Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Bin noch nicht stabil.. Vorschläge?

Hier werden wir jede Woche mindestens ein allgemeines Thema eröffnen, wo jeder seine Sichtweise dazu schreiben kann.
Antworten
Linde66
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 18675
Registriert: 08.10.2008, 23:13

Beitrag von Linde66 » 15.02.2017, 17:52

Hallo Williams,

warum machst du das?

Grüße, Linde

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3793
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 15.02.2017, 18:14

Hallo Williams,

könnte es sein, das Du die Ernsthaftigkeit unserer Erkrankung noch gar nicht richtig begriffen hast?
Wie bist Du denn bisher trocken geblieben?
Rein über Willenskraft ?
Was hast Du in Deinem Leben bisher geändert, um nicht mehr trinken zu müssen?

Und was soll der Mist mit der Wodkaflasche auf dem Tisch?
Ich käme nicht mal auf die Idee, eine Wodkaflasche überhaupt zu berühren.
Was kommt als nächstes?
Das Du "im Scherz" einen Schluck daraus trinkst?
Und dann "im Scherz" wieder säufst?
Und Dich vielleicht am Ende "im Scherz" totsäufst?
Denn Du weißt ja wohl, das unsere Krankheit ungestoppt tödlich verläuft, oder?

Also ehrlich gesagt, ich finde das alles überhaupt nicht lustig, obwohl ich wohl weiß Gott über viel Humor verfüge.
Wo bitte soll denn da der Scherz sein?

LG Sunshine

dieStine
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 980
Registriert: 29.07.2013, 21:54

Beitrag von dieStine » 15.02.2017, 18:37

Hallo Williams,

hast du so "Späße" in den letzten 3 Jahren auch gemacht? Für mich klingt es so, als bereitest Du gerade Schritt für Schritt einen Rückfall vor. Lustig ist echt was anderes, das hast du doch schon bei der letzten Flasche auf den Tisch Aktion bemerkt.
Ich schließe mich Sunshines Frage (n) einmal an, wie hast du es drei Jahre lang geschafft trocken zu bleiben?

LG Stine

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1289
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Beitrag von Carl Friedrich » 15.02.2017, 20:24

Hallo Williams!

Die Damen hier haben völlig recht. Du bereitest geradewegs und zielgerichtet deinen Rückfall vor. Dir fehlen, so wie Du auf mich wirkst, offensichtlich Respekt und Demut vor der Krankheit.

Bekanntlich ist die Rückfallquote bei Alkoholikern recht hoch. Manche benötigen halt mehrere Anläufe, nachdem sie zuvor auf die Nase gefallen waren. Ich fürchte, Du bist genau ein solcher Kandidat.

Steck mal die Nase in Fachliteratur. Mir hat sie geholfen. Büchertipps findest Du hier im Forum: http://www.forum-alkoholiker.de/selbsth ... um-41.html

Gruß Carl Friedrich

viola
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 15651
Registriert: 04.01.2010, 12:16

Beitrag von viola » 15.02.2017, 20:55

Hallo William,

wenn du die letzten drei Jahre wirklich trocken gelebt hast (und nicht nur abstinent), dann weißt du ja, was Carl Friedrich mit "Respekt" und mit "Demut" meint. Und wie wichtig gerade diese beiden Dinge sind. Und wie sie zusammengehören.
Es sind essentielle Ingredienzien für einen stabilen trockenen und zufriedenen Alltag. Mir ist hier noch kein drei Jahre trockener Alkoholiker in die Quere gekommen, der auf solch einen Blödsinn kommen würde, auch nicht "zwanghaft".

Da frage ich mich schon, was das soll und was du damit bezwecken möchtest. Außer einem Rückfall mit Ansage, versteht sich.....

Ich wünsche dir einen angenehmen trockenen Abend,
LG viola

Williams
neuer Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 24.01.2017, 22:17

Beitrag von Williams » 15.02.2017, 22:18

Hallo zusammen, erstmal habe ich momentan viel Stress. Privat und bei der Arbeit. Nun weshalb ich diese Scherze mache: bin mir nicht sicher aber ich glaube damit beweise ich dass daraus doch nicht trinke, keine Ahnung.
Alkohol war mein Stresslöser in der nasser Zeit. Vermutlich reizt es wieder danach auch wenn ich in den letzten Jahren durchaus gelernt habe ohne Alk Probleme zu lösen.
Ohne Therapie habe ich vor 3 Jahren aufgehört. Grund war Führerscheinverlust und Jobverlust durch Alkohol.

Williams
neuer Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 24.01.2017, 22:17

Beitrag von Williams » 15.02.2017, 22:21

Ja und es ist gut aus möglich dass ich keinen Respekt vor der Krankheit habe.

Williams
neuer Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 24.01.2017, 22:17

Beitrag von Williams » 15.02.2017, 22:30

Sie haben alle recht, meine Scherze sind nicht normal. Solche Scherze gab es schon in den letzten 3 Jahren. Es gab sogar Rückfälle mit einen Bier. Ich trank ein Bier auf und hatte danach 4-5 Monaten Pausen, also ich trank ab und zu ohne Absturz. Doch seid Januar 2016 habe ich das Bier doch gelassen.

Antworten