Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Gruppengefühl - Forum als Gemeinschaft

Hier werden wir jede Woche mindestens ein allgemeines Thema eröffnen, wo jeder seine Sichtweise dazu schreiben kann.

Moderator: Moderatoren

Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3692
Registriert: 27.06.2014, 10:50

Gruppengefühl - Forum als Gemeinschaft

Beitrag von Thalia1913 » 09.10.2016, 21:31

Hallo Forum,

als ich heute so durch meine Stadt fuhr, fielen mir an mehreren Stellen kleine Grüppchen, mal drei, mal vier Leute auf, die vor einem Kiosk oder an einer Kneipe zusammen standen und redeten, mal mit einem Bier in der Hand, aber auch ohne.

Da ist mir eine weitere wichtige Funktion eingefallen, die das Forum gerade auch für frisch Trockene haben könnte, wenn "man" denn möchte.

Gemeinschaft.

Plötzlich fällt der "Freund" Alkohol weg, aber eben auch die ehemaligen Trinkfreunde, wenn man die Risikominimierung lebt. Gerade in der ersten Zeit der Trockenheit hat manche(r) noch keine neuen, trockenen Kontakte aufgebaut. Da könnte ein regelmäßiges Lesen und Schreiben hier ein Gefühl von Gruppenzugehörigkeit entstehen lassen. Denn ganz klar, der Mensch will zu einer Gemeinschaft gehören, oder?

Wie sehr ihr frisch Trockene das? Kann hier für euch ein Gruppengefühl entstehen, und wenn nicht, was bräuchte es, damit es das kann?

Grüße,
Thalia

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32842
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Beitrag von Karsten » 10.10.2016, 17:31

Hallo Thalia,

danke für den schönen Beitrag :)

Gerade dieses Zusammengehörigkeitsgefühl ist ja sehr wichtig.
So fühlt man sich dann nicht mehr alleine.

Gruß
Karsten

NNGNeo
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1439
Registriert: 27.09.2012, 21:30

Beitrag von NNGNeo » 10.10.2016, 22:29

hallo thalia

ich antworte mal als etwas länger trockenen :wink:
gerade in meiner anfangszeit war es mir wichtig eine gruppe zu finden in der ich mich auch wohl fühle, und das war hier von anfang an der fall.

damals kurz vor meiner entgiftung habe ich im vorstellungsbereich sehr viel zuspruch erhalten, unser lieber mod martin war damals der erste der mir geantwortet hat :)
ich hatte damals ziemliche angst vor der entgiftung, und ich habe mich von den anderen hier sofort vestanden gefühlt. sie haben mir meine angst vor der entgiftung ein wenig nehmen können, in dem sie geschrieben haben das alles nicht so schlimm wäre und man unter ärztlicher kontrolle ist bei dem entzug. gegen die entzugserscheinungen gab es medikamente.

und die anderen hier hatten recht, so schlimm war es wirklich nicht.

ich schreibe ja wie du auch eher im geschützten bereich und fühle mich hier wohl. das forum hier ist meine shg, wenn auch nicht real, aber das tut für mich nichts zur sache. dafür ist sie 24 stunden am tag 7 tage die woche offen. ich brauche keine reale shg, wozu auch, aber das muss ja jeder für sich selbst wissen.

also um es auf den punkt zu bringen, ich empfinde hier ein gruppengefühl, vor allem im geschützten bereich.
grüße
NNGNeo

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 4028
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 10.10.2016, 22:53

Nein, ich empfinde hier kein Gruppengefühl.
Das kann ich nur, wenn ich Leute in real kenne und mich regelmäßig mit ihnen treffe.
Ich empfinde auch in den anderen (Foto)Foren, wo ich bin, kein Gruppengefühl.
Denn da kenne ich auch nur die wenigsten persönlich.
Dieses persönliche Kennen ist für mich unabdingbar für ein Gruppengefühl/Zusammengehörigkeitsgefühl.

LG Sunshine

Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3692
Registriert: 27.06.2014, 10:50

Beitrag von Thalia1913 » 11.10.2016, 09:38

Guten Morgen,

ich denke dabei gerade an Leute, die vielleicht „da draußen“ versuchen, ihr Leben umzustellen, weil sie vom Alkohol weg wollen, und dadurch dann die Sozialkontakte wegbrechen. Weil die Kumpels weitertrinken wollen. Statt sich am Sonntag vormittag dann am Kiosk zu verabreden, „musst“ du dann plötzlich allein zu Hause bleiben, weil du vielleicht kaum einen mehr kennst, der (auch) nicht trinkt. Das baut sich dann ja auch langsam wieder auf, aber dazu ist es nötig, erstmal ne Weile trocken zu bleiben. Da kann das Forum hier vielleicht für dich ein Anlaufsort sein, wenn du hier schreibst, und dir jemand antwortet, dann bist du eben nicht mehr allein.

So meinte ich das.

Bei mir wars ja so, dass ich erst nach einigen trinkfreien Monaten hierher kam, aber auch jetzt noch empfinde ich das hier als Anlaufstelle, wo ich „hin“ kann, wenn ich mich gestresst fühle, eine kurze Auszeit brauche, einen Austausch zu einer aktuellen Problematik suche (letzteres bei mir wie bei nngneo ja eher im erweiterten Bereich).

Da begreife ich hier die Forengemeinschaft dann nicht als etwas Gezwungenes, Einengendes, sondern als Ort, der mir Sicherheit in einem Bereich bietet, der für mich von zentraler Wichtigkeit ist: dem Schutz und der Stärkung meiner Trockenheit.

Grüße
Thalia

Pellebär
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1871
Registriert: 21.11.2012, 17:00

Beitrag von Pellebär » 11.10.2016, 10:31

Moin Thalia,

ich habe mich mit dem Ziel nüchtern zu leben in diesem Forum angemeldet. Damit gehöre ich dieser Gemeinschaft an. Hier kann ich spontan meine Gedanken, Sorgen, Freude, Frust oder Angst aufschreiben, sie mit anderen Mitgliedern der Gemeinschaft teilen und weiß ich werde verstanden, weil jeder in dieser Gemeinschaft meine Probleme in ähnlicher Form erlebt hat.

Das hat mir gerade am Anfang meiner Trockenheit Sicherheit gegeben. So empfinde ich Gruppengefühl.

PB

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 4028
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 11.10.2016, 12:50

Das dieses Forum ein wichtiger Anlaufpunkt sein kann, ganz besonders am Anfang, das halte ich für ganz unbestritten!
Früher gab es hier ja auch Feiertagschats, die das auch eindeutig belegten, wie wichtig auch so eine Anlaufstelle gerade an Feiertagen ist.
Dann hängst Du gefühlt nicht ganz so allein rum (weil die alten Kumpels grade mal wieder auf Sauftour sind oder die Familie
nicht in der Lage ist, auch nur mal nen Feiertag ohne Alk zu gestalten), sondern da draussen sind eben noch welche, die "da" sind.

Ich will das Forum hier auch nicht schlecht machen, ich halte es für das beste seiner Art.
Aber ein Gemeinschaftsgefühl habe ich nun mal nicht.
Das bedeutet ja nicht, das ich nicht gern hier wäre und zwar freiwillig.
Mir ist das internet zu unpersönlich, als das ich da ein Gemeinschaftsgefühl aufbauen könnte oder auch nur wollte.
Dazu brauche ich reale Personen, die ich dann auch schon länger kennen müßte.
Anders funktioniert das bei mir nicht, bei anderen kann das ja durchaus anders sein. :wink:

LG Sunshine

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7197
Registriert: 04.12.2009, 12:40

Beitrag von silberkralle » 12.10.2016, 08:35

glück auf

für mich is dieses forum "unser forum".
s is "meine gruppe".
also klar: gemeinschaft
ich wünsch mir auch, mal alle persönlich kennenzulernen - aber s is eben wie s is - ich bin zufrieden.

schöne zeit

:D
matthias

Antworten