Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

religiöse Ansichten und Erziehung

Jede Woche mindestens ein neues Thema zu Themen der Co-Abhängigkeit, für Angehörige und Kindern von alkoholkranken Eltern

Moderator: Moderatoren

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14137
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: religiöse Ansichten und Erziehung

Beitrag von Morgenrot » 14.05.2019, 21:33

Hallo ideja,
Wenn ein gläubiger Mensch eine Ehe angeht, dann ist er verpflichtet bis zum Tod für den Ehepartner da zu sein.
ich kenne etliche Pfarrer, die das überhaupt nicht mehr in das Trauversprechen aufnehmen, und das finde ich auch gut so.
Linde hat es für mich auf den Punkt gebracht, das hatte ich ja im anderen Thread auch schon mal geschrieben.
Ich darf und soll mich sogar lieben, und das kann nicht beinhalten das ich mich kaputt mache und ich glaube nicht, das Gott dies von uns erwartet.

lg Morgenrot

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19245
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: religiöse Ansichten und Erziehung

Beitrag von Linde66 » 14.05.2019, 22:13

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
In diesem Satz steckt auch drin, daß es meinen Nächsten gibt UND mich selbst, also zwei Personen, zwei Persönlichkeiten.
Liebe Grüße, Linde

ideja
neuer Teilnehmer
Beiträge: 211
Registriert: 26.10.2018, 00:32
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: religiöse Ansichten und Erziehung

Beitrag von ideja » 14.05.2019, 22:38

Im Westen ist Kirche samt Pfarrer auch weitgehend "emanzipiert" ;)

Im Osten stellen solche Pfarrer eher Seltenheit dar.

Das Problem ist, das die meiste Menschen sehen nur das was sie sehen WOLLEN, hören nur das was sie hören WOLLEN...

Auch wenn ich in der Kirche gehe, höre ich nur von Vergebung. Wie ich, um meine Schulden entlassen zu bekommen, anderen ihre Schulden vergeben soll...
Wie ich meinem nächsten gleiche Sache unendlich oft vergeben soll...

Das alles sind Dinge die, in meinen Augen, nur im CO-Abhängigkeit führen können.

liebe Grüße, ideja

ideja
neuer Teilnehmer
Beiträge: 211
Registriert: 26.10.2018, 00:32
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: religiöse Ansichten und Erziehung

Beitrag von ideja » 14.05.2019, 22:43

Linde66 hat geschrieben:
14.05.2019, 22:13
Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
In diesem Satz steckt auch drin, daß es meinen Nächsten gibt UND mich selbst, also zwei Personen, zwei Persönlichkeiten.
Liebe Grüße, Linde
Ich bin noch immer ich selbst ;) obwohl ich einige Jahre ungewollt und unbemerkt eher in sein selbst überging. :D

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19245
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: religiöse Ansichten und Erziehung

Beitrag von Linde66 » 14.05.2019, 23:19

:lol:
Wie gut, daß du jetzt auf dem Rückweg zu dir selber bist!

Antworten