriert: 19.06.2010, 19:51

Beitrag von Penta » 14.02.2018, 16:44

Da ich mich nicht mehr daran erinnern kann, welche Motivation ich damals für dieses Thema hatte (Grüße an ClaudiA :wink: ), hier nochmal die Eingangsftrage ohne den damaligen Bezug zu anderen Themen oder Anlässen.
Penta hat geschrieben: Guten Tag,
in einem anderen Thema schrieb ich (bisher war ich keine Co), dass Rückfälle Merkmale des Alkoholismus seien. Scheinbar eine recht wilde Theorie.
Mich interessieren die Merkmale, die irgendwer mal irgendwohin geschrieben hat (z.B. Jellinek) herzlich wenig, denn ich führe hier keinen wissenschaftlichen Diskurs, sondern berichte von meiner Motivation und meiner Erfahrung.
Und die ist so, dass mir bisher sehr bewusst war, dass ich rückfällig bin, wenn ich heute wieder saufe, da ich an demselben Alkoholismus leide wie andere Alkoholiker. Mit allem Drum und Dran.

Es geht mir nicht um "die", sondern um euch selbst.
Es wäre schön, wenn ihr mir von eurer Motivation und/oder euren Rückfällen berichten würdet und mir etwas auf die Sprünge helft.
Penta hat geschrieben:Ach ja, ne Frage: Ist der Rückfall ein Merkmal eures Alkoholismus?
Vielleicht möchte der eine oder andere nochmal einsteigen.

Viele Grüße, Penta

Carl57
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 506
Registriert: 10.08.2012, 21:31

Beitrag von Carl57 » 14.02.2018, 20:13

ok Penta, dann sollst Du die Wahrheit auch in provokanter Form wissen:

Ein RF ist beim Alkoholismus stets vorprogrammiert ...lediglich der Zeitfaktor ist unbekannt.
Bleibst Du zu Lebzeit trocken, hast Du lediglich zu kurz gelebt.

Penta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2457
Registriert: 19.06.2010, 19:51

Beitrag von Penta » 14.02.2018, 20:28

Hallo Carl,

so provokant finde ich deine Wahrheit gar nicht.

Viele Grüße, Penta

Antworten