Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Hier werden wir jede Woche mindestens ein allgemeines Thema eröffnen, wo jeder seine Sichtweise dazu schreiben kann.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32912
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von Karsten » 01.02.2019, 16:28

Hallo,

um ein anderes Thema nicht zu verwässern, ein neues Thema.

Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du wieder Alkohol trinkst?

Gruß
Karsten

Caruso
neuer Teilnehmer
Beiträge: 302
Registriert: 10.07.2006, 16:28
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von Caruso » 03.02.2019, 15:14

Moin Karsten,

na, das ist ja mal ne Frage. Obwohl es schon 12 Jahre her ist, kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, wie es war, als ich noch trinken musste. Ein Rückfall würde mein Leben wahrscheinlich komplett auf den Kopf stellen, denn mein jetziges Leben ist darauf ausgerichtet, dass ich keinen Alkohol trinke. Mein Tagesablauf wäre nicht mehr gegeben. Ich kann ja auch nicht sagen, ob ich nach einem Rückfall den erneuten Ausstieg schaffen würde. Sollte ich den erneuten Ausstieg dann nicht schaffen, wäre es wohl mein sicheres Ende.

Viele Grüße
Caruso

Tim
neuer Teilnehmer
Beiträge: 4
Registriert: 31.01.2019, 10:53
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von Tim » 03.02.2019, 17:55

Ich kann dazu noch nicht viel sagen, da meine Therapie ja erst seid sehr kurzer Zeit vorbei ist und ich derzeit noch auf die Reha warte.
Würde ich schon jetzt Rückfällig werden würde es mir zeigen, dass meine vorgenommenen und überlegten Strategien und Skills nicht die richtigen sind. Das wäre echt mies, glaub ich doch erstmal, dass die (für mich) gut sind.
Da ich jetzt verstanden habe, dass ich mit Alkohol nicht umgehen kann würde ich sofort neu starten.
Aber wie gesagt, ich bin da ein ziemlicher Frischling.
Liebe Grüße

Ernest
neuer Teilnehmer
Beiträge: 137
Registriert: 21.11.2017, 19:03

Re: Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von Ernest » 03.02.2019, 18:44

Ja, Caruso, das ist mal ne Frage.

Wenn, das Wörtchen wenn nicht wär.... dann würde ich gerne wieder ein Gläschen kredenzen.

Wenn ich also wieder meinen Wein - eine sehr, sehr kurze Zeit lang genießen und etwas später wieder gierig-unkontrolliert runterkippen würde - gingen alle meine privaten Fortschritte flöten. Und die Lebensfreude. Und die Freude auf die Zukunft. Egal welche. Hauptsache ich kann meine eigene in irgendeiner Form selber bestimmen. Und ich weiß (also fast meistens :)), dies ist nur ohne Alk möglich.

Liebe Grüsse
Ernest

NNGNeo
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1439
Registriert: 27.09.2012, 21:30

Re: Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von NNGNeo » 03.02.2019, 21:06

hallo karsten

was würde ein rückfall in meinem leben ändern?
ich weiß es ehrlich gesagt nicht und will es auch gar nicht wissen.
wenn ich einen rückfall habe, dann ist das erst mal so.
wichtig ist wie ich damit umgehe und wie ich weiter verfahre.
es gibt nur 2 möglichkeiten:

1. ich saufe weiter bis ich irgendwann im grab liege

oder

2. ich suche mir sofort wieder hilfe und versuche den rückfall aufzuarbeiten und aus meinen fehlern zu lernen damit ich das nächste mal gegensteuern kann

mehr möglichkeiten habe ich nicht.
nun bin ich jetzt aber auch nicht einer der darüber nachdenkt was passiert wenn ich einen rückfall habe, das habe ich früher am anfang gemacht als ich mit dem trinken aufgehört habe.
um zu deiner frage zurückzukommen:
die kann ich nur beantworten wenn ich einen rückfall habe, alles andere sind für mich nur gedanken die ich mir ausmale wie es sein könnte.
und letztendlich kommt es dann eh anders als man es sich vorgestellt hat.
grüße
NNGNeo

joschi018
neuer Teilnehmer
Beiträge: 211
Registriert: 21.11.2010, 22:32

Re: Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von joschi018 » 05.02.2019, 08:21

Was passieren würde?

Ich würde langsam wieder in die alten Muster verfallen. Am Anfang würde ich es mir noch schönreden und nur dezent trinken (...geht ja wieder...), bis dann irgendwann wieder der Exzess kommt - wie lange das dauert, ist nicht klar, aber klar ist - er wird kommen.
Das ist die Struktur meiner Akoholkrankheit und die wird sich nicht ändern.....

Einziger richtiger Schritt in der Phase: Sofort wieder in professionelle Hände!

Barthell
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1300
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Re: Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von Barthell » 05.02.2019, 14:40

Also ich würde, sollte ich noch einen Rückfall haben, ab in die Stationäre Therapie gehen (müsste ich vom AG her eh …)

Da würde ich mich dann mit der Analyse "warum" aufhalten, vielleicht noch ein paar Kniffe mehr lernen und hoffen, dass es endgültig "klick" macht …

Topaz
neuer Teilnehmer
Beiträge: 90
Registriert: 06.03.2019, 18:28
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Was würde ein Rückfall in deinem Leben ändern?

Beitrag von Topaz » 08.03.2019, 08:46

Hallo!

Mein Rückfall wird mein Leben nicht maßgeblich verändern. ich kenne die Gründe ja.
Das einzige, was ich gerne machen würde ist wieder eine Verhaltenstherapie. Leider sind die 2 Jahe aber noch nicht rum, heißt, die Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht.
Mir hat mein Rückfall gezeigt, dass ich nicht achtsam genug mit mir umgegangen bin. Das bezieht sich nicht auf den Alkohol, sondern auf meine anderen Krankheiten, die letztendlich der Auslöser für meine Sucht waren.

Antworten