Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Wohin alleine an Weihnachten?

Hier werden wir jede Woche mindestens ein allgemeines Thema eröffnen, wo jeder seine Sichtweise dazu schreiben kann.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32947
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Wohin alleine an Weihnachten?

Beitrag von Karsten » 18.12.2018, 17:18

Hallo,

noch ist eine Woche Zeit und wenn man alleine ist, kommt sicher auch die Frage auf, wohin man alleine zu Weihnachten gehen kann.
Wie bereitet ihr euch darauf vor, an diesen Tagen nicht alleine zu sein?

Gruß
Karsten
---------------------------------------
Weihnachtsspenden

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1115
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Wohin alleine an Weihnachten?

Beitrag von Cadda » 19.12.2018, 08:55

Guten Morgen,

ich habe das Glück, Weihnachten nicht allein sein zu müssen. Ich schätze mal, das wird den meisten hier so gehen und deshalb ist hier wohl wenig Rückmeldung möglich.

Ich mache es einfach mal aus der „was wäre wenn
Sichtweise“. WENN ich Weihnachten nichts vor hätte, dann würde ich versuchen, jemanden von meinen Freunden zu finden, der oder die auch nichts vor hat und sagen „Komm vorbei, ich koche was und wir klönen“.

Oder ich würde mich umhören, ob irgendwo an einem
Treffpunkt Bekannte zu finden sind, die nach dem Essen mit der Familie noch unter Leuten sein wollen. Bei diesem Punkt muss man natürlich schauen, wie es da mit Alkohol aussieht.

Wenn wirklich alle Möglichkeiten wegfallen und ich wirklich komplett allein sein MÜSSTE, dann würde ich mich für Folgendes entscheiden: Ich würde morgens sehr, sehr früh aufstehen, den Tag so verbringen, wie einen normalen Tag und abends um 20.00 Uhr zu Bett gehen.

MieLa
neuer Teilnehmer
Beiträge: 174
Registriert: 23.01.2018, 10:46
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Wohin alleine an Weihnachten?

Beitrag von MieLa » 19.12.2018, 09:55

Hallo allerseits,

mir geht es so wie Cadda. Ich verbringe Weihnachten auch in Familie.

Hätte ich diese Möglichkeit nicht, würde ich auch versuchen, den Abend mit trockenen Freunden zu verbringen und die Gemeinschaft zu genießen. In meinem Viertel gibt es auch Restaurants, die an Heiligabend geöffnet haben und in denen sich viele Alleinstehende einfinden.

viola
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 15772
Registriert: 04.01.2010, 11:16

Re: Wohin alleine an Weihnachten?

Beitrag von viola » 19.12.2018, 13:05

Hallo,

ich bereite mich gar nicht darauf vor, Weihnachten nicht alleine zu sein. Ich weiß jetzt schon, dass ich alleine sein werde.

Ich freue mich darauf, es ist sehr ungewöhnlich, üblicherweise ist das bei mir nicht so.
Diesmal bin ich aber aus gesundheitlichen Gründen nicht bei Familie oder Freunden, für mich ist das o. k. Für meine FamilienMitglieder auch.
Meine erwachsenen Kinder treffen sich mit meinen Geschwistern und ihren Neffen, und an Heiligabend haben sie alle selber etwas vor mit Freunden.
Und ich habe frei! Wie schön. Fühlt sich nach Leichtigkeit an und ist sehr attraktiv.

Alleine zu sein bedeutet ja nicht einsam zu sein.
Mal sehen, ob ich vielleicht ein bisschen Heimweh haben werde. Glaube ich aber nicht. Natürlich werde ich mit allen telefonieren, und die mit mir auch. Und dann habe ich wieder frei.
Ich werde hier in der Klinik zu den Gottesdiensten gehen, es gibt mittags ein schönes Essen, es werden andere Patienten da sein, aber ansonsten werde ich für mich sein.
Endlich mal lesen am Stück, stundenlang, oder spazieren gehen, ganz in Musse und ohne Zweck. Schon allein der Gedanke daran erfreut mich.

Wichtig ist, was vor 2018 Jahren passiert ist. Und das kann ich überall feiern, das ist nicht von einem Ort oder von Menschen abhängig.

Ich freue mich sehr auf mein alleine-Weihnachten, und bin auch schon gespannt, wie es sich anfühlen wird.

LG viola

sue05
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2531
Registriert: 15.07.2012, 18:04
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Wohin alleine an Weihnachten?

Beitrag von sue05 » 19.12.2018, 17:09

Hallo,

ich verbringe Weihnachten alleine. Als Single mit kaum noch Familie/Verwandtschaft (und die noch verbleibenden Familienmitglieder und ich feiern nicht zusammen - da sind zu viele "unschöne, nicht verarbeitete Erinnerungen" vorhanden) ist das halt so. Anders als bei Viola mischt sich bei mir doch auch schon etwas Traurigkeit/Wehmütigkeit mit hinein. Allerdings ist es dieses Jahr nicht sooo schlimm (ist nicht mein erstes Weihnachten alleine). Ich werde mir einfach etwas Leckeres kochen und einen Weihnachtsfilm im TV anschauen, nachmittags will ich noch einen schönen langen Waldspaziergang machen - und dann ist Weihnachten ja eigentlich auch schon wieder vorbei :wink:
In so vielen Familien ist Weihnachten mit viel Streß und Streitereien verbunden - so gesehen habe ich es ja sehr entspannt, was ich durchaus auch zu schätzen weiss.

lg Sue

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32947
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Wohin alleine an Weihnachten?

Beitrag von Karsten » 21.12.2018, 09:49

Hallo,

ich werde am ersten Feiertag im Kreis der Familie sein.
Am zweiten Feiertag bin ich eingeladen und da freue ich mich auch schon drauf.
Wird dieses Jahr sicherlich sehr schön :)

Sonst war ich ja auch eher alleine an diesen Tagen.

Gruß
Karsten

Antworten